Kopf-an-Kopf-Rennen in 2. Liga

Farul Konstanza erreicht wichtigen Sieg im Abstiegskampf

Am 25. Spieltag der zweiten rumänischen Liga konnten die Spitzenmannschaften ihre Pflichtaufgaben erfüllen. Bereits am frühen Freitagabend gewann Chindia Târgoviște mit 1:4 (0:1) bei CS Mioveni.

Ein souveräner Sieg gelang auch Academica Clinceni. Bei ACS Temeswar gewann die Mannschaft von Ilie Poenaru mit 3:1 (1:0). Temeswar fiel darüber hinaus durch den Sieg von Dacia Unirea Brăila gegen CS Balotești (1:0) wieder auf den letzten Tabellenplatz zurück. Bis zum ersten Nicht-Abstiegsplatz fehlen bereits 13 Punkte. Diesen belegt aktuell der Lokalrivale Politehnica Temeswar mit 27 Punkten. Die „Viola“ erreichte bei Argeș Pitești ein 0:0, verlor durch den Sieg von Luceafărul Großwardein bei UTA Arad (3:0) allerdings trotzdem einen Platz.

Den ersten Abstiegsplatz hält nun Aerostar Bacău, die sich am Samstagnachmittag dem Meisterschaftsfavoriten Universitatea Klausenburg mit 1:2 geschlagen geben mussten. Genau wie Aerostar steht auch Farul Konstanza nun bei 26 Punkten. Die Mannschaft von Clubeigentümer Ciprian Marica erreichte gegen Pandurii Târgu Jiu einen wichtigen 2:0-Erfolg. Großwardein (28 Pkt.) verließ durch den Sieg gegen UTA Arad die Abstiegsplätze.

Erst am Sonntag musste Sportul Snagov bei Ripensia Temeswar antreten. Bereits nach zwanzig Minuten hatte Alexandru Ioniță den Spitzenreiter mit zwei Toren in Führung gebracht. Den Treffer zum 1:2-Endstand erzielte Călin Toma kurz vor der Halbzeit durch einen Elfmeter. In der Tabelle steht Sportul mit 58 Punkten weiter vor „U“ mit 56 Punkten und Clinceni (55) sowie Chindia (54). Petrolul Ploiești (50) empfängt erst am heutigen Dienstag den ACS Energeticianul.
In einer weiteren Begegnung trennten sich Daco-Getica und Metaloglobus im Bukarester Derby 1:1-Unentschieden.

 

cffviseu