Erasmus Büchercafe

KULTUR: Nachrichtenarchiv

Stets aufs Maßvolle eingestellt

Stünde ich vor der Wahl, ein Menschenlos wie jenes des Schäßburgers Wilhelm Fabini zu charakterisieren, indem ich biografische Etappen abginge oder die gesellschaftlichen Bindungen beleuchtete oder versuchte, die künstlerischen Linien nachzuzeichnen, entschiede ich mich ohne Zögern für den dritten Weg. Denn die Arbeiten des Bildhauers und Kunsthandwerkers gestatteten mir  – so meine Annahme und mein Vorsatz –, einiges vom Wesen und Wirken des...

[mehr]

„Das primäre Gefühl der Schuldlosigkeit“

Beim Ingeborg-Bachmann-Wettbewerb 2015 in Klagenfurt erhielt Dana Grigorcea für einen Text aus ihrem zweiten Roman mit dem Titel „Das primäre Gefühl der Schuldlosigkeit“, der im selben Jahr bei Dörlemann in Zürich verlegt wurde, den 3sat-Preis. Ihr ebenfalls in deutscher Sprache publizierter Erstlingsroman aus dem Jahre 2011 mit dem Titel „Baba Rada. Das Leben ist vergänglich wie die Kopfhaare“, für den die Autorin die Schweizer Literaturperle...

[mehr]

Effizient – aber wozu?

„Unser Ziel heißt Exzellenz“, flüstert mit gereizter Stimme die Versuchs- und Entwicklungsingenieurin eines Weltkonzerns, während sie in Bukarest ihren Arbeitstag beginnt. Das Motto ihrer Forschungseinheit ist längst zum Motto ihres Lebens geworden, der Beruf dominiert ihr ganzes Dasein. Allein die Aufzählung der Browserfenster und Computerprogramme, die sie morgens öffnen muss, oder das besessene Klappern auf der Tastatur ohne jegliche Pause...

[mehr]

Das schönste Spiel von allen – das Schauspiel

Vlad Logigan ist ein junger Mann, der das Theater liebt. Ein Mann, der Theater und Schauspiel liebt. Als Kind hat er den vom Kinderpalast aus Jassy organisierten Theaterkurs besucht. Kurz vor seiner Aufnahmeprüfung ins Gymnasium wurden Theaterklassen an Gymnasien in Bukarest, Jassy und Klausenburg eingeführt. Logigan meldete sich am Kunstgymnasium in Jassy an und setzte gleichzeitig den dortigen Theaterkurs fort. So kam er auf den Gedanken, die...

[mehr]

Authentische buchenlanddeutsche Mundartproben

Es gilt für die Bukowina, für die Rumäniendeutschen insgesamt, das Erscheinen einer wichtigen, Lücken schließenden Bukowina-Veröffentlichung anzukündigen: zwei CD (siehe Abbildung, ISBN 9793-910077-99-7) mit Belegen zu den buchenlanddeutschen Mundarten, die praktisch mit der Auflösung der Gemeinschaften und Gemeinden – durch die Umsiedlung im Herbst 1940 und deren Folgen – im sicheren und relativ raschen Verschwinden begriffen sind. Es handelt...

[mehr]

Feministische Künstlerinnen in Rumänien

Am 17. Dezember 2015 wurde im Nationalen Kunstmuseum Rumäniens eine Ausstellung eröffnet, die noch bis zum 17. April dieses Jahres in vier Sälen im Erdgeschoss des ehemaligen Königspalastes an der Bukarester Calea Victoriei besichtigt werden kann. Gezeigt werden dort Werke rumänischer Künstlerinnen, die über ihr künstlerisches Schaffen hinaus auch feministisch engagiert waren und sich für die Gleichberechtigung der Frauen in Rumänien eingesetzt...

[mehr]

Buch über den Künstler Ştefan Bertalan

Temeswar/Bukarest - „Ştefan Bertalan. Überlagerungen. Die experimentelle Fotografie in den Jahren 1970 - 1980“ (Ştefan Bertalan. Überlappungen/ Suprapuneri/ Overlappings. Fotografia experimentală din anii 1970-1980)  heißt das neueste Buch der Temeswarer Kunsthistorikerin und Kunstkritikerin Ileana Pintilie, das am Donnerstag, dem 18. Februar, um 17.30 Uhr, in der Buchhandlung „Cărtureşti Verona“ in Bukarest vorgestellt wird. Über den Bildband...

[mehr]

Bibel-Illustrationen von Chagall ausgestellt

Temeswar – Das Kunstmuseum Temeswar lädt zur Ausstellung „Marc Chagall – Bibelillustrationen“ ein. Die Vernissage findet morgen um 18 Uhr im Barocksaal des Kunstmuseums statt. Dabei werden Victor Neumann, der Direktor des hiesigen Museums, sowie Thomas Emmerling, der Kurator der Ausstellung, das Wort ergreifen. Marc Chagall ist einer der bedeutendsten Künstler des 20. Jahrhunderts, der neben Gemälden umfangreiche Zyklen von Radierungen sowie...

[mehr]

Berliner Philharmoniker eröffnen George-Enescu-Festival 2019

Die Berliner Philharmoniker, eines der weltweit führenden Ensembles, geben den Auftakt beim internationalen Musikfestival George Enescu 2019. Eingeplant sind zwei Konzerte am 31. August und 1. September. Die erste Beteiligung der Berliner Philharmoniker am Musikfestival wurde 15 Jahre lang verhandelt. Das Konzert fand am 3. September 2015 statt. Die Begeisterung des rumänischen Publikums und die organisatorischen Fähigkeiten der Veranstalter...

[mehr]

Wiederentdeckung der rumänischen abstrakten Kunst

Noch bis Ende des Monats März ist in der Bukarester Contemporary Art Gallery eine umfangreiche Ausstellung zu sehen, die dem Maler Vincenţiu Grigorescu gewidmet ist. 17 rohe Leinwände mit überlappenden Elementen, oft mit gewinkelten Leisten oder geätzt sind in den Räumlichkeiten der kleinen Galerie auf der Piaţa Romană zu besichtigen. Der Künstler, der die Werke geschaffen hat, wurde 1923 geboren und ist vor ungefähr vier Jahren gestorben....

[mehr]
Seite 1 von 2
cffviseu
Kanton Aargau