Erasmus Büchercafe

Wirtschaft: Nachrichtenarchiv

Optimismus bei den Managern aller Branchen

Bukarest (ADZ) - Optimismus herrscht bei den Unternehmensmanagern aller Branchen: Sie haben ihre Konjunkturerwartungen für den Zeitraum Juni – August 2012 hochgeschraubt. Die Bauwirtschaft und der Einzelhandel rechnen mit einem deutlichen Wachstum ihrer Aktivitäten, während Dienstleistungen und verarbeitende Industrie auf einen moderaten Zuwachs setzen. Das ergab die monatliche Konjunkturumfrage des Nationalen Instituts für Statistik (INS) in...

[mehr]

Moody's stuft Hidroelectrica weiter herab

Bukarest (ADZ) - Am Donnerstag hat die Ratingagentur Moody's das Energieunternehmen Hidroelectrica um zwei Stufen auf „Caa1" herabgestuft. Richard Miratsky, Vizepräsident bei Moody's, gab in einer Pressemitteilung bekannt, dass „Caa1" das hohe Zahlungsausfall-Risiko infolge der eigens beantragten Insolvenz sowie die wenig durchschaubare Weiterentwicklung bei Hidroelectrica widerspiegelt. Beachtet wird allerdings auch, dass das Insolvenzverfahren...

[mehr]

Schattenwirtschaft bei 30 Prozent des Bruttoinlandsprodukts

Bukarest (ADZ/Mediafax) - Die Schattenwirtschaft in Rumänien soll laut einem Bericht der Europäischen Kommission einen Umfang von 30 Prozent des Brutto-Inlandsprodukts (BIP) erreicht haben. Dies wären nach Berechnung mit den offiziellen Wechselkurs- und BIP-Daten von 2011 etwa 41 Milliarden Euro. Nur Bulgarien hat innerhalb der EU mit etwa 32 Prozent einen höheren Anteil an verlorenen Steuereinnahmen. Auf Rumänien folgen die baltischen Staaten...

[mehr]

Mehr Baugenehmigungen im Mai

Bukarest (ADZ) - Die Zahl der Baugenehmigungen ist in den ersten fünf Monaten 2012 um 3,3 Prozent im Vorjahresvergleich auf 14.290 gesunken, teilte das Statistikamt (INS) mit. Deutlich weniger Baugenehmigungen gab es im Zeitraum Januar bis einschließlich Mai für die Entwicklungsregionen Nordosten (minus 253), Nordwesten (minus 177), Süd-Muntenien (minus 100) sowie in Bukarest-Ilfov (minus 82). Im Mai wurden im Vergleich zum Vormonat April 39,7...

[mehr]

Mehr Diesel aus der Raffinerie Petrobrazi

Bukarest (ADZ) - Die Erdöl-Raffinerie Petrobrazi des Mineralöl-Konzerns OMV Petrom hat die Produktion wieder aufgenommen. Die Raffinerie war Mitte Mai wegen umfassenden Modernisierungsarbeiten stillgelegt worden. Ziel der 100 Millionen Euro teuren Investition war die technische Umstellung der Raffinerie, sodass hier zum einen die gesamte einheimische Ölproduktion verarbeitet werden kann, zum anderen der Anteil von Dieseltreibstoff an der...

[mehr]

BNR belässt Leitzins bei 5,25 Prozent

Bukarest (ADZ) - Die Nationalbank Rumäniens (BNR) hat am Mittwoch erwartungsgemäß den Leitzins unverändert bei 5,25 Prozent belassen. Prioritär bleibe die entsprechende Verwaltung der Liquiditäten im Bankensystem, sodass eine mittelfristige Preisstabilität und die Finanzstabilität insgesamt gesichert sei, hieß es in der Begründung der BNR. Seit Anfang des Jahres ist der Leitzins um in sgesamt 0,75 Prozentpunkte gesenkt worden. Analysten gehen...

[mehr]

Privatkredite im Mai um ein Prozent höher

Bukarest (ADZ) - Die an Firmen und Bevölkerung gewährten Bankkredite haben im April gegenüber dem Vormonat um nominell 1,1 Prozent auf 227,098 Milliarden Lei zugelegt (inflationsbereinigt sind das 0,9 Prozent). Die Lei-Kredite verringerten sich dabei um real 1,0 Prozent, die Devisen-Kredite legten um 0,3 Prozent zu. Das teilte die Nationalbank in Bukarest mit. In den letzten zwölf Monaten wuchs das Volumen der Privatkredite (Ende Mai 2012...

[mehr]

Ersparnisse von Bevölkerung und Firmen im Mai leicht gestiegen

Bukarest (ADZ) - Im Mai sind die Bankeinlagen von Bevölkerung und Firmen in Devisen und der Landeswährung im Vergleich zum Vormonat April um 1,0 Prozent auf 193,403 Milliarden Lei leicht gestiegen.Im Vorjahresvergleich (Mai 2012 gegenüber Mai 2011) waren die Ersparnisse insgesamt um 11,8 Prozent höher, teilte die Nationalbank in Bukarest mit. Die Bankeinlagen in Devisen stiegen dabei innerhalb von zwölf Monaten um 8,3 Prozent auf 65,291...

[mehr]

Rumäniens Wirtschaft wächst in der zweiten Jahreshälfte

Bukarest (ADZ) - Steigender Binnenkonsum und Industrieproduktion werden Rumäniens Wirtschaft in der zweiten Jahreshälfte ankurbeln, schätzt die italienische Bankengruppe UniCredit. Rumänien hatte einen schwachen Start 2012, mit einem negativen Wachstum von 0,1 Prozent im ersten Quartal, was das Land erneut in die Rezession führte. Mit eine Rolle gespielt haben dabei die Schließung des Nokia-Werks in Jucu bei Klausenburg/Cluj Ende 2011 sowie die...

[mehr]

Bekenntnis zur „grünen Weltwirtschaft“

Vergangenen Freitag ging im brasilianischen Rio de Janeiro der UN-Gipfel für nachhaltige Entwicklung „Rio+20“ zu Ende. Vertreter von Organisationen, Regierungen und Expertengremien diskutierten zwei Tage lang über zukünftige soziale und ökologische Herausforderungen. Am Ende stand eine 50-seitige Abschlusserklärung mit dem verheißungsvollen Titel „Die Zukunft, die wir wollen“. Doch wie man es von solchen Veranstaltungen mittlerweile gewohnt ist,...

[mehr]
Seite 1 von 9
cffviseu