Erasmus Büchercafe

Tourismus: Nachrichtenarchiv

Faszinierendes dunkles Wien

Zum neunten Mal in Folge wurde Wien in diesem Jahr zur weltweit führenden Stadt in Bezug auf die Lebensqualität erklärt. Die Hauptstadt Österreichs übt auch auf Touristen eine ungemindert andauernde Anziehungskraft aus. Im Vorjahr waren es über sieben Millionen Gäste, die Wien besuchten, was eine Übernachtungsanzahl von 15,51 Millionen mit sich brachte. Auf der Top-Liste der Wiener Sehenswürdigkeiten stehen: Schloss Schönbrunn, der Stephansdom,...

[mehr]

Geheimtipp für Naturfreunde im Kreis Bihor

Der Ort der Kindheit lässt für viele von uns, die in den 80ern geboren wurden, angenehme Erinnerungen  wach werden. Die meisten von uns wurden damals von den Großeltern aufgezogen. Wenn dies auch noch auf dem Dorf geschah, durfte man sich besonders freuen, denn die Freiheit, die man auf dem Lande genießen konnte, die kennen Stadtkinder nur aus Büchern. Was ist schöner für ein Kind, als viel Zeit draußen an der frischen Luft zu verbringen und...

[mehr]

Spaziergang durch das jüdische Bukarest

„Zusammengedrängt in kleinen Gassen scheinen sie ohne Raum und Luft zu leben. Im Licht einer rauchenden Lampe arbeiten sie, bemüht, ein bisschen Wohlstand in ihre kleine Welt zu bringen. Doch abends, wenn die Büros und Läden schließen, wird ihr Viertel auf einmal sehr lebhaft. Das ganze Volk ergießt sich in die Straßen, Frauen, Kinder, Alte,  sie leben miteinander, teilen dasselbe Schicksal, alle kennen sich, was ihnen eine spezielle Art von...

[mehr]

„Alma Viitor“ – eine Zukunft für Almen

Almen/Alma Vii. Der Zusatz „vii“ im Rumänischen steht für „via“, Weinberg, aber auch für den Plural von „viu“, lebendig, und bildet den Anklang des Wortes für Zukunft, „viitor“. In Almen trifft all dies aufeinander: Seinen Namen verdankt der Ort einer Legende, derzufolge ein Mädchen namens Alma in einem Weinberg verloren gegangen und just an der Stelle des heutigen Dorfes - lebendig - wiedergefunden worden sein soll. Was es mit der Zukunft auf...

[mehr]
cffviseu