Erasmus Büchercafe

SPORT: Nachrichtenarchiv

Rumänien-Pokal: Ein Zweitligist und der Meister im Viertelfinale

Am letzten Tag der Achtelfinalbegegnungen im Fußball-Rumänien-Pokal haben sich die drei Favoriten durchgesetzt, auch wenn diese allesamt auswärts angetreten sind. Mit Rapid CFR Suceava verließ das vorletzte Team der zweiten Liga das Rennen, nachdem Suceava zu Hause 2:3 gegen Petrolul Ploieşti unterlegen war. Dichter Nebel hatte sich zum Spielschluss über das Stadion gesenkt, die Tore waren jedoch bereits gefallen. Drei Treffen fielen zwischen der...

[mehr]

Schienbeinbruch und Favoritensiege

Der 22 Jahre alte Mittelfeldspieler Bancu liegt mit doppeltem Schienbeinbruch im Krankenhaus – das die zentrale Nachricht nach den Mittwochspielen im Pokalwettbewerb. Seine Verletzung in der Nachspielzeit im Achtelfinale des Fußball-Rumänienpokals durch den Viitorul-Abwehrspieler Alin Şeroni überschattete den 2:1-Sieg seiner Mannschaft CSU Craiova nach Verlängerungen über den FC Viitorul. Gemessen an den Leistungen der letzten Wochen von...

[mehr]

Mioveni putzt die Favoriten weg

„Ewiges Derby“ heißt es in Fußballkreisen, wenn die hauptstädtischen ehemaligen Mannschaften von Armee und Polizeiapparat, Steaua und Dinamo aufeinandertreffen. Daran hat sich auch nichts geändert, seitdem beide Vereine von privater Hand geführt werden. Die Rivalität geht so weit, dass der Torschütze aus dem Spiel CSMS Jassy – Steaua Bukarest (0:1) im Rumänienpokal, Nicuşor Stanciu, nach der Partie hinwies, dass er sich über jeden Ausrutscher von...

[mehr]

Nullnummer zum Etappenschluss

Einst waren Astra und Petrolul Stadtrivalen in Ploie{ti, heute sind sie Gegner im Kampf um Ertstliga-Ehren. Am Montagabend hieß es dann zum Abschluss des 12. Spieltages 0:0, die einzige Nullnummer der Runde. So ganz nach Maß ist der Einstieg von Oleg Protassow als Trainer von Astra Giurgiu auf keinen Fall. Auch im zweiten Meisterschaftsspiel kam seine Mannschaft nicht über ein Unentschieden hinaus und in der Euro-League gab es letzte Woche gar...

[mehr]

Liga besonders spannend – Schiedsrichter hilft dabei mit

Der 12. Spieltag der ersten rumänischen Fußballliga sieht zum Teil nach „Copy-Paste“ aus: In gleich drei Partien waren die Gäste bis zur Pause mit 2:0 in Führung gegangen – in der zweiten Halbzeit kam es dann zum Ausgleich. Zwei der Begegnungen endeten 2:2, nur CSU Craiova vermochte auswärts noch einmal zuzuschlagen und 3:2 zu gewinnen. Die Runde vom Wochenende brachte auch reichlich Animositäten und die zweite Saisonniederlage für Steaua...

[mehr]

2. Liga: Banater Teams auf Aufstiegskurs

Das Kopf-an-Kopf-Rennen in der zweiten rumänischen Fußballliga hält auch am 9. Spieltag an. In der ersten Staffel sind die nur wenige Punkte von-einander getrennten Academica Argeş Piteşti, FC Voluntari und Săgeata Năvodari die schärfsten Konkurrenten um den einen Aufstiegsplatz, in der Westserie liegt Metalul Reschitza derzeit noch vorne, doch bereits am kommenden Wochenende könnte ACS Poli Temeswar in den Leader-Sessel rücken, wenn die...

[mehr]

Astra: Erklärungen statt Punkte

Zweimal 2:1 hieß es in den Partien der rumänischen Fußballmannschaften in der Europa-League. Die Gemütszustände in den Lagern der beiden Vereine, Steaua Bukarest und Astra Giurgiu sind jedoch grundverschieden. Steaua hat mit ihrem zweiten Sieg in der Gruppe einen weiteren Schritt in Richtung Europa-League-Frühling getan, Astra Giurgiu hingegen steckte die dritte Niederlage in Folge ein und Chancen auf einen der ersten beiden Plätze hat die...

[mehr]

Erste Liga: Petrolul mit Pflichtsieg gegen Ceahlăul

Das 2:0 von Petrolul Ploieşti gegen Ceahlăul Piatra Neamţ aus der letzten Begegnung des 11. Spieltages in der Ersten Rumänischen Fußballliga ist den Kräfteverhältnissen nach ein folgerichtiges Ergebnis. Die beiden Trainer verweisen dabei vor allem auf die entscheidende erste Halbzeit, in der Petrolul ein „beanstandungsloses Spiel“ gemacht hat (Trainer Gheorghe Mulţescu) und „wir uns zu weit zurückgezogen haben“, so sein Gegenüber, Ceahlăul-Coach...

[mehr]

Kein Erfolgserlebnis für neuen Astra-Coach

Die Rückkehr von Oleg Protassow in die erste rumänische Fußballliga war nicht von drei Punkten gekrönt. Der ehemalige Stürmer der UdSSR-Nationalmannschaft musste sich bei seinem Einstand bei seiner neuen Mannschaft, Astra Giurgiu, mit einem 1:1 bei Gaz Metan Mediasch begnügen. Protassow, der 2005 für wenige Monate Steaua Bukarest getrimmt hatte, ersetzte in der Länderspielpause Daniel Isăilă auf der Trainerbank von Astra. Beide Tore der Partie in...

[mehr]

Metalul Reschitza weiter auf Erstligakurs

Der 9. Spieltag in der zweiten rumänischen Fußballliga hat den Vormarsch der beiden Banater Mannschaften Metalul Reschitza und ACS Poli Temeswar in der West-Serie erneut bestätigt. Ebenso zeigte er auch, wie schwer es der FC Karansebesch und Şoimii Pankota – nach erneuten Punktverlusten – bei ihrer Zweitliga-Premiere haben werden. In der ersten Staffel  löste der FC Voluntari seinen Widersacher von Academica Argeş Piteşti an der Tabellenspitze...

[mehr]
Seite 1 von 2
cffviseu