Erasmus Büchercafe

Tourismus: Nachrichtenarchiv

Wien, dritte UNO-Stadt der Welt

Zwischen einem alten Donauarm und dem Bett der neuen Donau wurde 1964 ein moderner Park für die Internationale Gartenschau angelegt, mit Sportanlagen, Kinderspielplätzen, Fahrradpisten, Eislaufplätzen. Im Südteil des Donauparks, wie sich dieser nennt, wurde 1973 mit dem Bau des „Vienna International Center for the United Nations and International Atomic Energy Agency“ begonnen. Das Projekt des Architekten Johann Staber wurde 1979 fertiggestellt...

[mehr]

Stets überraschend: die baltischen Hauptstädte

Wer die klassischen Reiseziele in Europa meiden und doch spannende Ferien haben will, sollte sich einmal die  – kleinen und feinen  – baltischen Länder anschauen. Um so viel wie möglich besuchen zu können, wäre es ideal, mindestens eine Woche in jedem Land zu verbringen, aber nur wenige leisten sich diesen Luxus – ich jedenfalls (noch) nicht. Trotzdem musste ich es mir nicht lang überlegen. Der Vorteil für eine kurze Reise ins Baltikum war mir...

[mehr]

Es muss nicht immer ein Hotel sein

Herumreisen, neue Landschaften entdecken und interessante Leute kennenlernen. Diesen Wunsch kann sich erfüllen, auch wer kein stolzes Bankkonto oder volles Portemonnaie hat um Übernachtungen in Hotels zu bezahlen. Oder nicht gern ein Zelt rumschleppt. Insbesondere für junge Leute aber auch für Junggebliebene oder jene, die Gemeinschaft mögen, bietet sich als Lösung die Jugendherberge an. Da hat man kein Einzelzimmer und oft auch kein Doppelzimmer...

[mehr]

Der „Schwarze Storch“ und seine Rundflüge

Den schwarzen Storch soll es wirklich geben. Gleich vier Mal, also zwei Paare. Nur sind sie sehr scheu und nisten zurückgezogen irgendwo im Ajta-Tal, wo es keine Straßen gibt und wohin sich kaum jemand verirrt. „Wir sind hier hinter Gottes Angesicht“, sagt Levente Gazdag manchmal seinen Gästen, vor allem wenn diese aus dem Ausland, hauptsächlich aus England, nach Aita Medie angereist sind. Das stört sie nicht, das haben sie sich geradezu...

[mehr]

Kulinarische Weltreise durch Hermannstadt

Wenn es um eine kleine Snackpause oder das Mittagessen geht, lautet der erste Gedanke: Sandwich, Brezel oder Schnitzel mit Pommes. Wie wär es aber mal mit einer Gulyássuppe, Pljeskavita oder Gong-Bao-Hähnchen? Selbst in Hermannstadt/Sibiu kann man mittlerweile eine Vielfalt an kulinarischen Besonderheiten aus der ganzen Welt entdecken. Inmitten von Siebenbürgen gibt es vom türkischen Imbiss bis hin zu feinen griechischen und italienischen Lokalen...

[mehr]
cffviseu
Kanton Aargau