Erasmus Büchercafe

MEINUNG UND BERICHT: Nachrichtenarchiv

Wahrheit

Wir haben 2018 erlebt, wie Akklamation eine demokratische Wahl ersetzt, wie die bewährte Liberalität der Demokratie untergraben wird, alles im Namen einer „Wahrheit”. Wahrheit heute beruht auf nervös und apodiktisch vorgebrachter Behauptung ohne Beweise und auf Hetze, längst nicht auf Vernunft, Dialog und Verständnis.Marx ist der Alleinverkünder ewiger „Wahrheiten” zum Kapitalismus. Was der politisch-militante Islam verkündet, ist unumstößliche...

[mehr]

„Möglichst viele Schüler mit einem Deutschen Sprachdiplom“

Stefan Mahler ist seit Sommer 2017 Fachschaftsberater für Deutsch in Temeswar und Westrumänien. Der 49-Jährige kommt aus Hamburg und hat unter anderem auch noch in Coesfeld (Nordrhein-Westfalen), Erfurt (Thüringen) und Puebla (Mexiko) gelebt. Derzeit ist Mahler im Banater Kolleg Temeswar tätig, unterrichtet Deutsch und andere deutschsprachige Fächer und ist für die Organisation und Durchführung von DSD-Prüfungen in Westrumänien zuständig. Was...

[mehr]

Aggression gegen Umweltschützer

Der Nationalpark Semenik – Karasch-Schluchten im südlichen Banater Bergland ist das größte Urwaldgebiet innerhalb der Europäischen Union. Vor knapp einem Jahr sind Einzelgebiete – „Waldinseln“ – dieses Nationalparks in die Liste des UNESCO-Weltnaturerbes aufgenommen worden. Es gibt jedoch innerhalb dieses Nationalparks auch weitere wertvolle und erhaltenswerte Waldparzellen, die von den Umweltschützern und Naturfreunden als „unzureichend...

[mehr]

WORT ZUM SONNTAG: Von Gott erfasst werden

Der Kirchenvater Aurelius Augustinus, ein gelehrter Kirchenmann und Bischof des frühen Mittelalters (354-430), ist durch seine Schriften von großem Einfluss bis auf den heutigen Tag. Von ihm stammt das tiefsinnige Gebetswort: „Gott, unser Herz ist unruhig, bis es Ruhe findet in dir.“Martin Luther, Augustinermönch, las gerne den Augustinus und zitierte ihn auch oft. Das trug ihm im Kloster zu Erfurt den Beinamen „Augustinus“ ein.Von dem...

[mehr]

Der Traum vom Profifußball

Einen größeren Moment kann es für einen Fußballer nicht geben. Im Finale um die Fußballweltmeisterschaft 2014 erzielte Mario Götze in der Verlängerung gegen Argentinien den Siegtreffer. In der 113. Minute flankt André Schürrle von der linken Seite den Ball vor das Tor. Götze läuft in den Strafraum, erreicht den Ball, lässt ihn von der Brust abtropfen und schießt im Rutschen mit links aufs Tor. Argentiniens Keeper Sergio Romero kann nicht mehr...

[mehr]

„Das Banat, das ist die Sehnsucht“

Die Sonne strahlt wie die Gesichter der vielen Kinder und Erwachsenen, die sich am heutigen Samstag in der Ulmer Fußgängerzone eingefunden haben. Das Blasorchester spielt auf, und schon fliegen die Trachtenröcke, während die Banater Schwäbinnen das Tanzbein schwingen. Die Männer haben ihre schmucken Anzüge mit runden Silberknöpfen angezogen und tragen mit Blumen geschmückte Hüte, die Frauen präsentieren sich in den für ihre Herkunftsorte...

[mehr]

„In diese Welt muss ich eintauchen!“

„Ich bin ein großer Freund feierlicher Gottesdienste “, antwortet er auf die Frage, was ihn an der Orthodoxie in Rumänien fasziniert. Gutmütig lachend schiebt er hinterher: „Da wird man ja in der evangelischen Kirche nicht gerade verwöhnt.“ 1991 reiste er zum ersten Mal mit einem Hilfstransport nach Rumänien –  danach zog es ihn immer wieder her:  zum Studium in Hermannstadt/Sibiu an der evangelischen Fakultät des Protestantischen theologischen...

[mehr]

„Die Regierungspolitik vertreibt uns die Investoren“

Der Verlust von fast 1000 Arbeitsplätzen durch den Rückzug des Automotive-Herstellers Delphi Packard aus Neumoldowa und Rumänien und die Verlegung seiner Werke nach Serbien und in die Ukraine wurmt den Bürgermeister von Neumoldowa, Adrian Torma (PNL) weiterhin. Dabei stellte er aber auch fest, dass sich Delphi faktisch eigentlich gar nicht vom Donauufer zurückzieht, sondern das große Gelände des stillgelegten Montagewerks für Autobestandteile...

[mehr]

Gutes Essen weltweit feiern

„Liebe geht durch den Magen“, zitiert Botschafter Cord Meier-Klodt ein altes deutsches Sprichwort. Gültig ist es wohl überall auf der Welt. Gutes Essen bringt Menschen zusammen. Wo gefeiert wird, bilden kulinarische Genüsse den festlichen Rahmen; nichts eignet sich besser, Zugang zu anderen Kulturkreisen zu finden, als die universelle Sprache der Gastronomie. Am 21. Mai in der Residenz des deutschen Botschafters stand das Essen mal selbst im...

[mehr]

Die Tschakowaer Kula

Touristen, die sich für längere Zeit in Temeswar aufhalten, reisen gern auch in die Region. Dessen sind sich Reiseleiter immer bewusster. Doch welche interessanten Orte gibt es im Banat überhaupt? Vor allem an Geschichte Interessierte wissen nicht so richtig, wohin. In diesem Sinne wäre eine erkundenswerte Destination ganz sicher die Kleinstadt Tschakowa/Ciacova, etwa 28 Kilometer von der Hauptstadt des Banats entfernt. Aktuell wird die Ortschaft...

[mehr]
Seite 1 von 5
cffviseu
Kanton Aargau