FC Hermannstadt unterliegt zum Saisonauftakt gegen FCSB

Universitatea Craiova siegt in der Nachspielzeit gegen Academica Clinceni

Piteşti (ADZ) – Der FC Hermannstadt hat zum Auftakt der neuen Saison in der ersten rumänischen Liga mit 4:3 (2:1) gegen FCSB verloren. Doch anders als das Ergebnis vermuten lässt, waren die Bukarester Gastgeber die deutlich bessere Mannschaft, die das Spielgeschehen über die gesamte Dauer der Partie dominierten. Für den FC Hermannstadt verkürzte Juvel Tsoumou (45.+2) kurz vor der Pause zum 2:1 und Gabriel Debeljuh kurz vor Spielende (90.+3) zum 4:3.

FCSB benötigte etwa eine Viertelstunde um ins Spiel zu finden, ehe Florin Coman (23.) das Führungstor erzielte. Nach zwei vergebenen Tormöglichkeiten durch Ioan Hora (26.) und Mihai Roman (27.) erzielte Hora (30.), nach einem Pass von Coman durch die Hermannstädter Verteidigung, das 2:0. In der Nachspielzeit der ersten Hälfte markierte Tsoumou nach einen Eckball aus kurzer Distanz den Anschlusstreffer. Zu Beginn der zweiten Halbzeit war FCSB sofort auf der Höhe des Geschehens und Dennis Man (53.) erzielte nur eine Minute nach seiner Einwechslung das Tor zum 3:1. Der neuerliche Anschlusstreffer gelang Alexandru Dandeu (57.) abermals nach einen Eckball. Die spielbestimmende Mannschaft blieben gleichwohl weiter die Bukarester, die durch Cristea (64.), Vînă (77.) und Coman (79.) weiter Tormöglichkeiten vergaben. Erst Dragoş Nedelcu erzielte in der 80. Minute das 4:2. Den Schlusspunkt setzte dann Debeljuh kurz vor dem Abpfiff. Zuvor hatte Schiedsrichter Hora-]iu Fesnic auf Foulelfmeter für Hermannstadt entschieden. Den Schuss von Răzvan Dâlbea konnte Andei Vlad zwar abwehren, doch Petrişor Petrescu erreichte den abgeblockten Ball zuerst und konnte auf den freistehenden Kroaten ablegen. FCSB steht durch den Sieg vorerst an der Spitze der Tabelle, allerdings spielten am Montag noch Gaz Metan Mediasch gegen Chindia Târgovişte und der FC Viitorul gegen Dinamo Bukarest.

Den einzigen weiteren Sieg des bisherigen Spieltages erreichte CS Universitatea Craiova, die ihr Heimspiel gegen Academica Clinceni mit 3:2 (2:1) gewannen. Der Favorit tat sich allerdings schwerer als gegen den Aufsteiger aus dem Süden Bukarests. Das Siegtor erzielte der kurz zuvor eingewechselte Vasile Constantin erst in der fünften Minute der Nachspielzeit. Für den 21-jährigen Constantin war es zugleich das Debüt in der ersten Liga. Zuvor hatte Philippe Nsiah (90.+3) ebenfalls in der Nachspielzeit den 2:2-Ausgleich erzielt. Die weiteren Tore markierten Andrei Răuţă (13./Eigentor) und Ivan Martic (41.) für Craiova sowie Adrian Ţut (29.) für Clinceni.

Bereits am Freitag trennten sich der FC Voluntari und Sepsi OSK Sankt Georgen zum Saisonauftakt 0:0. Am Sonnabend konnte dann Astra Giurgiu einen 0:2-Rückstand gegen den FC Boto{ani noch egalisieren. Die Tore für die Gäste erzielten Jonathan Rodriguez (21.) und Hervin Ongenda (26.). Valentin Gheorghe (41.) verkürzte für Astra noch vor der Pause. Neuzugang David Tiram traf dann in der 73. Minute zum 2:2-Endstand. Im zweiten Samstagsspiel trennten sich CFR Klausenburg und Politehnica Jassy 1:1 (1:0). Für den Meister traf Ciprian Deac (23.) und Florian Loshaj für die Gäste.

cffviseu

Kommentare zu diesem Artikel

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Captcha Code Kann das Bild nicht gelesen werden? Klicken Sie hier, um zu aktualisieren

Captcha ist erforderlich!

Code stimmt nicht überein!

* Diese Felder sind erforderlich.

Sei der erste der kommentiert