Astrid Fodor - primarul Sibiului

Wirtschaft: Nachrichtenarchiv

Weniger Insolvenzen im ersten Halbjahr

Bukarest (ADZ) - Im ersten Halbjahr 2013 haben in Rumänien insgesamt 8215 Firmen Insolvenz angemeldet, um 7 Prozent weniger als in derselben Zeitspanne des Vorjahres (erstes Halbjahr 2012: 8821). Im Juni meldeten 1119 Firmen Zahlungsunfähigkeit an, teilte das Nationale Handelsregisteramt ONRC mit. Die meisten insolventen Firmen in dem Zeitraum Januar bis einschließlich Juni 2013 stammten hauptsächlich aus dem Einzelhandel (2540), Baugewerbe (1077...

[mehr]

Drei Monate Auftragslosigkeit

Reschitza - Die Hoffnung, die man in Reschitza an die wirtschaftliche Sanierung des Energiegiganten Hidroelectrica knüpfte, hat sich bislang nicht erfüllt. Im Gegenteil, statt wie angekündigt auf eine Verschmelzung der beiden Unternehmen aus derselben Branche hinzusteuern, musste die Leitung des Reschitzaer Maschinenbauwerks UCMR jetzt über 900 Arbeitnehmer in den Zwangsurlaub (rum: Şomaj tehnic) schicken. Vorerst bis Ende September haben sie...

[mehr]

Rumäniens Autoproduktion steigt weiter

Bukarest (ADZ) - Im ersten Halbjahr 2013 wurden in Rumänien insgesamt 224.773 Kraftfahrzeuge produziert, um 36,6 Prozent mehr als in der Vergleichsperiode 2012, teilte der Verband der Automobilhersteller und -importeure APIA mit (nach drei Monaten waren es plus 24,3 Prozent). Die höchsten Produktionszahlen wurden beim SUV Dacia Duster (63.735 Einheiten) erzielt, gefolgt vom Dacia Sandero (62.957), Dacia Logan (54.227) und dem Ford B-MAX (43.464)....

[mehr]

Hidroelectrica verkauft zehn Kleinwasserkraftwerke

Bukarest (ADZ) - Das staatliche Ener-gieunternehmen Hidroelectrica hat am Montag 14 Kleinwasserkraftwerke für knapp 47 Millionen Lei (10,6 Mio. Euro) verkauft. Die verkauften Kraftwerke kommen gemeinsam auf eine Leistung von 9,4 MW und liegen an den Flüssen Crişul Repede, Bistriţa/Bistritz, Huza, Someşul Mic/Kleiner Somesch und Sălăşele. Einer Mitteilung der Nachrichten-agentur Mediafax zufolge wurden die Kleinwasserkraftwerke an die Unternehmen...

[mehr]

Außenverschuldung unter 100 Milliarden Euro

Bukarest (ADZ) -  Die Außenverschuldung Rumäniens lag Ende Mai insgesamt bei knapp unter 100 Milliarden Euro (99,966 Milliarden Euro) und war damit um 1,002 Milliarden niedriger als Ende Dezember 2012 (98,968 Milliarden Euro).Die mittel- und langfristige Außenverschuldung Rumäniens kam dabei auf 79,499  Milliarden Euro (rund 79,5 Prozent der gesamten Außenverschuldung). Damit wuchs sie gegenüber Ende Dezember 2012 um 1,0 Prozent, teilte die...

[mehr]

FP hält den Umsatz am Leben, Bankaktien legen kräftig zu

Die Börse in Bukarest profitierte vom mageren Sommergeschäft und stieg in der vergangenen Woche um mehr als zwei Prozent. Der Hauptindex BET legte 2,6 Prozent zu, der BET-C-Index 2,5 Prozent. Auch die Marktkapitalisierung verbesserte sich auf Wochensicht – auch wenn es im Laufe der Woche nicht der Fall zu sein schien. Sämtliche Indizes schlossen die Woche im Plus ab. Auch Anleihen waren wieder etwas stärker mit von der Partie in der vergangenen...

[mehr]

Nach fünf Monaten Überschuss in der Leistungsbilanz

Bukarest (ADZ) - Im den ersten fünf Monaten 2013 hat die Leistungsbilanz Rumäniens einen Überschuss von 341 Millionen Euro verzeichnet (vor einem Jahr gab es zu diesem Zeitpunkt ein Defizit von 2,281 Milliarden Euro). Im vergangenen Gesamtjahr 2012 hatte Rumäniens Leistungsbilanz ein Defizit von rund 5 Milliarden Euro verzeichnet, 2011 waren es rund 6 Milliarden Euro gewesen. Als Grund für den Überschuss im Zeitraum Januar bis einschließlich Mai...

[mehr]

Dacia steigert Verkäufe im ersten Halbjahr

Bukarest (ADZ) - Dacia hat in den ersten sechs Monaten des Jahres 16,5 Prozent mehr Fahrzeuge als im ersten Halbjahr 2012 verkauft. Die Zahl der verkauften Fahrzeuge stieg dabei auf 211.400 Einheiten, so die Nachrichtenagentur Mediafax. Die stellten 16,2 Prozent des Gesamtabsatzes der Renault-Gruppe dar. Hauptverantwortlich für den Erfolg von Dacia ist dem Mutterkonzern zufolge das Duster-Modell, welches auch unter der Marke Renault verkauft wird...

[mehr]

Nur 414 Mio. Euro ausländische Direktinvestitionen

Bukarest - In den ersten fünf Monaten 2013 haben die ausländischen Direktinvestitionen in Rumänien ein geschätztes Volumen von 414 Millionen Euro verzeichnet. Damit waren sie deutlich niedriger als vor einem Jahr (Ende Mai 2012: 656 Millionen Euro). Die Darlehen der ausländischen Muttergesellschaften an die rumänischen Tochtergesellschaften oder Zweigstellen beliefen sich Ende Mai auf 329 Millionen Euro. Die verlustbereinigten...

[mehr]

Rumänien importiert deutlich weniger Waren

Bukarest (ADZ) - In den ersten fünf Monaten 2013 betrug das Defizit im Außenhandel Rumäniens (fob/cif) 2,185 Milliarden Euro und war damit um 1,487 Milliarden Euro niedriger als in derselben Zeitspanne 2012. In der Landeswährung berechnet, verringerte sich der Fehlbetrag um 6,536 Milliarden Lei auf 9,544 Milliarden Lei, teilte das Nationale Institut für Statistik (INS) am Mittwoch mit.Knapp drei Viertel seines Außenhandels wickelte Rumänien mit...

[mehr]