Erasmus Büchercafe

Banatschwäbische Volkstrachten in Lugosch

Ausstellung wird an Mariä Himmelfahrt eröffnet

Traditionelle deutsche Spiritualität aus banatschwäbischen Volkstrachten: So betitelt sich die Ausstellung, die am Donnerstag, dem 15. August, um 19 Uhr, in den Räumlichkeiten des Museums für Geschichte, Ethnographie und Schöne Künste in Lugosch/ Lugoj eröffnet wird. Die Expo kam durch die Zusammenarbeit der Lugoscher Museumseinrichtung mit dem Demokratischen Forum der Deutschen im Banat (DFDB) zustande und führt den Besuchern verschiedene traditionelle Kleidungsstücke der Banater Schwaben vor die Augen. Die ausgestellten Trachten gehören der Sammlung von Edith Singer, der Vorsitzenden des Demokratischen Forums der Deutschen in Temeswar, an, und werden bei den Auftritten des Jugendtrachtenvereins „Banater Rosmarein“ getragen.

Edith Singers Sammlung umfasst mehr als einhundert banatschwäbische Trachten. Es handelt sich um Frauen- und Mädchentrachten, Kopfbedeckungen, Frauen- und Herrenfesttrachten aus der Banater Heide und Hecke, aber auch um solche aus dem Banater Bergland. Einige wurden von den Landsleuten, die nach Deutschland ausgewandert sind, gespendet. Die meisten dieser Trachten konnten im Laufe der Jahre bei den Auftritten des Jugendtrachtenvereins „Banater Rosmarein“ bewundert werden, deren Mitbegründerin und Leiterin Edith Singer schon seit 1992 ist.

Bei der Ausstellungseröffnung an Mariä Himmelfahrt kommen Marius Matei, Kurator am Temeswarer Dorfmuseum, und Daciana Vuia, Leiterin des Lugoscher Geschichtsmuseums, zu Wort. Edith Singer und mehrere „Rosmareiner“ werden ebenfalls zugegen sein. Die Ausstellung bleibt in Lugosch bis am 15. September für Besucher offen.

 

           

 

cffviseu

Kommentare zu diesem Artikel

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Captcha Code Kann das Bild nicht gelesen werden? Klicken Sie hier, um zu aktualisieren

Captcha ist erforderlich!

Code stimmt nicht überein!

* Diese Felder sind erforderlich.

Sei der erste der kommentiert
Kanton Aargau