Niederlagen für alle Spitzenmannschaften der Zweiten Fußball-Liga

Hermannstadt (ADZ) - In der Zweiten rumänischen Fußball-Liga musste Tabellenführer UTA Arad zum Rückrundenauftakt eine Niederlage hinnehmen. Am 20. Spieltag verlor die „Alte Dame“ mit 1:0 (1:0) bei Dunărea Călărași.

Die Verfolger CS Mioveni und Rapid Bukarest konnten die Niederlage der Arader allerdings nicht nutzen. Denn der Tabellenzweite aus Mioveni unterlag vor heimischen Publikum gegen Politehnica Temeswar mit 0:1 (0:1) und die Bukarester bei Farul Konstanza mit 3:1 (3:1).
Sowohl Konstanza als auch Temeswar stehen mit 28 Punkten nur noch vier Punkte hinter Rapid, die aktuell den Relegationsplatz zur ersten Liga belegen. Ebenfalls bei 32 Punkten steht Turris-Oltul Turnu Măgurele. Der Aufsteiger siegte beim stark abstiegsgefährdeten CS Pandurii Târgu Jiu mit 1:0 (0:0).
Bereits am Freitag wurde gegen den ehemaligen Erstligisten und aktuellen Tabellenletzten ein Insolvenzverfahren eröffnet, gegen welches der Club allerdings gerichtlich vorgehen will. Pandurii hat Schulden in Höhe von 5 Millionen Euro.

Zu den Anwärtern um den Aufstieg gehören auch weiterhin Petrolul Ploiești und Argeș Pitești. Doch während Pite{ti mit 2:1 (1:0) bei Ripensia Temeswar gewinnen konnte, kam Ploiești im Montagsspiel nicht über ein 0:0 gegen Metaloglobus Bukarest hinaus.
Im Abstiegskampf konnte sich neben Dunărea Călărași auch Viitorul Târgu Jiu etwas Luft verschaffen. Die Mannschaft von Trainer Cristian Lupuț siegte bei Sportul Snagov mit 5:2 (1:1). Lediglich zu Unentschieden kamen Universitatea Klausenburg mit einem 1:1 (0:1) gegen CSM Reschitza und der FK Csikszereda mit einem 1:1 (0:1) gegen SCM Gloria Buzău.

cffviseu