Erasmus Büchercafe

Wirtschaft: Nachrichtenarchiv

Weniger Arbeitslose im August

Bukarest (ADZ) - Im August 2013 ist die Arbeitslosenquote nach Angaben der Nationalen Beschäftigungsagentur ANOFM gegenüber dem Vormonat Juli um 0,26 Prozentpunkte auf 5,03 Prozent gesunken. Im Vergleich zu August 2012 ist das ein Zuwachs von 0,03 Prozentpunkten. ANOFM berücksichtigt nur die bei den Arbeitsämtern registrierten Arbeitslosen. Ohne Arbeit waren Ende August in Rumänien 443.610 Menschen, um 23.322 weniger als Ende Juli. Wie die...

[mehr]

Industrieproduktion bleibt im Aufwärtstrend

Bukarest (ADZ) - Die Industrieproduktion Rumäniens ist in den ersten sieben Monaten 2013 saison- und arbeitstagbereinigt um 6,1 Prozent im Vergleich zu derselben Zeitspanne des Vorjahres gestiegen. Im Zeitraum Januar bis einschließlich Juli legte die Produktion vor allem in der verarbeitenden Industrie (plus 7,9 Prozent) zu. Die Förderindustrie stieg um 4,5 Prozent, während der Energiebereich (Produktion und Vertrieb von Strom, Gas, Wasser,...

[mehr]

Auftragslage verschlechtert sich

Bukarest (ADZ) - Der Umsatz der Industriebetriebe in Rumänien ist in den ersten sieben Monaten 2013 um 4,7 Prozent im Vergleich zu derselben Zeitspanne 2012 gestiegen, teilte das Nationale Institut für Statistik (INS) mit. Gute Ergebnisse erzielte die verarbeitende Industrie (plus 5 Prozent). Die Förderindustrie lag mit 4 Prozent im Minusbereich. In einer Aufgliederung nach großen Industriegruppen war in diesen ersten sieben Monaten in der...

[mehr]

Weniger Umsatz für Dienstleistungssektor

Bukarest (ADZ) - In den ersten sieben Monaten hat der Dienstleistungssektor für die Bevölkerung saison- und arbeitstagbereinigt rund 4 Prozent weniger Umsatz als in derselben Periode des Vorjahres gemacht. Gegenüber dem Vormonat Juni stieg der Umsatz der Dienstleister im Juli saison- und arbeitstagbereinigt um 4 Prozent. Im Vergleich zu Juli 2012 blieb der Umsatz nahezu unverändert (plus 0,2 Prozent). Mehr Umsatz machten im Juli 2013 gegenüber...

[mehr]

Außenhandelsdefizit schrumpft weiter

Bukarest (ADZ) - In den ersten sieben Monaten 2013 belief sich das Defizit im Außenhandel Rumäniens (fob/cif) auf 3,126 Milliarden Euro und war damit um 2,230 Milliarden Euro niedriger als in derselben Zeitspanne 2012. In der Landeswährung berechnet, verringerte sich der Fehlbetrag um 9,918 Milliarden Lei auf 13,741 Milliarden Lei, teilte das Nationale Institut für Statistik (INS) mit.Im Zeitraum Januar bis einschließlich Juli 2013 stiegen die...

[mehr]

Bauwirtschaft nach 7 Monaten noch im Minus

Bukarest (ADZ) - Der Gesamtwert der von der Bauwirtschaft erbrachten Leistungen ist in den ersten sieben Monaten 2013 im Vergleich zu derselben Zeitspanne des Vorjahres saison- und arbeitstagbereinigt um 4,1 Prozent gesunken, teilte das Nationale Institut für Statistik (INS) mit.Nach der Art der Bauten wurde in den ersten sieben Monaten dieses Jahres mit minus 7,6 Prozent ein besonders hoher Rückgang bei Ingenieurbauten verzeichnet. Bei den...

[mehr]

Börsianer erwarten Börsengang von Nuclearelectrica

In Erwartung der Listung des AKW-Betreibers Nuclearelectrica, die am Montag begonnen hat, verlief der Handel an der Bukarester Börse in der Vorwoche mehr als zurückhaltend. Der tägliche Umsatz mit Aktien halbierte sich von umgerechnet 6,68 Millionen Euro auf 3,25 Millionen Euro. Die Marktkapitalisierung ging nur noch leicht zurück auf 24,4 Milliarden Euro. Im Wochenrückblick schlossen sämtliche Indizes im Minus. Allerdings hielten sich die...

[mehr]

Stromproduktion weiterhin gesunken

Bukarest (ADZ) - Die Stromproduktion Rumäniens ist in den ersten sieben Monaten 2013 um 6 Prozent (minus 2,117 Milliarden kWh) im Vergleich zu derselben Zeitspanne des Vorjahres gesunken und machte 99,0 Prozent der gesamten Stromressourcen aus (33,658 Milliarden kWh), der Rest (1,0 Prozent) waren Importe. Wie das Nationale Institut für Statistik (INS) weiter mitteilte, stieg die Stromproduktion in den Windparks auf 2,674 Milliarden kWh. Das sind...

[mehr]

Einzelhandel leicht im Minus nach sieben Monaten

Bukarest (ADZ) - Der rumänische Einzelhandel (ohne Kraftfahrzeuge) hat in den ersten sieben Monaten 2013 saison- und arbeitstagbereinigt rund 0,3 Prozent weniger Umsatz als in derselben Zeitspanne des Vorjahres verzeichnet. Im Juli machte der Einzelhandel 2,1 Prozent mehr Umsatz als im Juni. Gegenüber Juli 2012 wurde allerdings ein Umsatzminus von 0,7 Prozent berechnet, teilte das Nationale Institut für Statistik (INS) in Bukarest mit....

[mehr]

Durchschnittslohn im Juli bei 369 Euro

Bukarest (ADZ) - Im Juli ist der durchschnittliche Nettolohn in Rumänien im Vergleich zum Vormonat um 29 Lei und damit nominell um 1,8 Prozent (inflationsbereinigt plus 2,1 Prozent) auf 1635 Lei gestiegen (rund 369 Euro zu dem von der Nationalbank veröffentlichten durchschnittlichen Juli-Wechselkurs von 1 Euro = 4,4257 Lei). Das teilte das Nationale Institut für Statistik (INS) in Bukarest am Mittwoch mit.  Der durchschnittliche nominelle...

[mehr]
cffviseu