Erasmus Büchercafe

Lokales: Nachrichtenarchiv

Neues Projekt „Aquademica Junior“

Temeswar - Ein neues Projekt wird demnächst von der Gesellschaft für Siedlungswasserwirtschaft „Aquatim“ und der deutsch-rumänische Stiftung „Aquademica“ in Temeswar/Timişoara in die Wege geleitet. „Aquademica Junior“ wird in der „Schule anders“-Woche stattfinden und nimmt sich vor, auch die jungen Bürger der Stadt über das Thema „Wasser“ und „Wasserbewirtschaftung“ zu informieren. Eigentlich möchte das Projekt „Aquademica Junior“ den...

[mehr]

Zweite Ideenwerkstatt zur Zukunft der deutschen Minderheit

Michelsberg - Eine 17-jährige Schülerin aus Suceava und der 90-jährige Ehrenvorsitzende des Demokratischen Forums der Deutschen in Rumänien sitzen an einem Tisch und diskutieren über die Situation der deutschen Minderheit in Rumänien. Kein alltägliches Bild, aber Sinn der zweiten Ideenwerkstatt zum Planspiel: „Zukunft der Deutschen Minderheit in Rumänien“. Insgesamt 16 Interessierte haben sich am vergangenen Wochenende getroffen. Mit dabei waren...

[mehr]

Duales Ausbildungssystem

Hermannstadt - Die Stadt Hermannstadt/Sibiu wird zu den Gründungsmitgliedern des rumänisch-deutschen Vereins für duale Ausbildung (Asociaţia Româno-Germană de formare profesională în sistem dual) gehören, der auf Initiative der in der Stadt sesshaften Unternehmen Brandl, Marquardt Schaltsysteme, Wittenstein sowie des Deutschen Wirtschaftsclubs Siebenbürgen (DWS) gegründet wird. Den Beschluss fasste der Stadtrat in seiner Sitzung am Donnerstag....

[mehr]

Frühlingsfest im AMG-Haus

Temeswar - Ein Frühlingsfest wird im Rahmen des Kulturprogramms der deutschen Volksuni des Demokratischen Forums der Deutschen in Temeswar am Samstag, dem 5. April im Festsaal des Temeswarer Adam-Müller-Guttenbrunn-Hauses, Gheorghe Lazăr-Straße 10-12, veranstaltet. Die Kulturgruppen des DFDT bieten um 15 Uhr ein Kulturprogramm Darauf wird im Beisein der Autorin das Buch „Heimat zum Anfassen oder: Das Gedächtnis der Dinge.” von Ilse Hehn (Ulm,...

[mehr]

Sommerflugprogramm ab Sonntag

Temeswar – Ab dem 30. März wird das Sommerprogramm beim Internationalen Traian-Vuia-Flughafen Temeswar/Timişoara eingeführt. Bis am 25. Oktober bleibt das neue Flugprogramm gültig. Die Änderung betrifft den Plan der Flüge, aber auch neue Reiseziele werden in diesem Sommer vom Temeswarer Flughafen aus erreichbar sein. Ab Juni werden einige Charterflüge der Reisegesellschaften eingeführt. Die Stadt Temeswar wird also mit Reisezielen wie die Türkei...

[mehr]

Horia Colibăşanu auf neuer Expedition

Temeswar – Zehn Jahre ist es her, seitdem der Temeswarer Zahnarzt Horia Colibăşanu den Fuß auf den schwierigsten Achttausender der Welt, den K2, setzte. Seitdem vergeht kein  Jahr, ohne dass Colibăşanu eine neue Herausforderung entgegennimmt. Diesmal hat der rumänische Bergsteiger den Mount Everest im Visier. Mit seinen 8848 Metern ist er der höchste Berg der Welt. Er ist einer der 14 Achttausender und als höchster Gipfel Asiens einer der Seven...

[mehr]

Europa – ein Demokratieprojekt

Hermannstadt - Die Zukunft Europas, die Chancen und Herausforderungen der Europäischen Union aus Sicht der Liberalen, aber auch der Krisenherd Ukraine – Krim waren die Themen der Podiumsdiskussion, die am Mittwochabend im Spiegelsaal des Forumshauses stattgefunden hat. Veranstaltet wurde die Debatte anlässlich der Regionalfachtagung der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit, zu der Projektleiter der Stiftung aus Mittel-, Südost- und...

[mehr]

Den Studenten deutsche Minderheit vorgestellt

Bukarest (ADZ) - Christiane Cosmatu, Unterstaatssekretärin im Departement für interethnische Beziehungen beim Generalsekretariat der Regierung Rumäniens, hat den Studenten des Masterstudiengangs „Interkulturelle Kommunikation“ der Universität Bukarest auf Einladung der Universitätslektorin Dr. Silvia Marin Barutcieff die deutsche Minderheit in Rumänien vorgestellt.  Behandelt wurden die Herkunft der deutschen Minderheitengruppen in Rumänien, die...

[mehr]

Wie wird man Kulturhauptstadt?

Hermannstadt - Die Erfahrungen von Breslau/Wroclaw bei der Nominierung zur europäischen Kulturhauptstadt 2016 stellen Senator Jaroslaw Obremski und Jan Wais, der stellvertretende Direktor des Büros für internationale Kooperation des Rathauses von Wroclaw, am Mittwoch, dem 7. April, im Senatssaal der medizinischen Fakultät vor. Sie sind Gäste des Polnischen Kulturinstituts Bukarest, das zu einer Debatte über die Kulturhauptstadt-Vorbereitungen...

[mehr]

NIS Petrol im Vormarsch

Temeswar - NIS Petrol, die rumänische Zweigstelle der serbischen Gesellschaft NIS, hat im laufenden Jahr eine weitere  strategische Erweiterung ihrer Tätigkeiten in unserem Land, verstärkt auch in der Westregion, eingeplant. Bis Jahresende möchte NIS Petrol Investitionen von 15 bis 20 Millionen Euro tätigen, hauptsächlich für die Eröffnung von weiteren 15 Tankstellen. Die Gesellschaft, die 2012 den Einstieg in Rumänien machte, möchte ab 2015 zehn...

[mehr]
Seite 2 von 17
cffviseu