Kirchengeschichtliche Vorträge über Untergrundbewegungen

Hermannstadt – Sieben Stipendiatinnen und Stipendiaten des Instituts für Ökumenische Forschung Hermannstadt (IÖFH) an der Lucian-Blaga-Universität Hermannstadt (ULBS), die im Frühjahr 2020 auf Zeit in das Förderprogramm zum Andenken an den visionären Theologen Andrei Scrima (1925-2000) aufgenommen worden waren, arbeiten aktuell an wissenschaftlichen Artikeln für die Veröffentlichung in einer der nächstfolgenden Ausgaben der Zeitschrift „Review of Ecumenical Studies“ (RES) des IÖFH und laden Donnerstag, am 25. März, sowie Freitag, am 26. März, zu einer Vorstellung ihrer laufenden Forschungsprojekte ein, die online stattfindet. Ihr Symposium versteht sich als Stipendiaten-Atelier und endet an beiden aufeinanderfolgenden Tagen um 16 Uhr. Die Einleitung am Donnerstag um 12.30 Uhr bestreiten Stefan Tobler, Direktor des IÖFH, und Florin George Călian, Leiter des Förderprogramms.

Allen Vortragenden wird jeweils eine Stunde Redezeit unter Moderation externer Fachkräfte eingeräumt. Das erste von sieben Referaten hält Iulian Apostolescu, der Donnerstag um 13 Uhr in rumänischer Sprache in die phänomenologische und theologische Schule von Andrei Scrima einführt. Anschließend spricht Mihail Mitrea aus Hermannstadt, der die aktuelle Auflage der Dan-Slusanschi-Schule für Klassische und Orientalische Sprachen als Dozent begleitet, auf Englisch über das händeringende Gebet um Hilfe in Krisenzeiten frei nach Worten von Patriarch Philotheos Kokkinos aus dem 14. Jahrhundert. Den abschließenden Vortrag am Donnerstagnachmittag gestaltet Stipendiatin Maria Țăranu: ihre Ausführungen zu der orthodoxen Widerstandsbewegung der Republik Moldau gegen die Sowjetunion in den Jahren von 1944 bis 1965 werden von Historiker und Binnenkritiker Dr. Ionuț-Florin Biliuță moderiert.
Der Freitag des Andrei-Scrima-Stipendiaten-Ateliers gehört Victor-Lucian Georgescu, Valentina Covaci, Anca [incan und Mircea Duluș, ebenfalls Dozent der Dan-Slusanschi-Schule für

Klassische und Orientalische Sprachen. Zu den Moderatoren ihrer Referate ab 11 Uhr zählt Marian Pătru. Die Vortragsreihe der Stipendiaten des IÖFH schließt mit einer einstündigen Diskussionsrunde von 15 Uhr bis 16 Uhr. Zuhören und Zuschauen ist auf der digitalen Plattform Zoom möglich. 

cffviseu