Siege für Temeswarer Mannschaften in der zweiten Liga

FC Universitatea Craiova gewinnt Spitzenspiel gegen Petrolul Ploiești

Hermannstadt (ADZ) - Scheinbar unaufhaltsam stürmt FC Universitatea Craiova in Richtung erste Liga. Denn am neunten Spieltag der zweiten rumänischen Fußball-Liga siegte der Tabellenführer im Spitzenspiel mit 1:0 (1:0) bei Petrolul Ploie{ti. Für die noch ungeschlagene Mannschaft von Patron Adrian Mititelu war es der sechste Sieg im achten Spiel. Das entscheidende Tor im Ilie-Oană-Stadion erzielte William Baeten (12. Minute), der in der Sommerpause aus der dritten belgischen Liga nach Oltenien gewechselt war.

Erster Verfolger von Universitatea Craiova ist etwas überraschend Metaloglobus Bukarest, die zwar schon im letzten Jahr eine gute Saison spielten, allerdings den Einzug in die Aufstiegsrunde knapp verpassten. Am Sonnabend siegte die Mannschaft von Trainer Gabriel Manu durch Tore von Dávid Bor (2./Eigentor) und Claudiu Herea (89.) mit 2:1 (1:0) gegen FK Csikszereda. Den zwischenzeitlich Ausgleich für die Gäste erzielte Levente Bara in der 75. Minute.

Ebenfalls eine Überraschung ist die gute Position von Politehnica Temeswar. Die „Viola“ steht mit zwei Punkten Rückstand zu Metaloglobus auf dem dritten Tabellenlatz, hat allerdings ein Spiel weniger ausgetragen als die Bukarester. Gegen CSM Slatina reichte am Wochenende abermals ein einziges Tor zum Sieg. Dieses erzielte in der 43. Minute Routinier Cristian Scutaru.

Einen späten Sieg konnte Lokalrivale Ripensia Temeswar einfahren. Erst in der 89. Minute erzielte Cosmin Sârbu durch einen Elfmeter das 2:1. Zuvor hatte bereits Tudor C˛lin (42. Minute) durch einen Elfmeter die Führung von Pandurii Târgu Jiu egalisiert. Mit nur neun Punkten rangiert Ripensia allerdings aktuell in der zweiten Tabellenhälfte, konnte aber CSM Reschitza (8 Punkte) hinter sich lassen. Die Mannschaft aus dem Banater Bergland blieb auch im vierten Spiel in Folge ohne Sieg und musste bei Turris-Oltul Turnu Măgurele (4:1) sogar die vierte Saisonniederlage hinnehmen. Die Gastgeber verbesserten sich ihrerseits mit nun 15 Punkten auf den vierten Platz, konnten jedoch von Universitatea Klausenburg am gestrigen Montag wieder überholt werden.

Den sechsten und damit letzten Qualifikationsplatz für die Meisterrunde hält aktuell Unirea Slobozia. Der Aufsteiger trennte sich am Sonnabend mit 2:2 (1:1) von Dunărea Călărași.

Am Tabellenende stehen weiter Pandurii Târgu Jiu und Aerostar Bacău. Im Duell der Aufsteiger unterlagen die Moldauer am Wochenende mit 2:3 (1:2) gegen FC Recea. Nach einem guten Saisonstart muss auch Concordia Chiajna die Augen nach unten richten. Gegen Farul Konstanza (1:2) musste der ehemalige Erstligist die vierte Niederlage im fünften Spiel hinnehmen. Seinen Abschluss findet der neunte Spieltag erst am 4. November mit der Begegnung zwischen SCM Gloria Buzău und Viitorul Târgu Jiu. Das Spiel musste aufgrund mehrerer Covid-19-Infektionen bei den Olteniern verschoben werden.

Aerostar Bacău - Recea 2:3; Politehnica Temeswar - Slatina 1:0; Slobozia - Călărași 2:2; Metaloglobus - Csikszereda 2:1; Pandurii Târgu Jiu - Ripensia Temeswar 1:2; Turnu Măgurele - Reschitza 4:1; Chiajna - Konstanza 1:2; Ploiești - FC Universitatea Craiova 0:1.

cffviseu

Kommentare zu diesem Artikel

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Captcha Code Kann das Bild nicht gelesen werden? Klicken Sie hier, um zu aktualisieren

Captcha ist erforderlich!

Code stimmt nicht überein!

* Diese Felder sind erforderlich.

Sei der erste der kommentiert