Erasmus Büchercafe

Wirtschaft: Nachrichtenarchiv

Lei-Ersparnisse im Juli um 1,2 Prozent gesunken

Bukarest (ADZ) -  Die Bankeinlagen von Bevölkerung und Firmen in Devisen und der Landeswährung sind im Juli 2015 im Vergleich zum Vormonat  um 0,7 Prozent auf 229,249 Milliarden Lei gesunken, bleiben damit aber weiterhin deutlich über der 200-Milliarden-Marke. Im Vorjahresvergleich (Juli 2015 gegenüber Juli 2014) waren die Ersparnisse insgesamt um 7,0 Prozent höher, teilte die Nationalbank in Bukarest mit. Die Bankeinlagen in Devisen stiegen...

[mehr]

Binnen 12 Monaten Lei-Kredite um real 15,5 Prozent höher

Bukarest (ADZ) - Das Volumen der im Juli 2015 an Firmen und Bevölkerung gewährten Bankkredite sind gegenüber dem Vormonat gesunken und zwar um 1,3 Prozent auf 212,371 Milliarden Lei (inflationsbereinigt sind das minus 1,1 Prozent). Die Lei-Kredite fielen dabei um 0,9 Prozent höher aus (real plus 1,1 Prozent). Die Devisen-Kredite verzeichneten einen Rückgang im Vormonatsvergleich um 3,2 Prozent (in Euro ausgedrückt sind das minus 1,8 Prozent),...

[mehr]

ASF beantragt Konkurs der Astra Versicherung

Bukarest (ADZ) - Die Finanzaufsichtsbehörde (ASF) hat am Mittwoch den Bankrott der Versicherungsgesellschaft Astra Asigurări beantragt. Ein Gericht soll nach Angaben von ASF-Vorsitzenden Mişu Negriţoiu binnen 10 bis 30 Tagen dem Beschluss der ASF stattgeben. Der Versicherer Astra, hinter dem der Geschäftsmann Dan Adamescu steht, sollte bis zum 19. August 425 Millionen Lei Kapital aufbringen, was nicht gelang. ASF prüfte am Mittwoch den Bericht...

[mehr]

Hohe Strafen für Schwarzarbeit

Bukarest - Die Inspektoren für Arbeitsschutz haben im Zeitraum 17. bis 21. August landesweit Kontrollen durchgeführt und Geld-strafen im Gesamtwert von 2,3 Mio. Lei verhängt. Für Schwarzarbeit gab des Geldstrafen in Höhe von 1,4 Mio. Lei, mehr als 200 Menschen arbeiteten ohne legale Verträge, wie die Nachrichtenagentur Agerpres am Dienstag mitteilte. Im Bereich Arbeits- und Gesundheitsschutz gab es Geldstrafen in Höhe von 526.500 Lei. In dem...

[mehr]

Die Post rechnet mit rückläufigem Gewinn

Bukarest - Die staatliche rumänische Post (Poşta Română) rechnet in diesem Jahr mit einem Bruttogewinn von 1,6 Millionen Lei, um 95,7 Prozent  weniger als im Vorjahr. Vorgesehen sind Einnahmen in Höhe von 1,179 Milliarden Lei, das sind 1,4 Prozent weniger als 2014. Die prognostizierten Ausgaben belaufen sich auf 1,178 Mrd. Lei (plus 1,7 Prozent). Investieren will die Post 2015 insgesamt 55 Mio. Lei (12,3 Mio. Euro). Die durchschnittliche Zahl der...

[mehr]

Pharmamarkt ist um 4,1 Prozent gesunken

Bukarest (ADZ) - Der rumänische Pharmamarkt ist im zweiten Quartal um 4,1 Prozent auf 2,83 Milliarden im Vergleich zu derselben Zeitspanne des Vorjahres geschrumpft. Laut Angaben von der Marktforschungsgesellschaft Cegedim ist dieser Rückgang den Fehlfunktionen infolge der Preissenkungen zu verdanken. Die Jahresprognose bleibt bei einem Schrumpfen in Höhe von 2,8 Prozent. Der Markt für rezeptpflichtige Medikamente in Apotheken sank um 10,4...

[mehr]

Lage an Börsen nach „Schwarzem Montag“ etwas entspannter

Bukarest (ADZ/dpa) - Nachdem die Bukarester Börse (BVB) am Montag im Zuge weltweiter Kurseinbrüche an den Aktienmärkten mit einem Minus von 6,3 Prozent den schlechtesten Tag seit vier Jahren hinlegte, entspannte sich die Lage bis Dienstagmittag wieder ein wenig. Zur Eröffnung gab es an der BVB zwar wieder Verluste, zu Mittag lagen die allgemeinen Indizes BET und BETplus jedoch mit über einem Prozent im Plus. Am Vortag lag der Aktienhandel an der...

[mehr]

Siniat eröffnet Fabrik für Gipskartonplatten

Bukarest (ADZ) - Siniat Romania, Teil der belgischen Gruppe Etex, eröffnet im Oktober in Turceni, Kreis Gorj, eine Fabrik für Gipskartonplatten. Der Bau hat im vergangenen Herbst begonnen, die Investition beläuft sich auf rund 50 Millionen Euro. Geschaffen werden 80 Arbeitsplätze, das Personal wurde 2 bis 11 Monate geschult. Die Fabrik in Turceni produziert Gipskartonplatten aus synthetischem Gips, der in der Entschwefelungsanlage im...

[mehr]

EIB-Finanzierung in Höhe von 700 Millionen Euro

Bukarest (ADZ) - Die Regierung hat am Mittwoch ein grundsätzliches Abkommen über Finanzierungsmöglichkeiten seitens der Europäischen Investitionsbank (EIB) in Höhe von 700 Millionen Euro bewilligt. Die Mittel sind für die teilweise Deckung des Beitrags aus dem Staatshaushalts zu operationellen Programmen der Europäischen Union bestimmt, darunter das  operationelle Programm für Wettbewerbsfähigkeit, das operationelle Programm für die Entwicklung...

[mehr]

Mehr offene Arbeitsstellen

Bukarest (ADZ) - Im zweiten Quartal 2015 betrug die Rate der  offenen Arbeitsstellen 1,06 Prozent, um 0,03 Prozentpunkte mehr als im Vorquartal. Insgesamt gab es 47.400 freie Arbeitsstellen, um 2300 mehr als im Vergleichszeitraum. Gegenüber dem zweiten Quartal 2014 wuchs die Rate um 0,22 Prozentpunkte beziehungsweise gab es 11.100 Stellen mehr. Die größten Raten der offenen Arbeitsstellen wurden im zweiten Quartal in der öffentlichen Verwaltung...

[mehr]
Seite 1 von 4
cffviseu