Erasmus Büchercafe

Winterpause mit Konstanza und Bistritz vorne

Nach Zwangsabstieg und drohender Pleite steht nun für Poli Temeswar eine neue Hiobsbotschaft an: Schulden an Slovan Liberec könnten vom internationalen Fußballverband mit einem Abzug von mehreren Punkten geahndet werden. Der Team-Manager der Temeswarer, Daniel Stanciu, gibt sich jedoch gelassen: Poli würde auch nach Strafpunkten den Aufstieg nicht verfehlen. Die Herbstsaison schlossen die Banater auf Platz zwei der West-Staffel in der zweiten rumänischen Fußballliga ab. Am 15.Spieltag schlugen sie in Râmnicu Vâlcea 1:0 zu. Vom Tabellenersten Gloria Bistritz (3:0 über ALRO Slatina) werden sie nur durch die mehr erzielten Treffer der Gloria-Elf getrennt. Zehn Punkte hinter den beiden liegt Aufsteiger Chindia Târgovişte.

In der ersten Staffel ließen die Erstplatzierten allesamt Punkte. Tabellenführer Viitorul Konstanza spielte bei der Zweitplatzierten Săgeata Năvodari torlos 0:0, doch in der Wertung bleibt alles beim Alten, denn der Nächstverfolger Delta Tulcea musste einen derben Rückschlag hinnehmen. 1:4 unterlag der Aufstiegskandidat aus Tulcea zu Hause gegen den FC Snagov, der nun seinerseits an das Spitzentrio heranrückt. Die abstiegsgefährdete Victoria Brăneşti hat all ihre bisher registrierten Punkte auf eigenem Platz geholt. Am Samstag unterlag sie gegen einen Mitabstiegskandidaten vor eigenem Publikum (1:2 gegen CS Otopeni) und überwintert mit der Gefahr im Nacken, nach dem Erstligaabstieg nun innerhalb eines Jahres auch den Verbleib in der Zweitklassigkeit zu verpassen.

cffviseu

Kommentare zu diesem Artikel

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Captcha Code Kann das Bild nicht gelesen werden? Klicken Sie hier, um zu aktualisieren

Captcha ist erforderlich!

Code stimmt nicht überein!

* Diese Felder sind erforderlich.

Sei der erste der kommentiert