Erasmus Büchercafe

Wirtschaft: Nachrichtenarchiv

Verringerte Beihilfen für KMU geplant

Bukarest (ADZ) - Kleine und mittlere Unternehmen (KMU) sollen einem Entwurf für einen Regierungsbeschluss zufolge in Zukunft weniger Beihilfen vom Staat erhalten. Über die sogenannten „minimis“-Beihilfen können KMU Unterstützung von bis zu 200.000 Euro und mit dieser 100 Prozent der als förderfähig eingestuften Ausgaben decken. Diese Obergrenze soll nun auf 100.000 Euro zurückgefahren werden und es sollen nur noch 90 Prozent der Ausgaben gedeckt...

[mehr]

Budgetdefizit im August auf 1,27 BIP-Prozent gestiegen

Bukarest (ADZ) - Das konsolidierte Haushaltsdefizit Rumäniens ist im August um knapp 2 Milliarden Lei auf 7,92 Milliarden Lei gestiegen, was 1,27 Prozent des für dieses Jahr veranschlagten Bruttoinlandsprodukts (BIP) entspricht. Im Juli lag der Fehlbetrag noch bei 0,96 BIP-Prozent, im Juni bei 1,06 BIP-Prozent, teilte das Finanzministerium mit. Das mit dem Internationalen Währungsfonds (IWF) vereinbarte Defizitziel für 2013 sind 2,1 BIP-Prozent....

[mehr]

Regierungskredite im August um 1,1 Prozenthöher

Bukarest (ADZ) - Im August 2013 ist das Volumen der  an Firmen und Bevölkerung gewährten Bankkredite gegenüber dem Vormonat leicht gestiegen  und zwar um 0,2 Prozent auf 221,900 Milliarden Lei (inflationsbereinigt sind das plus 0,4 Prozent). Die Lei-Kredite fielen dabei um 0,3 Prozent höher aus (real plus 0,5 Prozent). Auch die Devisen-Kredite legten im Vormonatsvergleich um 0,2 Prozent zu (in Euro ausgedrückt sind das minus 0,6 Prozent), teilte...

[mehr]

Ersparnisse sind um 5,1 Prozent gestiegen

Bukarest (ADZ) - Die Bankeinlagen von Bevölkerung und Firmen in Devisen und der Landeswährung sind im August 2013 im Vergleich zum Vormonat  um 1,6 Prozent auf 203,554 Milliarden Lei gestiegen und bleiben weiterhin weiterhin über der 200-Milliarden-Marke. Im Vorjahresvergleich (August 2013 gegenüber August 2012) waren die Ersparnisse insgesamt um 5,1 Prozent höher, teilte die Nationalbank in Bukarest am Dienstag mit. Die Bankeinlagen in Devisen...

[mehr]

Staat leiht 700 Mio. Lei zu geringeren Zinsen

Bukarest (ADZ) - Das Finanzministerium hat am Montag 700 Millionen Lei für fünf Jahre am Kapitalmarkt geborgt. Der durchschnittliche Jahreszins für die veräußerten Anleihen liegt bei 4,56 Prozent, was der Nachrichtenagentur Mediafax zufolge weniger ist als bei der letzten Ausgabe von Obligationen mit einer Laufzeit von fünf Jahren. Im August wurden 500 Mio. Lei bei einem Jahreszins von 4,74 Prozent geliehen. Im September will das...

[mehr]

Staat bringt zehn Prozent Nuclearelectrica-Anteile an die Börse

Bukarest (ADZ) - Am Montag wurden zehn Prozent der Anteile des Staatsunternehmens Nuclearelectrica erfolgreich an der Börse gelistet. Durch die öffentliche Ausschreibung hat das Staatsunternehmen 281,8 Mio. Lei (63 Mio. Euro) angezogen – dadurch wurden die Anteile zum Mindestpreis von 11,2 Lei pro Aktie veräußert. Zusätzlich hat der Investmentfonds Proprietatea 30,6 Mio. Lei (6,8 Mio. Euro) zur Kapitalerhöhung beigetragen, um die Beteiligung am...

[mehr]

Börse führt Aufwärtstrend der Vorwoche fort

Die Bukarester Wertpapierbörse BVB legte in der vergangenen Woche noch einen Zahn zu in ihrem Aufwärtstrend. Die wichtigsten Indizes legten auf Wochensicht zu, der Markt (BET) stieg um 2,12 Prozent auf 5865,72 Punkte. Damit geriet die 6000-Punkte-Marke bis Jahresende in greifbare Nähe. Der BET-C-Index festigte seine Position jenseits der 3000-Punkte Marke bei einem Stand von 3081,01 Punkten. Auf Wochensicht legte er 1,85 Prozent zu. Den höchsten...

[mehr]

Ford schließt Werk in Craiova für zwei Wochen

Bukarest (ADZ) - Wegen der Absatzprobleme auf dem europäischen Markt schließt Ford seine Fabrik in Craiova im Oktober für knapp 2 Wochen (13 Tage), nachdem bereits im September die Automobilfabrik eine Woche lang die Produktion des B-MAX eingestellt hatte. Verbessert sich die Nachfrage nicht und schrumpft der Automarkt weiter, so sind ähnliche Werksschließungen auch im November und/oder Dezember möglich, teilte Ford Romania mit.In der Ford-Fabrik...

[mehr]

Versicherungsmarkt um 3,2 Prozent gewachsen

Bukarest (ADZ) - Im ersten Halbjahr 2013 ist der rumänische Versicherungsmarkt insgesamt (allgemeine und Lebensversicherungen) um 3,2 Prozent auf 4,3 Milliarden Lei im Vergleich zu derselben Zeitspanne des Vorjahres gewachsen. Das sei die beste Halbjahresbilanz der letzten drei Jahre, aber immer noch 8 Prozent unter dem Rekordergebnis von 2008, teilte die Finanzaufsichtsbehörde (ASF) mit. Die allgemeinen Versicherungen legten im ersten Halbjahr...

[mehr]

Binnenmarkt für Neuwagen etwas besser im August

Bukarest (ADZ) - Im Zeitraum Januar bis einschließlich August 2013  wurden in Rumänien insgesamt nur knapp 49.325 Neuwagen verkauft, um 13,2 Prozent weniger als in derselben Zeitspanne des Vorjahres. Beim Segment neue Pkw  betrug der Rückgang minus 11,4 Prozent auf 41.493 Einheiten.Die Situation des einheimischen Neuwagenmarkts hat sich im August (wie bereits im Juli) verbessert, bleibt aber nach Angaben der APIA-Experten weiterhin kritisch. In...

[mehr]
Seite 1 von 5
cffviseu