Neue Investitionen geplant

Soziales, Kultur, Straßeninfrastruktur und Tourismus mit EU-Mitteln auf Vordermann bringen

Zum Thema der laufenden Straßenbauarbeiten hat die Strabag die Modernisierung der Kreisstraße DJ106T Salburg/Ocna Sibiului - Tschapertsch/Topârcea - Ladmesch/Ludoș Anfang August übernommen und wird diese bis Jahresende beendigen. Foto: Kreisrat Hermannstadt

Hermannstadt - Eine Reihe Investitionen in den Bereichen Sozialassistenz, Straßeninfrastruktur, Tourismus und Kultur haben die Hermannstädter Kreisräte anlässlich ihrer ordentlichen Kreisratssitzung von vergangenem Donnerstag bewilligt. Die Vorhaben sollen mit EU-Mitteln umgesetzt werden, die in Zusammenarbeit mit den untergeordneten Einrichtungen oder den Bürgermeisterämtern im Kreis erwirkt werden können.

Im Bereich der Sozialassistenz will der Kreisrat über das Operationelle Regionale Programm 2014-2020 ein Projekt zur Steigerung der Energieeffizienz am Rehabilitationszentrum für Erwachsene in Elisabethstadt/Dumbr˛veni umsetzen. Das Projekt im Wert von etwas über 5,6 Millionen Lei hat die Entwicklungsagentur Zentrum (ADR Centru) in die Vorvertragsphase verbracht.

Die Straßeninfrastruktur des Kreises ist weiterhin eines der Hauptanliegen des Kreisrates. Die rund 150 Kilometer lange Strecke DJ106A - Hermannstadt/Sibiu - Hohe Rinne/Păltiniș - Șanta - DJ106N - Gâtu-Berbecului-Hütte - DJ106P - DJ105G - Râu Sadului - Talmesch/Tălmaciu - Freck/Avrig - DN1 (Bradu) - DJ104F - Sakadat/Săcădate - Hühnerbach/Glâmboaca - Köln/Colun - Neudorf/Nou Român - Kreuzung DJ105D durchquert Gebiete mit hohem touristischen Potential und ihre Modernisierung ist Teil der Entwicklungsstrategie des Kreises für die Zeit 2012-2020. Im Juli wurde ein Vorbereitungsverfahren über das Operationelle Programm Technische Assistenz 2014-2020 angegangen, sodass der Finanzierungsantrag im Rahmen des Operationellen Regionalen Programms 2021-2027 eingereicht wird, sobald die Entwicklungsagentur Zentrum den Aufruf zur Antragseinreichung bekannt gibt. Hier will die Kreisverwaltung Mittel zur Ausarbeitung der notwendigen technischen Dokumentation erwirken.

Ebenfalls im Bereich der Straßeninfrastruktur ist die Einrichtung von rund 2 Kilometer langen Fahrradwegen zu beiden Seiten der Strecke DJ105G Freck - Racovița - Talmesch - Zoodt/Sadu - Râu Sadului - Grenze Kreis Vâlcea angedacht. Die Finanzierung des Vorhabens in Höhe von knapp 10 Millionen Lei mit Mehrwertsteuer ist bereits zugesichert, sodass der Vertrag im Herbst unterzeichnet wird. Die Investition ist Teil des umfassenderen Vorhabens „Verbesserung der Lebensqualität der Bevölkerung in Mâr{a, Stadt Freck“ des Bürgermeisteramtes in Freck, dessen Projektpartner der Kreisrat ist. Abgesehen von der Einrichtung der Radwege werden der örtliche Kindergarten, die Schule und der Sportsaal in Mâr{a saniert, modernisiert und ausgestattet.

Im Bereich der Kultur, des Tourismus und des Denkmalschutzes hat der Kreisrat die Restaurierung und Erneuerung des Schatzkästleins/Casa Artelor am Kleinen Ring/Piața Mică angedacht. Das Projekt im Wert von über 12,2 Millionen Lei mit Mehrwertsteuer wurde über das ASTRA-Museum im Rahmen des Programms RO-CULTURA beantragt und soll mithilfe des Förderprogramms SEE 2014-2021 finanziert werden.

Die interessierten Bürger haben die Möglichkeit, die am Donnerstag gefassten Beschlüsse unter der Internetadresse www.cjsibiu.ro einzusehen.

cffviseu

Kommentare zu diesem Artikel

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Captcha Code Kann das Bild nicht gelesen werden? Klicken Sie hier, um zu aktualisieren

Captcha ist erforderlich!

Code stimmt nicht überein!

* Diese Felder sind erforderlich.

Sei der erste der kommentiert