Erasmus Büchercafe

Tourismus: Nachrichtenarchiv

Natur, Geschichte und Tradition

„Als Gott beschlossen hat, wer wo leben soll, waren wir privilegiert, denn uns hat er nach Veliko Gradište geschickt. Wir haben die Donau, die zwei Völker verbindet, den Silbersee, die Ram-Festung und den Pek-Fluss, aus dem Gold auf natürliche Art und Weise gewonnen wird“, sagte Dragan Milic, Bürgermeister von Veliko Gradište, bei einem Besuch in Temeswar. Vor Kurzem waren Vertreter der touristischen Region Veliko Gradište  in der Hauptstadt des...

[mehr]

Tanz der Ikonen im grünen Hain

Sie macht ihrem Namen alle Ehre: Umrahmt von knorrigen Obstbäumen, die sich besonders im Winter pittoresk von der weißen Schneelandschaft abheben und dadurch die zarten Außenfresken noch lebhafter zur Geltung bringen, präsentiert sich die Kirche von Arbore (rum.: Baum) als besonderes Kleinod. Im Sommer hingegen ist der Hain mit dem wildromantischen Friedhof und den bemoosten steinernen Grabkreuzen ein herrlicher Schattenspender für erhitzte...

[mehr]

Herodes letzter Zufluchtsort

Die ehemalige jüdische Festung Masada (hebräisch: „Mezadá“ bedeutet „Festung“), heute Teil des gleichnamigen Nationalparks, liegt auf dem fast ebenen Plateau einer Felsformation neben dem Südwestende des Toten Meeres in Israel im Judäischen Gebirge. Errichtet wurde sie in über zehn Jahren schwerer Arbeit zwischen 30 und 40 v. Chr. auf Befehl von König Herodes als letzter Zufluchtsort. Ihre Lage und vor allem der schwierige Zugang – ursprünglich...

[mehr]
cffviseu