Siege für Botoșani und Bukarest

Peinliches Europa-Aus für Universitatea Craiova

Hermannstadt (ADZ) - Mit dem FC Botoșani und FC Steaua Bukarest sind zwei rumänische Mannschaften in die 2. Qualifikationsrunde der UEFA Europa League aufgestiegen. Botoșani siegte im kasachischen Schymkent gegen FK Ordabasy mit 1:2 (1:2). Dabei hatte der Österreicher Marcel Holzmann die Moldauer bereits in der 25. Minute in Führung geschossen. Wenig später konnte May Mahlangu (31.) allerdings für die Gastgeber ausgleichen. Den Siegtreffer für Botoșani erzielte Marko Dugandzic (33.) wiederum nur zwei Minuten später.

Ebenfalls weiter um den Einzug in die UEFA Europa League spielt FC Steaua Bukarest. Die Mannschaft von Trainer Anton Petrea siegte in der National-Arena souverän mit 3:0 (1:0) gegen Shirak FC aus dem armenischen Gjumri. Die Tore für die Gastgeber erzielten Darius Olaru (34.), Florin Tănase (65./Elfmeter) und Alexandru Buziuc (83.).

Ausgeschieden ist hingegen CS Universitatea Craiova. Der rumänische Vize-Meister unterlag bei Lokomotiv Tiflis mit 2:1 (0:0). Der letztjährige Viert-Platzierte der georgischen Liga ging in der 57. Minute durch Irakli Sikharulidze in Führung und konnte nur vier Minuten später durch Imran Omar (61.) sogar auf 2:0 erhöhen. Das 2:1 durch Ștefan Baiaram fiel erst in der vierten Minute der Nachspielzeit.

Die Auslosung der 2. Qualifikationsrunde findet am 31. August statt. Die Spiele werden dann am 17. September ausgetragen.

 

cffviseu