Viitorul deklassiert Dinamo Bukarest

Mit 5:0 (1:0) hat der FC Viitorul zum Abschluss der ersten Spieltages Dinamo Bukarest deklassiert. Bereits in der neunten Minute erzielte Gabriel Iancu vor 4500 Zuschauern in Ovidiu die Führung für die Gastgeber. Zwei weitere Torchancen (17./27.) vergab der 25-Jährige noch vor der Pause. Unmittelbar nach dem Beginn der zweiten Halbzeit erhöhte dann allerdings George Ganea (48.), nach Vorlage von Bradley de Nooijer, auf 2:0. Für die Vorentscheidung sorgte ein abgefälschter Schuss von Andreas Calcan (66.), der erst eine Minute zuvor eingewechselt worden war.
Nach dem Tor musste Schiedsrichter Marcel Bîrsan das Spiel für zwanzig Minuten unterbrechen, da mehrere Dinamo-Fans auf das Spielfeld gelaufen waren. Schon zuvor hatten die Anhänger immer wieder die Entlassung von Trainer Eugen Neagoe und die Rückkehr von Dinamo-Legende Mircea Rednic, der die Mannschaft in der vergangenen Saison trainierte, gefordert. Florin Prunea, der Generaldirektor von Dinamo, begab sich während der Tumulte zum Gästesektor und versuchte die Fans zu beruhigen. Letztendlich mussten allerdings alle Dinamo-Fans das Stadion verlassen.

Unmittelbar nachdem das Spiel wieder aufgenommen war erhöhte Gabriel Iancu (69.) auf 4:0. Der gebürtige Bukarester gewann schon 2016/17 mit Viitorul die Meisterschaft, ehe er zu Termalica Nieciecza nach Polen wechselte. Den Schlusspunkt in einer äußerst einseitigen Partie setzte Eric de Olivera (71.) mit einem Tor aus 25 Meter Entfernung. Auch der 33-Jährige war erst kurz zuvor von Gheorghe Hagi eingewechselt worden.
Nicht ins Gewicht gefallen war der Abgang von Ianis Hagi. Der 20-Jährige hatte den FC Viitorul unter der Woche für eine Ablöse von acht Millionen Euro in Richtung KRC Genk nach Belgien verlassen. Laut Medienberichten soll der viermalige belgische Meister auch an einer Verpflichtung von Alexandru Cicâldău (CS Universitatea Craiova) interessiert sein. Mit dem 19-jährigen Vladimir Screciu steht dazu noch ein weiterer Rumäne im Kader von Genk.
Bereits zuvor hatte sich am Montagabend Chindia Târgovişte mit einem 2:2 (2:0) gegen Gaz Metan Mediasch den ersten Erstligapunkt seit dem 29. April 1998 gesichert. Damals gewann Chindia mit 2:0 gegen Na]ional Bukarest. Die Mediascher brachte Neuzugang Sergiu Buş (24./43.) mit einem Doppelpack in Führung, Mihai Neicu]escu (65.) und Ovidiu Bic (86./Strafstoß) glichen für den Aufsteiger aus. (mm)

cffviseu

Kommentare zu diesem Artikel

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Captcha Code Kann das Bild nicht gelesen werden? Klicken Sie hier, um zu aktualisieren

Captcha ist erforderlich!

Code stimmt nicht überein!

* Diese Felder sind erforderlich.

Sei der erste der kommentiert