Erasmus Büchercafe

KULTUR: Nachrichtenarchiv

Hermann, der Ortsgründer von Hermannstadt

Als Teil der großen deutschen Besiedlung, wodurch im Mittelalter die Grenzen des deutschen Sprachgebietes von der Elbe an die Oder und Weichsel verlegt wurden und deren letzte Ausläufer an die baltischen Siedlungen, Schlesien, Polen und Nord-Ungarn reichten, ist auch die deutsche Einwanderung nach Siebenbürgen zu verstehen, als der ungarische König Geisa II. (1141-1162), aus dem Geschlecht der Arpaden, „zum Schutz der Krone“ Siedler aus den...

[mehr]

Kunstschenkung für Widerstandsmuseum in Sighet

Die Gedenkstätte für die Opfer des Kommunismus und des Widerstands in Sighet erfreut sich eines neuen Kunstwerks, das der aus Rumänien stammende deutsche Bildhauer und Fotograf Peter Jacobi geschaffen hat. Es handelt sich um die Gedenkskulptur „Im Fallen gesehen“, das laut dem Künstler die Begriffe „stürzen, zusammenbrechen“ abstrahiert. Jacobi gestaltete sein Kunstwerk mit der Intarsientechnik. Dazu übertrug er zunächst seine Zeichnung auf eine...

[mehr]

Misere über Misere

Es scheint, als habe Cătălin Saizescu, Sohn des berühmten, vor fünf Jahren verstorbenen, rumänischen Filmregisseurs Geo Saizescu, in seinem jüngsten Spielfilm „Scurtcircuit“ (Kurzschluss) versucht, möglichst viele Missstände, die in allen erdenklichen Lebensbereichen im Rumänien der Gegenwart vorherrschen, in eine einzige Filmhandlung zu packen. Ausgangspunkt seines dokumentarisch grundierten Werkes, das auf dem letztjährigen Internationalen...

[mehr]

Kompositionen klassischer Orchesterliteratur

Robert Schumann (1810-1856) hätte im Thaliasaal allen Grund gehabt, sich zu freuen. Unter der Leitung des Dirigenten Horváth Gábor spielte das Sinfonieorchester der Staatsphilharmonie Hermannstadt/Sibiu die ersten Tutti-Akkorde der „Manfred“-Ouvertüre op. 115 blitzsauber und gleitete derart unmerklich durch den ersten Tempowechsel, dass man beim Zuhören gar nicht erst nachvollziehen konnte, an welchen Stellen Schumann die Vorgaben „Nach und nach...

[mehr]

Die Identität der westrumänischen Kleinstadt Detta bekannt machen

2018 ist Europäisches Kulturerbejahr: Mit diesem Themenjahr fordert die Europäische Kommission auf, dazu beizutragen, Europa den Europäern wieder ein Stück näher zu bringen. Geschichten sollen unter dem Motto „Sharing Heritage“ (Erbgut teilen) erzählt werden und somit in den Vordergrund rücken. Im Fokus des Kulturerbejahres steht das Gemeinschaftliche und Verbindende europäischer Kultur. Die Stadt Detta im Kreis Temesch soll innerhalb dieses...

[mehr]

Deutsche Stummfilme bei den Internationalen Filmfestspielen Berlin

Nach dem Ende des Ersten Weltkriegs und mit der Ausrufung der Weimarer Republik entwickelte sich eine der produktivsten und einflussreichsten Epochen des deutschen Filmschaffens, die von unterschiedlichen Kunststilen wie etwa Expressionismus oder Neue Sachlichkeit geprägt war und deren enorme Wirkung bis weit in die zweite Hälfte des 20. Jahrhunderts hineinreichte.Die diesjährigen Internationalen Filmfestspiele in Berlin, die am 25. Februar zu...

[mehr]

„Geh ruck a bissl!“

Vieles lässt sich über Wien berichten. Für viele rumänische Touristen ist die österreichische Hauptstadt das vorweihnachtliche Wochenendziel schlechthin und in einer größeren Runde schämt man sich beinahe dafür, niemals einen Wiener Christkindlmarkt besucht zu haben. Als Europäer muss man den Drehort der einstigen Fernsehserie „Kommissar Rex“ einfach erleben, und sei es auch nur für ein paar Stunden während eines Zwischenstopps auf einer längeren...

[mehr]

Ein gutes Buch erweitert die Wahrnehmung der Wirklichkeit

Augenscheinlich hat die junge Schriftstellerin Iris Wolff in Bukarest leichtes Spiel, ihr Publikum zu begeistern an diesem Samstagnachmittag, dem 3. März 2018, im Goethe-Institut. Dies sei zwar ihre erste Lesung in Bukarest, wie die als Chefredakteurin der Deutschen Sendung (TVR) bekannte Journalistin Christel Ungar-Țopescu, die die Veranstaltung souverän moderiert, mehrfach erfreut feststellte. Aber sie sei in Rumänien ja längst keine...

[mehr]

Roboter-Experimentier-Diskothek

Das Thema, künstlich menschenähnliche Wesen als Helfer des Menschen zu schaffen, stammt aus frühen Zeiten und wurde im Mittelalter im Kontext der Alchemie ausgebaut. Besonders wegen der potenziellen Gefahr, dass das vom Menschen geschaffene Geschöpf den Befehlen seines Herren nicht mehr gehorcht und zur Gefahr wird, hielt es Einzug in die Literatur. Die Problematik dürfte dank Goethes Ballade „Der Zauberlehrling“ und „Faust II“ nicht unbekannt...

[mehr]

Zeitgenössische Aufführung der Passionsgeschichte in Siebenbürgen

In der Karwoche vor dem katholischen und protestantischen Osterfest findet am Mittwoch, dem 28. März 2018, im Studiosaal der Gheorghe-Dima-Musikakademie Klausenburg/Cluj-Napoca sowie am Karfreitag, dem 30. März, im Festsaal der Charlotte-Dietrich-Schule Hammersdorf/Guşteriţa (Hermannstadt/Sibiu) die Aufführung des künstlerischen Projektes „Leid+Hoffnung“ statt. Beide Aufführungen beginnen um 19 Uhr. Im Mittelpunkt steht das 2016 in...

[mehr]
Seite 1 von 2
cffviseu
Kanton Aargau