Erasmus Büchercafe

Tourismus: Nachrichtenarchiv

Rumänien, Land der Mythen und Sagen

Einst war die Sonne als junges Fräulein auf die Erde herabgestiegen. Sie blieb aber nicht lange hier, denn ein böser Drache fasste sie und schloss sie in seiner Burg ein. Die ganze Welt verfiel in Dunkelheit, die Menschen waren traurig und die Kinder vergaßen das Spielen. Ein tapferer junger Mann beobachtete, was ohne Sonne auf der Erde los war. Er beschloss, den Drachen zu bekämpfen und das Mädchen zu befreien. Das tat er dann auch. Er schaffte...

[mehr]

„Ideal für Familien und Anfänger“

Skifahrer aus Hermannstadt/Sibiu haben es nicht weit bis zur nächsten Skipiste. Auf der knapp 30 Kilometer entfernten Hohen Rinne/Păltiniş gibt es mit der 2010 eröffneten Arena Platoş und der Piste am Onceşti-Gipfel zwei Möglichkeiten, Wintersport zu betreiben.Skifahrer, die am Wochenende erst am späten Vormittag auf dem Platoş-Plateau gut 3 Kilometer vor dem Zentrum der Hohen Rinne ankommen, haben es schwer, noch einen Parkplatz zu finden....

[mehr]

Wenn Schneekanonen den Tag retten

Hauptsache, das Quecksilber im Thermometer sinkt unter Null Grad Celsius, dann kann in Franzdorf/Văliug, etwa 30 Kilometer von Reschitza/Reşiţa entfernt, der Skispaß beginnen. Dazu muss es gar nicht schneien, denn die Skipiste bei Franzdorf, die den Namen „Casa Baraj“ trägt, ist mit Schneekanonen versehen, die auch an den eher untypischen Wintertagen ein kleines Winterparadies entstehen lassen.Der Schüler der deutschen Nikolaus-Lenau-Schule in...

[mehr]

Ein Ort der stillen Romantik

Als Bergschüler schließt man den Bergfriedhof fast mehr noch als die ehemalige Schule ins Herz. Die Anlage mit den vielen Bäumen, Sträuchern und Bänken eignet sich zu jeder Jahreszeit als Ort, an dem eine ausgefallene Unterrichtsstunde – oder jene, die man ausfallen lässt – verbracht werden kann. Die wenigsten Schüler – und auch Besucher – nehmen jedoch den historischen Wert dieses Ortes der letzten Ruhe wahr. Wie es der Name vemuten lässt, liegt...

[mehr]

Es muss nicht immer Wandern sein

Reiseführer und Werbeprospekte für Kronstadt/Braşov geben neben den Zielen in der Inneren Stadt auch die Obere Vorstadt, dass Schei-Viertel oder in Deutsch – in unterschiedlichen Schreibweisen –  die „Bulgerei“ an. Hier, gleich am Anger, wo alte Fotos auch einen kleinen Markt um die Jahrhundertwende belegen, befindet sich das Ziel unserer heutigen Reise: Die Skt. Nikolauskirche und das Museum der ersten rumänischen Schule. Ihr Betreuer und...

[mehr]
cffviseu