Erasmus Büchercafe

Tourismus: Nachrichtenarchiv

Die roten Pyramiden im Unterwald

Wir eine steinerne Orgel mitten in der Natur thront die seltsame Formation über der sonst tellerflachen Landschaft. Im Hintergrund fällt der Blick auf das nahe Mühlbach/Sebeş. Die Hügel ringsum bedeckt strohblondes Steppengras, hie und da huscht eine eilige Eidechse zwischen unseren Füßen hindurch. Über den bizarren Säulen, die sich vor uns majestätisch in den Himmel erheben, kreisen Kolkraben, die ihre Jungen im leichten Aufwind im Fliegen...

[mehr]

Auf der Traumstraße die Pazifikküste entlang

Kurz nach Mitternacht setzt die Maschine auf kalifornischem Boden nahe der Pazifikküste auf. Eine angenehme Brise empfängt uns in der lauen Sommernacht. Palmen und Kakteen, umsäumt von viel Grün, beleben die um diese Stunde immer noch blütenweiß strahlende Ankunftshalle. Shuttlebusse brausen vorbei, halten an. Auf einem in einer Fahrtrichtung sechsspurigen Autobahnlabyrinth, dem Freeway, geht es zügig dahin. Rückstrahlende Katzenaugen begrenzen...

[mehr]

Ulmer Münster und Ulmer Spatzen

Man kann ihn einfach nicht verpassen. Egal wie man in Ulm anreist, sieht man den höchsten Kirchturm der Welt – stolze 161,53 Meter hoch – und kann mit seiner Hilfe das Stadtzentrum auch ohne Stadtplan anpeilen. 125 Jahre seit seiner Fertigstellung feiert in diesem Jahr das Ulmer Münster. Ein Wahrzeichen der Stadt, das sie deutschland- und auch weltweit bekannt gemacht hat. Die Handwerker, die der Gotik verpflichtet waren, haben auch im Falle des...

[mehr]

„Das richtige Rumänien, Land und Leute kennenlernen“

Die gebürtige Orzydorferin Ramona Lambing ist seit 30 Jahren in der deutschen Tourismusbranche tätig. 1976 wanderte sie aus dem Banat nach Deutschland aus, wo sie auch ihre Ausbildung zur Reiseverkehrskauffrau absolvierte. Heute ist sie Geschäftsführerin der Reiseagentur Passage in Saarbrücken, seit 2006 mit Ableger auch in Temeswar/Timişoara. Darüberhinaus unterrichtet sie als Gastdozentin an der Hochschule für Technik und Wirtschaft des...

[mehr]

Ein Halbtagesausflug nach Korinth

„Nicht jedermann kann sich eine Reise nach Korinth leisten“ oder „Nicht jede Sache ist die Reise nach Korinth wert“ oder „Verdorben wie ein Korinther“. Korinth hatte im Altertum unter Christen nicht den besten Ruf. Hohe Preise für Fremde und Luxusleben, gepaart mit Sittenverfall, mögen dafür Erklärungen seien. Heute kann man weiterhin Vergleiche wagen, wenn es um den Korinth-Kanal oder um die gleichnamige antike Stadt geht.Der Korinth-Kanal für...

[mehr]
cffviseu
Kanton Aargau