Nur Steaua eine Runde weiter

Europa League: Schützenhilfe kam von Marica und Schalke

Ilie Stan hatte allen Grund zum Jubeln und nannte es „den schönsten Tag in meinem Leben“, als seine Mannschaft doch noch den Weg ins Sechzehntelfinale der Europa-League gefunden hatte. Der Trainer von Steaua Bukarest fand auch, dass die bereits vor den Mittwochspielen qualifizierte Schalke 04 sich wie eine Profimannschaft verhalten habe. Stan hatte auch allen Grund sich zu freuen, denn wenige Minuten zuvor hatte seine Mannschaft Steaua Bukarest im Heimspiel gegen AEK Larnaca 3:1 gewonnen und sich als Gruppenzweiter hinter Schalke 04 für die KO-Runde qualifiziert. Dazu war Steaua auf die Schützenhilfe der Deutschen angewiesen, die sich jedoch mit ihrer sogenannten B-Elf bei Maccabi Haifa richtig ins Zeug legten und 3:0 siegten. Vor allem der Rumäne Ciprian Marica machte viel Laufarbeit, wohl nicht nur um Steaua in die nächste Runde zu verhelfen, sondern auch um seinen Trainer zu überzeugen, denn Marica ist in der Bundesliga nur zweite oder gar dritte Wahl. Am Mittwoch Abend gab er eine Torvorlage und erzielte einen Treffer selbst.

Weder auch eigener Kraft, noch mit Schützenhilfe konnte sich der FC Vaslui unter die letzten 32 der Europa-League spielen. Beim FC Zürich unterlag Vaslui 0:2, parallel dazu schlug Lazio Rom die bereits qualifizierte Sporting Lissabon und beide Mannschaften kommen eine Runde weiter. Der FC Vaslui hatte in diesem überaus wichtigen Spiel in Zürich auch gewaltige Probleme bei der Mannschaftsaufstellung. Zunächst musste Trainer Viorel Hizo auf seinen beiden gesperrten Stammspieler Wesley und Temwanjera verzichten, dann verletzten sich auch noch Leistungsträger wie Torhüter Cerniauskas und Abwehrspieler Sânmărtean.

Der Gegner Steauas in der Runde der letzten 32 Mannschaften wird morgen in Nyon ausgelost. Steaua landete als Gruppenzweiter in Topf zwei und wird im Sechzehntelfinale gegen eine Mannschaft aus Topf eins spielen. Mögliche Gegner der Bukarester Mannschaft sind also die Gruppengewinner der Europa League sowie die Champions-League-"Absteiger" Manchester United, Manchester City, Olympiakos Piräus und FC Valencia wieder.


Gruppe D
FC Zürich - FC Vaslui 2:0 (0:0)
Lazio - Sporting  2:0 (1:0)

1.  Sporting Lissabon     12
2.  Lazio Rom                   9
3.  FC Vaslui                     6
4.  FC Zürich                    5


Gruppe J
Maccabi - Schalke 04  0:3 (0:1)
Steaua - AEK Larnaca 3:1 (0:0)

1.  FC Schalke 04         14
2.  Steaua Bukarest       8
3.  Maccabi Haifa          6
4.  AEK Larnaca            5

cffviseu

Kommentare zu diesem Artikel

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Captcha Code Kann das Bild nicht gelesen werden? Klicken Sie hier, um zu aktualisieren

Captcha ist erforderlich!

Code stimmt nicht überein!

* Diese Felder sind erforderlich.

Sei der erste der kommentiert