Oltchim geht gegen Györ unter

Veszprem (ADZ) - Der rumänische Handballmeister Oltchim Râmnicu Vâlcea konnte im Halbfinalrückspiel gegen ETO Györ den Viertorevorsprung aus dem Hinspiel in Râmnicu Vâlcea nicht verteidigen. Die Mannschaft von Trainer Radu Voina hielt gegen den ungarischen Meister nur in den ersten zehn Minuten des Spiels Schritt und verlor 23:31 (12:19). Das Finale der Champions League bestreitet Györ gegen Buducnost Podgorica. Die Mannschaft aus Montenegro gewannn beide Halbfinalspiele gegen Titelverteidiger Larvik HK. Nach dem 22:20-Erfolg in Norwegen siegte Buducnost vor Heimpublikum am Sonntag klar mit 23:13 (10:7).

cffviseu

Kommentare zu diesem Artikel

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Captcha Code Kann das Bild nicht gelesen werden? Klicken Sie hier, um zu aktualisieren

Captcha ist erforderlich!

Code stimmt nicht überein!

* Diese Felder sind erforderlich.

Sei der erste der kommentiert