Erasmus Büchercafe

Meister Oţelul mit kleinen, sicheren Schritten

Erste Liga: Steaua-Vereinsboss will ins Trainingslager

CFR besiegte im Klausenburger Derby Universitatea mit 3:1
Foto: Agerpres

Mit ganz kleinen Schritten rückt Meister Oţelul Galatz in Richtung Tabellenspitze. Nach dem 1:0 über den Abstiegskandidaten Sportul Studenţesc bleibt der Meister mit dem schlechtesten Torverhältnis (13:12) aller Mannschaften aus der oberen Tabellenhälfte. Und trotzdem: Durch die Niederlage von Pandurii Târgu Jiu (2:3 in Vaslui) konnte Galatz an Pandurii in der Tabelle vorbeiziehen und belegt nach 14 Spieltagen den sechsten Rang. Das Stadtderby in Klausenburg darf auch als ein Meisterschaftsderby gelten, denn in der Partie CFR – Universitatea traf der Dritte auf den Vierten. Die erfahreneren Eisenbahner schlugen ihre Stadtrivalen 3:1. Augenzeugen nach waren ins Dr. Constantin-Rădulescu-Stadion nur knappe 7000 Zuschauer gekommen.     

Der Inhaber des Fußballvereins Steaua Bukarest, Gigi Becali, lenkt die Aufmerksamkeit wieder einmal auf Aspekte außerhalb der Arena. Während seine Mannschaft immer mehr in der Tabelle abrutscht, will Becali vor dem Derby gegen Dinamo Bukarest (16. Spieltag, 3. Dezember) ins Trainingslager mit der Mannschaft. Der Mannschaftsboss verspricht, das gesamte Programm im Trainingslager vor dem Spiel mitzumachen – die Trainingseinheiten wohl ausgenommen. Die Niederlage von Sonntag bei Ceahlăul Piatra Neamţ argumentierte der Steaua Trainer Ilie Stan vor allem durch einen nicht vergebenen Strafstoß für seine Elf. Der Vereinspräsident Helmuth Duckadam hingegen sprach die dürftige Leistung der Mannschaft an.

Zu einem Spitzenspiel war es auch in Vaslui gekommen, wo die Gastgeber (Platz sechs), den Liga-Fünften Pandurii Târgu Jiu erwartet hatten. In der Nachspielzeit konnten zunächst die Gäste durch Batin zum 2:2 ausgleichen, doch eine Minute später sicherte Balaur doch noch den Sieg der Mannschaft aus Vaslui, die konsequent gute Leistungen zeigt und deshalb nun Platz fünf belegt.

CS Mioveni bleibt Schlusslicht der Liga, nachdem sie in Kronstadt bedingungslos mit 0:4 unterging. Während Kronstadt mit diesem Sieg ersteinmal aus der Abstiegszone heraus ist, unterlag Voinţa Hermannstadt 0:1 beim Tabellenführer Dinamo Bukarest und befindet sich nur einen Wertungsplatz und zwei Punkte von einem Abstiegsrang entfernt.
Überlebenskampf pur war es auch in der Partie Petrolul Ploieşti – FCM Neumarkt. Die Gäste konnten sich ihren zweiten Saisonsieg sichern, belegen aber nach wie vor einen Abstiegsplatz. Heute Abend  spielen noch Rapid Bukarest – Gaz Metan Mediasch und Concordia Chiajna – Astra Ploieşti.

 

Petrolul Ploieşti - FCM Neumarkt 0-1
Oţelul Galatz - Sportul Studenţesc 1-0
FC Kronstadt - CS Mioveni 4-0
Dinamo Bukarest - Voinţa Hermannstadt 1-0
CFR Klausenburg - Universitatea Klausenburg  3-1
FC Vaslui - Pandurii Târgu Jiu 3-2
Ceahlăul Piatra Neamţ - Steaua Bukarest 1-0

cffviseu

Kommentare zu diesem Artikel

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Captcha Code Kann das Bild nicht gelesen werden? Klicken Sie hier, um zu aktualisieren

Captcha ist erforderlich!

Code stimmt nicht überein!

* Diese Felder sind erforderlich.

Sei der erste der kommentiert