Chaos in der Handball-Liga der Männer

Sankt Georgen (ADZ) - Die erste Handball-Liga der Männer droht zu einer Farce zu verkommen. Am Dienstag wurde CSM Focșani von der Disziplinarkommission des rumänischen Handballverbandes vom zweiten Meisterschafts-Turnier, welches aktuell in Sankt Georgen stattfindet, ausgeschlossen, weil der Verein SARS-CoV-2-Infektionen respektive Verdachtsfälle nicht rechtzeitig angezeigt hat. Aktuell sind vier Spieler von Focșani mit dem Virus infiziert. Am Sonntag hatte die Mannschaft noch gegen Suczawa gewonnen. Die kommenden vier Spiele werden mit 10:0 für die Gegner gewertet, weiterhin wurde der Club mit zwei Geldstrafen über insgesamt 40.000 Lei belegt.

Weiterhin konnten am Sonntag die Spiele zwischen CSM Bacău und Politehnica Temeswar sowie Magnum Botoșani und Minaur Frauenbach nicht ausgetragen werden, da auch bei Bacău mehrere Spieler positiv auf das Virus getestet wurden. Eine Wertung der Spiele steht noch aus, die Verantwortlichen von CSM Bacău haben die Austragung eines zusätzlichen Turniers vorgeschlagen, bei welchem alle ausgefallenen Spiele nachgeholt werden sollen.

 

cffviseu

Kommentare zu diesem Artikel

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Captcha Code Kann das Bild nicht gelesen werden? Klicken Sie hier, um zu aktualisieren

Captcha ist erforderlich!

Code stimmt nicht überein!

* Diese Felder sind erforderlich.

Sei der erste der kommentiert