Erasmus Büchercafe

Konzerte, Aufführungen, Rekord

Die Iulius Town wird Ende August offiziell in Betrieb genommen

Temeswar – Ein neuer Weltrekord soll am 31. August an der Iulius Town in Temeswar/ Timişoara aufgestellt werden, jenen für die meisten gleichzeitig leuchtenden LED-Armbänder. Der Weltrekord ist dann gültig, wenn mehr als 10.000 solche Armbänder an jenem Abend leuchten werden. Das Treffen findet am Samstag, dem 31. August, um 19.30 Uhr vor dem UBC1-Gebäude, am Platz des Europarats statt.

Das letzte Augustwochenende soll Aufführungen und Konzerte an der neuen Iulius Town, die bei dieser Gelegenheit offiziell in Betrieb genommen wird, den Besuchern anbieten. Das Programm, das unter dem Motto „Lumin²m #Timişoara Împreună“ (Wir beleuchten die Stadt zusammen) steht, beginnt schon am Freitag, dem 30. August, um 17 Uhr, mit der Einweihung der Unterführung, die die StreetArt-Ausstellung „UnderTown“ beherbergt. Mehr als 30 internationale und nationale Street Artists haben sich an der Gestaltung von „UnderTown“ beteiligt. In der Park-Gegend werden ab 20 Uhr die „Maestros del Ritmo“ aus Temeswar die Atmosphäre einheizen. Um 21 Uhr beginnt hier die Aufführung „Microcosmos“, bei der ein gigantisches Insekt verschiedene Akrobatikmomente vorführen wird. Eine Parade mit Straßenkünstlern, Musikern und Akrobaten steht ebenfalls auf dem Programm.

Der 31. August ist dem neuen Weltrekord gewidmet. Anschließend sind ab 21.30 Uhr Konzerte mit den rumänischen Pop-Sängern Feli und Smiley geplant. Ein Feuerwerk rundet um 23 Uhr das Programm ab.  
 
Am Sonntag, dem 1. September, kommen die kleinsten Besucher auf ihre Kosten: Um 19 Uhr sorgt die „Ga{ca Zurli“ für gute Stimmung am Platz des Europarates. Um 21 Uhr steht in der Park-Gegend die Show „Constellation“ auf dem Programm. 

Während der drei Festivaltage sollen Aufstiege im Heißluftballon möglich sein. Eine „Mosaic Photo Wall“ kann zwischen 10 und 22 Uhr in der Atrium-Gegend der Iulius Mall bewundert werden, wobei in der Park-Gegend „Body Marbling“ (ein Vorgang, bei dem man die Arme einfach in Farbeimer taucht und bunte Muster drauf bekommt) angeboten wird. Auf dem hier eingerichteten Teich sollen Hologramme erzeugt werden.
 

cffviseu

Kommentare zu diesem Artikel

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Captcha Code Kann das Bild nicht gelesen werden? Klicken Sie hier, um zu aktualisieren

Captcha ist erforderlich!

Code stimmt nicht überein!

* Diese Felder sind erforderlich.

Sei der erste der kommentiert
Kanton Aargau