Halep bei French Open ausgeschieden

Paris (dpa/ADZ) - Simona Halep ist bei den French Open völlig überraschend im Achtelfinale ausgeschieden. Die Weltranglisten-Zweite musste sich am Sonntag in Paris einer wie entfesselt aufspielenden Iga Swiatek aus Polen mit 1:6, 2:6 geschlagen geben. Für Halep war es die erste Niederlage seit dem Halbfinale bei den Australian Open in Melbourne. Danach hatte die 29-Jährige 17 Partien in Serie gewonnen und die Titel in Dubai, Prag und zuletzt in Rom geholt. Die 19 Jahre alte Swiatek, Nummer 54 der Tennis-Welt, benötigte nur 68 Minuten für ihren Erfolg. 2019 hatte Halep gegen die Polin im Achtelfinale noch mit 6:1, 6:0 gesiegt.

„Ich werde Schokolade essen und dann geht es mir morgen wieder besser“, ließ Halep die Reporter wissen. Die Viertelfinalspiele, welche am heutigen Dienstag beginnen, finden damit ohne rumänische Spielerin statt. Bereits in der dritten Runde unterlag Patricia Maria Țig gegen Fiona Ferro 6:7, 6:4, 0:6 und Irina Maria Bara gegen Sofia Kenin 2:6, 0:6. Kenin hatte zuvor schon Ana Bogdan aus dem Turnier geworfen.

 

cffviseu

Kommentare zu diesem Artikel

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Captcha Code Kann das Bild nicht gelesen werden? Klicken Sie hier, um zu aktualisieren

Captcha ist erforderlich!

Code stimmt nicht überein!

* Diese Felder sind erforderlich.

Sei der erste der kommentiert