Erasmus Büchercafe

KULTUR: Nachrichtenarchiv

Rumäniens Historikerstreit könnte in die nächste Runde gehen

Rund zwei Jahre ist es her, seit in der rumänischen Geschichtswissenschaft ein Historikerstreit ausgebrochen ist, nämlich durch den Angriff des Klausenburgers Ioan Aurel Pop, Akademiemitglied und Rektor der Babeş-Bolyai-Universität, auf den publizistisch erfolgreichen Bukarester Historiker Lucian Boia. Damals ging es um Boias Auffassung, die Siebenbürger Rumänen hätten 1914 - 1918 nicht unbedingt die Vereinigung Siebenbürgens mit dem Altreich...

[mehr]

Filmische Zeitreise durch das Leben einer Künstlerin

„Das ist das Ende“. Man hört die Stimme einer Frau, dramatische Musik spielt im Hintergrund, im Mittelpunkt steht eine weibliche Figur (dargestellt von Iulia Verdeş), die verschiedene Lebensphasen durchlebt. So lässt sich der neueste Kunstfilm von Laura Lăzărescu-Thois zusammenfassen, der im Rahmen des Mercedes-Benz Bokeh South Africa International Fashion Film Festival preisgekrönt wurde. Die experimentelle Produktion mit einem knappen Budget...

[mehr]

Spendenfreudigkeit für „Weisheit der Erde“ fördern

Bukarest (Mediafax/ADZ) - Auf der Regierungssitzung von gestern stand ein Entwurf zur Billigung an, durch den die Eilverordnung Nr. 10/2016 ergänzt wird. Darin sind weitere Möglichkeiten vorgesehen, die das Sammeln der Spenden für den Ankauf der Brâncuşi-Skulptur „Die Weisheit der Erde“ sichern sollen. Es wird der gesetzliche Rahmen geschaffen, damit das weite Feld der Online-Spenden genutzt werden kann. Ebenso werden die Mechanismen geregelt,...

[mehr]

TIFF: Sophia Loren kommt nach Klausenburg

Bukarest (ADZ) - Weltstar Sophia Loren (81), die wohl berühmteste Italienerin der Filmwelt, kommt nach Klausenburg/Cluj: Die Filmikone, die am 4. Juni bei der diesjährigen Ausgabe des Internationalen Filmfestivals Transilvania (TIFF) für ihr Lebenswerk geehrt werden soll, habe beschlossen, ihren Preis persönlich entgegenzunehmen, gab TIFF-Vorsitzender Tudor Giurgiu am Mittwoch bekannt. Nach Angaben des Regisseurs wird die Filmdiva bereits am 3....

[mehr]

Jenseits der Bahnlinie

Jenseits der Bahnline, so lautet die deutsche Übersetzung des Titels von Cătălin Mitulescus jüngstem Spielfilm „Dincolo de calea ferată“, der am 22. April seine rumänische Kinopremiere hatte. Er greift ein hochaktuelles Thema von großer Brisanz auf, das Rumänien politisch wie gesellschaftlich seit langen Jahren mit gleich bleibender Intensität beschäftigt: das Thema der rumänischen Arbeits- und Wohlstandsmigration innerhalb der Europäischen...

[mehr]

Metaphysische Malerei der Moderne

Seit Mitte März und noch bis zum 3. Juli dieses Jahres ist in der Stuttgarter Staatsgalerie eine Ausstellung zu bewundern, die sich der „Magie der Moderne“ – so ihr Untertitel – widmet, wie sie im Oeuvre Giorgio de Chiricos (1888-1978) zur Erscheinung kam und auf Werke zahlreicher seiner Zeitgenossen ausstrahlte.Gemeinsam von der Staatsgalerie und der Fondazione Ferrara Arte veranstaltet, sind in Stuttgart derzeit rund einhundert hochkarätige...

[mehr]

Pici – eine Überlebende des Holocaust

Großkarol/Carei in Nordsiebenbürgen – der Heimatort von Pici und ein Symbol der Befreiung. Die Stadt war die letzte, welche von den Nazis befreit wurde. In dem Buch „Pici“ erinnert Elisabeth Scheer, genannt Pici, sich, wie sie, geborgen in einer jüdischen Familie, in Großkarol aufgewachsen ist, bis die Nationalsozialisten ihr Leben mit Leid und Trauer füllten. Mehr als ein Jahr lang erlebte Pici in den Ghettos und Konzentrationslagern, wie...

[mehr]

Internationale Tagung zur Cucuteni-Kultur in Jassy

Die Cucuteni-Tripolje-Kultur, deren Verbreitungsgebiet sich in einen rumänischen Teil, ausgehend vom südöstlichen Teil Siebenbürgens über die Walachei bis in die Moldau, und einen ukrainischen Teil, der bis zum Dnjepr-Gebiet reicht, unterteilt, und ihre Beziehungen zu den südlichen Nachbarn im 5. Jahrtausend vor Christus standen in diesem Jahr im Fokus. Kennzeichnend für diese recht langlebige Kultur (5000-3350 v. Chr.) sind von Erdwerken...

[mehr]

Arthur Schnitzlers „Reigen“ als Musikdrama

Der belgische Komponist Philippe Boesmans, der am siebzehnten dieses Monats seinen achtzigsten Geburtstag feiern kann, hat vor über zwanzig Jahren gemeinsam mit dem französischen Regisseur Luc Bondy als Librettisten Arthur Schnitzlers Skandalstück „Reigen“ in ein Musikdrama verwandelt. Das musikalische Bühnenwerk, das 1993 in Brüssel uraufgeführt wurde, hatte am 24. April dieses Jahres im Stuttgarter Opernhaus unter der Leitung von...

[mehr]

Octavian Smigelschi im Überblick

Octavian Smigelschis Werk kann derzeit in Hermannstadt/Sibiu an mehreren Orten besichtigt werden – es ist die bisher umfassendste Darstellung seiner Arbeit. Die Ausstellung „Smigelschi 150“ im Brukenthal-Museum Hermannstadt, eröffnet zum 150. Geburtstag des Künstlers am 21. März, besteht in Werken aus der Sammlung des Hauses, aber auch aus dem Klausenburger Museum Siebenbürgens, dem Bukarester Nationalen Dorfmuseum „Dimitrie Gusti“ und weiteren...

[mehr]
Seite 1 von 2
cffviseu
Kanton Aargau