Erasmus Büchercafe

MEINUNG UND BERICHT: Nachrichtenarchiv

„Der Erfolg der Wiedervereinigung war nur durch das gemeinsame Engagement der Menschen, die gesamtdeutsche Solidarität und die Unterstützung des Bundes möglich“

Am 3. Oktober 2015 jährt sich die deutsche Wiedervereinigung zum 25. Mal. Unvergesslich bleiben in diesem Kontext die bewegenden Bilder vom Mauerfall am 9. November 1989, der in den ehemaligen Ostblock-Staaten, einschließlich in Rumänien, erstmals die Hoffnung auf eine politische Wende und den Fall des „Eisernen Vorhangs“ aufkeimen ließ. Aus Anlass des nicht nur für die deutsche, sondern für die gesamteuropäische Geschichte prägenden Ereignisses...

[mehr]

Allmählich wird´s schmutzig

Zuerst wollte er anonym bleiben und als „emeritierter Hochschullehrer“ der Reschitzaer Hochschule „Eftimie Murgu“ (UEM) genannt und zitiert werden. Mittwoch vergangener Woche hielt er aber eine Pressekonferenz ab und erklärte: der Hauptopponent der Banater Universitätsfusion ist der Ex-Rektor der UEM, Ion Vela, ein Ex-Senator und korrespondierendes Mitglied der Akademie für Technische Wissenschaften. Und er sagte auch gleich, wer die „aktiven...

[mehr]

Bürgermeister: Kaum Platz für Flüchtlinge

Zunächst stand die Anfrage aus dem Bildungsministerium an, das sich nach Plätzen für etwaige Flüchtlinge in Schulinternaten des Verwaltungskreises Arad erkundigte (wir berichteten). Kurze Zeit später waren die Bürgermeister an der Reihe, sich zum Thema Unterkunft in den Kommunen des Verwaltungskreises Arad zu äußern. So fragten Polizei- und Grenzschutz bei den Bürgermeistern verschiedener Gemeinden nach, wo Asylbewerber bzw. Flüchtlinge...

[mehr]

WORT ZUM SONNTAG: Behütet und getragen

Mehr noch als Worte begleiten uns Bilder in unserem Leben. Es gibt Bilder, die uns verfolgen, weil damit eine unangenehme Erinnerung verbunden ist, vielleicht sogar eine schreckliche. Solche Bilder würden wir gerne abschütteln. Aber sie kommen meist dann, wenn wir sie am wenigsten brauchen – oder sie tauchen im Schlaf als Alptraum auf.Es gibt aber auch andere Bilder, Gott sei Dank! Von ihnen gehen Kraft und Sicherheit aus. Sie können trösten und...

[mehr]

Lungensanatorium Marilla soll „zeitweilig“ geschlossen werden

Die offizielle Lösung für die über Jahre vor sich hergeschobenen Reparaturprobleme des Lungensanatoriums Marilla – eine Abteilung des städtischen Krankenhauses Orawitza – lautet: Die 140 Patienten des Lungensanatoriums werden ins Krankenhaus in der Stadt Orawitza verlegt und das aus der Zeit von vor dem Ersten Weltkrieg stammende Sanatorium Marilla (das in der Zwischenkriegszeit zu einem Militärkrankenhaus „für den Kriegsfall“ um- und ausgebaut...

[mehr]

Den Energiemarkt fit für ein neues Zeitalter machen

„Rumänien ist eines der energieintensivsten aller 28 EU-Länder.” Sebastian Metz, Geschäftsführer der Deutsch-Rumänischen Industrie- und Handelskammer (AHK Rumänien), fand schnell den Weg zum Kernthema des Symposiums „Energieeffizienz in der Industrie”. Diese Zusammenkunft, am Dienstag von der Kammer mit Unterstützung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie organisiert, sollte die wichtigsten Probleme auf dem Energiemarkt hervorheben und...

[mehr]

Tage der österreichischen Kultur in Arad

Die Tage der österreichischen Kultur in Arad, erstmals 2014 organisiert, sollen zu einer schönen Tradition werden: In der Zeitspanne 9.-11. November veranstalten der Arader Kreisrat, das Kulturamt des Kreises Arad, der Kulturverein Musikforum Europa Arad, das Österreichische Kulturforum Bukarest unter der Schirmherrschaft der Botschaft der Republik Österreich und des Österreichischen Honorarkonsulats Temeswar die zweite Ausgabe dieses...

[mehr]

Peter Maffay als Stadtführer durch seine Geburtsstadt

Bekanntlich wurde in Kronstadt/Braşov der Grundschule Nr. 12 in der Altstadt (Mittelgasse/Str. De Mijloc), wo der bekannte Rockstar Peter Maffay die ersten Schulklassen besuchte, sein Name verliehen und ihm selbst der Titel des Ehrenbürgers und des Kulturbotschafters der Stadt. Neben Pressevertretern, welche den Sänger auf seiner Kurzreise in seine Heimatstadt begleiteten, waren auch 29 Fans dabei, die sich solch ein Ereignis nicht entgehen...

[mehr]

Über deutsche Minderheitenkultur in Bukarest

Eine Tagung über die deutsche Minderheitenkultur in Bukarest veranstaltet die  Heimatortsgemeinschaft Bukarest in Deutschland in Zusammenarbeit mit dem Demokratischen Forum der Deutschen sowie der evangelischen Kirchengemeinde in Bukarest vom 25. bis 27. September in der Bildungs- und Begegnungsstätte „Der Heiligenhof“ in Bad Kissingen. Die rumänische Hauptstadt war und ist eine „zusammengewürfelte Gesellschaft“, in der alle Deutschen eine...

[mehr]

„Die Thematik ist so vielfältig, dass wir einander ergänzen”

Florian Kührer-Wielach wird als 33-Jähriger nicht bloß der jüngste, sondern als Österreicher auch der erste nicht in Rumänien geborene Direktor des Instituts für deutsche Kultur und Geschichte Südosteuropas e. V. an der Ludwig-Maximilians-Universität München (IKGS) sein. Seit 2013 dessen stellvertretender Leiter, wurde er zum Nachfolger von Dr. Konrad Gündisch gewählt, der dieses Amt bis zum 1. Oktober kommissarisch innehat. Fremd in Rumänien und...

[mehr]
Seite 1 von 5
cffviseu
Kanton Aargau