Erasmus Büchercafe

SPORT: Nachrichtenarchiv

Trainerkarussell dreht sich unaufhaltsam

Mehr als die Hälfte der Mannschaften in der Ersten Rumänischen Fußballliga haben nach knapp einem Viertel der Saison bereits ihren Trainer gewechselt. Die vorläufig letzten Opfer sind Ionel Ganea bei Rapid Bukarest und Adrian Falub auf der Bank des ASA Neumarkt. Neuer Coach bei der insolventen Rapid ist Marian Rada, in Neumarkt liefen Anfang der Woche Verhandlungen mit Cristi Pustai, langjähriger Coach des Erstligisten Gaz Metan Mediasch und...

[mehr]

Nullnummer im Spitzenspiel der Ersten Liga

Wäre da nicht die aufstrebende und seit drei Spieltagen regelmäßig erfolgreiche CSU Craiova, hätten die Gastgeberteams am 9. Spieltag der Ersten Rumänischen Fußballliga überaus dürftig abgeschnitten. Zumindest in den ersten sieben ausgetragenen Partien holten die Heimmannschaften nur einen einzigen Heimsieg, drei Begegnungen endeten unentschieden und drei weitere gingen an die Gäste.Die Traditionself Rapid Bukarest ist gerade wieder ins...

[mehr]

2. Liga: Reschitzaer mit drei Punkten Vorsprung

Mit „Gladiatoren“ verglich Trainer Daniel Opriţa den Kampfgeist seiner Kicker von Metalul Reschitza nach dem 2:0-Heimsieg gegen ACS Poli Temeswar. Es war das Spitzenspiel der Saison schlechthin, nicht nur der Rivalität zwischen den beiden einstigen Banater Erstliga-Vereinen wegen, sondern auch gemessen an den Saisonzielen in diesem Jahr. Dabei ist Poli deklarierter Aufstiegskandidat der West-Serie, im Banater Bergland hingegen hält man sich trotz...

[mehr]

Pokalsieger scheitert an Zweitligist

Rapid CFR Suceava und CS Mioveni sind die einzigen Zweitligisten, die ins Achtelfinale des Fußball-Rumänien-Pokals eingezogen sind. Am dritten Tag der Sechzehntelfinal-Spiele schlug der recht mühsam in die Saison gestartete Zweitligist CS Mioveni den amtierenden Pokalsieger Astra Giurgiu aus dem Rennen. Der Astra-Vereinsboss Ioan Niculae hat sich nach der 1:3-Schlappe seine Spieler zur Brust genommen, und über die Zukunft seines Trainers Daniel...

[mehr]

Erstligisten mit längerem Atem

Der zweite Tag des Sechzehntelfinales um den Fußball-Rumänienpokal ist im Endeffekt ohne jedwede Überraschung geblieben. In allen fünf am Mittwoch ausgetragenen Partien traten Erstligisten bei Vereinen aus der zweiten bzw. dritten Liga an und gewannen. Ganz selbstverständlich waren jedoch die Siege gegen die Zweitliga-Vereine nicht. Ceahlăul Piatra Neamţ und Dinamo Bukarest mussten in Bacău bzw. Câmpina in die Verlängerung, doch dann schlugen sie...

[mehr]

Überraschung kam aus Suceava

Drei Tage lang treten die 32 Mannschaften im Sechzehntelfinale des  Rumänien-Pokals „Timişoreana“ an. In den Dienstagsspielen haben sich über weite Strecken die Mannschaften aus dem Oberhaus oder die Besserplatzierten in der ersten Liga für die nächste  Runde qualifiziert, doch spezifisch für diesen Wettbewerb, blieben auch die Überraschungen nicht aus. Eine solche kommt aus Suceava, wo der einheimische Zweitligist gegen Gaz Metan Mediasch siegte...

[mehr]

Gute Ansätze beim CSU Craiova

Mihai Teja war bei den Fans von Uni Klausenburg beliebt, und er hatte in der letzten Saison und auch in den ersten Spieltagen der neuen Saison mehr Punkte gesammelt, als das Niveau der Mannschaft erkennen lässt. Teja, der aus Bindung zum Verein – so zumindest seine eigene Aussage – auf ein Engagement als Chefcoach bei Steaua Bukarest im Sommer abgesagt hatte, wurde jedoch nach nur wenigen Etappen ersetzt und für ihn kam der Ex-Fußballer George...

[mehr]

Poli Temeswar gewinnt Banater Duell

Sathmar und Mioveni holen die ersten Meisterschaftspunkte und an der Spitze der zweiten Staffel im Fußball-Unterhaus zeichnet sich nach vier Spieltagen ein Banater Duell im Aufstiegskampf ab: Metalul Reschitza und ACS Poli Temeswar führen die Tabelle an. In der ersten Serie liegen die beiden noch ungeschlagenen Mannschaften Academica Piteşti und Săgeata Năvodari mit je zehn Zählern vorne.Zum Start des Spieltages sicherte sich Poli in einem...

[mehr]

Spitzenquintett mit knappen Siegen

Schaut man sich bloß die Resultate des 8. Spieltages in der Ersten Rumänischen Fußballliga an, dann lassen diese große Ausgeglichenheit erkennen. Nur eine einzige Mannschaft vermochte mit mehr als einem Tor Unterschied ihr Spiel zu gewinnen. In den anderen Begegnungen waren es vorwiegend knappe Siege, zwei Partien endeten mit Punkteteilungen. Gleich drei von bisher acht ausgetragenen Spielen gingen 1:0 zu Ende. Fakt ist jedoch, dass vor allem die...

[mehr]

Gemischte Gefühle nach Europa-League-Abend

Die beiden rumänischen Vertreter in der Fußball Europa-League sind mit komplett gegensätzlichen Resultaten in der Gruppenphase gestartet. Während Meister Steaua Bukarest seinen Gegner von Aalborg aus Dänemark mit 6:0 buchstäblich an die Wand spielte, ging der Vizemeister Astra Giurgiu bei Dinamo Zagreb mit 1:5 unter.Zunächst war die Leistung von Steaua Bukarest in ihrem Heimspiel unter Ausschluss der Zuschauer eher dürftig. Noch mehr: Torhüter...

[mehr]
Seite 1 von 2
cffviseu
Kanton Aargau