Erasmus Büchercafe

Erste Liga: Kellerkinder der Liga unter sich

Drei Elfmeter und alle umstritten, so kam es zu den Resultaten der Montagsspiele in der ersten rumänischen Fußballliga. Die beiden Partien fanden unter Mannschaften statt, die mehr oder weniger direkte Nachbarn im Tabellenkeller sind. Bis zu dieser Runde lag der FCM Neumarkt auf Platz 16 – nur um einen besser als die Vorletzte Concordia Chiajna. Zwei umstrittene Strafstöße der Gastgeber aus Neumarkt brachten jedoch bis zur Pause eine Vorentscheidung in der Partie gegen Chiajna, ein Resultat das in der zweiten Halbzeit auf 3:0 ausgebaut wurde.

Auch in Mediasch hat ein viel diskutierter Strafstoß die Begegnung gegen Petrolul Ploieşti entschieden. Die gastgebende Gaz Metan unterlag zum dritten mal in Folge in dieser Saison vor eigenem Publikum. Petrolul siegte durch einen Treffer von der Elfmetermarke 1:0 und zog an Mediasch dank eines besseren Torverhältnisses vorbei. Beide gehören jedoch zur Gruppe der acht Teams, die sich in dieser Meisterschaft bisher als äußerst schwach gezeigt haben und gegen den Abstieg kämpfen müssen. Platz elf hat mit den bisher erzielten 16 Zählern gerade mal drei mehr als Platz 15, der eigentlich schon einem Abstiegsrang gleichkommt.

 

16. Spieltag (2.-5.12.): CFR  - CS Mioveni, Voinţa Hermannstadt - Uni Klausenburg, FC Kronstadt - Astra, Petrolul - Pandurii, Ceahlăul - FCM Neumarkt, FC Vaslui - Oţelul Galatz, Rapid - Sportul Studenţesc, Concordia - Gaz Metan Mediasch, Dinamo - Steaua

cffviseu

Kommentare zu diesem Artikel

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Captcha Code Kann das Bild nicht gelesen werden? Klicken Sie hier, um zu aktualisieren

Captcha ist erforderlich!

Code stimmt nicht überein!

* Diese Felder sind erforderlich.

Sei der erste der kommentiert