Eugen Neagoe verlässt den FC Hermannstadt

Astra Giurgiu wurde vom Rumänischen Fußballverband mit einem Punktabzug belegt

Hermannstadt (ADZ) – Mit einem 1:0 (1:0) gegen Politehnica Jassy feierte der FC Hermannstadt am 22. Spieltag der ersten rumänischen Fußball-Liga einen versöhnlichen Jahresabschluss. Die Mannschaft von Trainer Eugen Neagoe ist nun seit fünf Spielen ungeschlagen und führt die Gruppe der Abstiegskandidaten nun mit 23 Punkten an. Das einzige Tor des Tages erzielte Romário Pires vor 2500 Zuschauern im Stadion am Erlenpark bereits in der 12. Minute. Aufgrund eines Platzverweises gegen Luís Carlos Almada Soares mussten die Gäste aus der Moldau ab der 21. Minute in Unterzahl spielen. Die einzige gute Tormöglichkeit hatte Jassy in der 53. Minute durch Adrian Bălan. Am Montag gab Trainer Mihai Teja seinen Rücktritt bekannt.

Eugen Neagoe hatte bereits nach Abpfiff der Partie bekannt gegeben, dass er mit sofortiger Wirkung den FC Hermannstadt verlässt. Die Entscheidung habe er bereits vor dem Spiel getroffen, „unabhängig davon, ob das Spiel 1:0 oder 5:0“ ausgeht. „Ich hoffe das Hermannstadt in der ersten Liga bleibt, denn die Stadt hat es verdient“, erklärte der 52-Jährige. Laut Vereinspräsident Iuliu Mureșan kann der Verein die Forderung nach einem radikalen Schnitt im Kader nicht umsetzen. „Er bat um eine große Veränderung im Kader, viele Spieler sollten gehen und andere, viele andere, die wertvoller sind, sollten kommen. Natürlich haben wir ihm gesagt, dass wir uns anstrengen werden und wir sind bereits in Gesprächen mit einigen Spielern, sodass wir vier bis fünf Spieler verpflichten, aber nicht mehr. Vor diesem Hintergrund hat er uns vor zwei Wochen gesagt, dass er gehen wird, wenn wir das nicht tun.“

Positive Nachrichten für den FC Hermannstadt gab es hingegen von den anderen Plätzen. Denn alle Konkurrenten im Abstiegskampf verloren ihr letztes Spiel des Jahres. Dabei unterlag Chindia Târgoviște mit 3:1 (1:1) bei Sepsi OSK Sankt Georgen und Academica Clinceni mit 3:1 (2:0) bei Astra Giurgiu. Der bereits abgeschlagene Tabellenletzte FC Voluntari verlor vor heimischen Publikum sogar mit 0:4 (0:3) gegen CFR Klausenburg.

Die Klausenburger (44 Punkte) gehen damit als Tabellenführer in die Winterpause. Erster Verfolger bleibt weiterhin Astra Giurgiu (40), allerdings wurden dem Club vom Fußballverband drei Punkte wegen ausstehender Schulden gegenüber dem Staat abgezogen. Nun noch einen Punkt Rückstand hat damit der FC FCSB als Drittplatzierter. Die Mannschaft von Trainer Bogdan Vintilă siegte im Spitzenspiel gegen den CS Universitate Craiova mit 2:0. Die Bukarester haben auch noch ein ausstehendes Spiel gegen den FC Voluntari.
In zwei weiteren Spielen trennten sich der Botoșani und Dinamo Bukarest 1:0 sowie Gaz Metan Mediasch und der FC Viitorul 1:0.

cffviseu

Kommentare zu diesem Artikel

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Captcha Code Kann das Bild nicht gelesen werden? Klicken Sie hier, um zu aktualisieren

Captcha ist erforderlich!

Code stimmt nicht überein!

* Diese Felder sind erforderlich.

Sei der erste der kommentiert