Dinamo ist Herbstmeister

Erste Liga: Voinţa Hermannstadt mit wichtigem Auswärtssieg

Sie scheinen müde geworden zu sein, die Mannschaften an der Tabellenspitze. Alle drei Erstplatzierten ließen am 17.Spieltag der ersten rumänischen Fußballliga Punkte und auch Uni Klausenburg zeigt sich seit Wochen in weniger guter Verfassung. Allein die etwas mühsam gestarteten FC Vaslui und Meister Oţelul Galatz können sich traurig wähnen, dass sie in bester Form statt weiterer Aufholjagd nun bald in die Winterpause müssen. Im Wertungskeller konnte Voinţa Hermannstadt nach ihrem vierten Saisonsieg die Abstiegsplätze verlassen. Die anderen Kellerkinder, außer dem Schlusslicht CS Mioveni spielten allesamt unentschieden.

Der Dinamo-Trainer Liviu Ciobotariu wähnte sich zufrieden mit dem Spiel seiner Mannschaft bei Astra Ploieşti, das 0:0 kann ihn jedoch weniger freudig stimmen, denn nur mit Schützenhilfe hat sein Verein den inoffiziellen Titel eines Herbstmeisters erreicht. Die Zweitplatzierte CFR Klausenburg war bei Steaua Bukarest durch deren ehemaligen Spieler Kapetanos in Führung gegangen, zum Schluss stand es 1:1 und die Klausenburger bleiben auf Platz zwei.

Rapid Bukarest als Wertungsdritter konnte sich ebenfalls nicht verbessern, denn die Elf von Ex-Auswahlcoach Răzvan Lucescu ging beim immer stärker werdenden amtierenden Meister Oţelul Galatz mit 0:2 in die Knie. Trotz zuletzt guter Leistungen von O]elul sagt Trainer Dorinel Munteanu, es sei jetzt nicht der Augenblick, um über etwaige Meisteransprüche der Mannschaft aus Galatz zu sprechen. Ebenfalls ein Spitzenspiel erwartete die Fans in Klauseburg, wo die gastgebende Uni zu Hause gegen den FC Vaslui verlor.

Obwohl die Begegnungen Gaz Metan Mediasch – Ceahlăul Piatra Neamţ und Pandurii Târgu Jiu – Concordia Chiajna erst heute Abend statfinden, stechen am 17.Spieltag die Unentschieden der Teams aus der unteren Tabellenhälfte hervor. Große Auswirkungen auf die Wertung haben diese nicht, denn die Mannschaften mit Blick auf die Abstiegszone standen sich in direkten Duellen gegenüber. So trennten sich Sportul Studenţesc – Petrolul 1:1, Neumarkt spielte 0:0 gegen Kronstadt.

Allein Voinţa Hermannstadt konnte zum Abschluss der Hinrunde ein zumindest vom Resultat her versöhnliches 2:1 beim Schlusslicht CS Mioveni einfahren und somit die Abstiegsränge verlassen. Die Saison wird am kommenden Wochenende mit der ersten Rückrundenetappe fortgesetzt.
 

FCM Neumarkt - FC Kronstadt 0-0
Uni Klausenburg - FC Vaslui 0-1
Steaua Bukarest - CFR Klausenburg 1-1
Sportul Studenţesc - Petrolul Ploieşti 1-1
CS Mioveni - Voinţa Hermannstadt 1-2
Oţelul Galatz - Rapid Bukarest 2-0
Astra Ploieşti - Dinamo Bukarest 0-0

cffviseu

Kommentare zu diesem Artikel

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Captcha Code Kann das Bild nicht gelesen werden? Klicken Sie hier, um zu aktualisieren

Captcha ist erforderlich!

Code stimmt nicht überein!

* Diese Felder sind erforderlich.

Sei der erste der kommentiert