Erasmus Büchercafe

SPORT: Nachrichtenarchiv

Liga-Pokal: Favoriten eine Runde weiter

Ein weiterer Titel ist ab kommendem Jahr zu vergeben: Der Liga-Pokal im rumänischen Fußball wurde – nun schon zum dritten Mal – ins Leben gerufen. Nach den Viertelfinalspielen sei unter dem Strich gesagt, dass die Favoriten gewonnen haben. Dabei geht es vielerorts wohl genauso wie im Pokal: Eher eine Pflichtübung, statt richtige Wettkampfsituation. So Oţelul Galatz, die im Wertungskeller der ersten rumänischen Liga überwintert und andere Sorgen...

[mehr]

Europa-League: Abschied der Rumänen

Die rumänischen Teilnehmer an der Gruppenphase der Europa-League haben sich mit Blamagen aus dem internationalen Fußballwettbewerb verabschiedet. Während Steaua Bukarest die Schützenhilfe von Rio Ave nicht nutzen konnte, ging Astra Giurgiu buchstäblich unter. Die Aussage vom gegnerischen Trainer, Adolf Hutter, war eindeutig: „Es waren unterhaltsame 90 Minuten“, sagte er nach dem 5:1 seines FC Salzburg gegen Astra Giurgiu.Die Partie in Salzburg,...

[mehr]

Hinrunde der Ersten Liga endet mit Punkteteilung

Petrolul Ploieşti hat die Gelegenheit verpasst, auf dem zweiten Tabellenplatz der Ersten Rumänischen Fußballliga zu überwintern. In einem turbulenten Spiel trennten sich zum Abschluss des letzten Spieltages der Hinrunde  Petrolul (Platz 3) und Concordia Chiajna 2:2. Die Platzherren aus Ploieşti waren früh in Führung gegangen, doch bereits bis zur 25. Spielminute schlug Concordia zweimal zu. Erst in der zweiten Halbzeit – nach der Einwechslung von...

[mehr]

Torflut in Giurgiu und Piatra Neamţ

Es hat vor allem an den Resultaten gelegen, dass der 17. Spieltag der ersten rumänischen Fußballliga einer der großen Überraschungen wurde. So hatte kaum jemand damit gerechnet, dass Dinamo Bukarest am letzten Spieltag der Hinrunde fast ein Viertel aller bis dahin kassierten Tore hinnehmen muss. Äußerst ungewöhnlich auch die sechs Treffer von Uni Klausenburg bei Ceahlăul Piatra Neamţ, auch wenn bei letzterer die finanziellen Sorgen besonders akut...

[mehr]

2. Liga: Aufsteiger praktisch schon ermittelt

Viel Symmetrie in den beiden Staffeln der zweiten rumänischen Fußballliga, die nach dem 16. Spieltag ersteinmal in die Winterpause geht. Danach verbleiben die restlichen Partien der regulären Saison, gefolgt von den Play-Off- und Play-Out-Runden, in denen Auf- und Absteiger ermittelt werden. Je sieben Punkte trennen die Tabellenersten der beiden Serien, FC Voluntari und Poli Temeswar, von den Nächstverfolgern. Die Plätze 2-3 haben sich in jeder...

[mehr]

Rumänienpokal: Favoriten im Halbfinale

Fair-Play ist gefragt, aber längst keine Pflichtübung – auch so könnte die Aussage der rumänischen Fußball-Schiedsrichterkommission lauten, nachdem der CS Mioveni eine Wiederholung der Partie gefordert hatte. CFR hatte beim Stand von 3:2 für den Zweitligisten aus Mioveni einen zur Spielunterbrechung absichtlich ins Aus geschossenen Ball nicht – wie Fair-Play üblich – zurückgegeben. Demnach müsse das Spiel zwischen CS Mioveni – CFR Klausenburg...

[mehr]

Trefferflaute in der ersten Liga

Während sich die Konkurrenz mit Nullnummern begnügt, zieht Steaua Bukarest an der Spitze der ersten rumänischen Fußballliga davon. Bereits sieben Punkte Vorsprung haben die Bukarester auf die Nächstverfolger und es sieht nicht so als, als hätten diese eine Chance, an Steaua heranzukommen. Über das spielerische Potenzial hinaus steht CFR Klausenburg auch finanziell in einer Schieflage und bei Petrolul wurden vor wenigen Tagen die Geldgeber...

[mehr]

2. Liga: Spitzenreiter Poli mit Schwächephase

Einen komfortablen Vorsprung haben derzeit die Tabellenersten der beiden Staffeln der zweiten rumänischen Fußballliga. Der FC Voluntari bleibt trotz eines 1:1 bei Farul Konstanza unangefochtener Spitzenreiter der ersten Serie vor Rapid CFR Suceava und Academica Piteşti. Aus Suceava kommt auch der Mann des Tages: Mircea Negru, der die ersten vier Treffer beim 6:0 gegen Săgeata Năvodari erzielte. Auch wenn Năvodari nach internen Unzulänglichkeiten...

[mehr]
cffviseu
Kanton Aargau