Erasmus Büchercafe

Wirtschaft: Nachrichtenarchiv

Bankeinlagen binnen eines Jahres um 7,3 Prozent höher

Bukarest (ADZ) - Die Bankeinlagen von Bevölkerung und Firmen in Devisen und der Landeswährung sind im November 2015 im Vergleich zum Vormonat um 1,6 Prozent auf 237,353 Milliarden Lei gestiegen. Im Vorjahresvergleich (November 2015 gegenüber November 2014) waren die Ersparnisse insgesamt um 7,3 Prozent höher,  teilte die Nationalbank in Bukarest mit. Die Bankeinlagen in Devisen stiegen dabei innerhalb von zwölf Monaten um 6,2 Prozent auf 80,567...

[mehr]

Kreditvolumen steigt innerhalb eines Jahres um 2,3 Prozent

Bukarest (ADZ) - Das Volumen der an Firmen und Bevölkerung gewährten Bankkredite ist im November 2015 gegenüber dem Vormonat um 1,9 Prozent auf 218,507 Milliarden Lei gestiegen (inflationsbereinigt sind das plus 1,6 Prozent). Die Lei-Kredite fielen dabei um 2,2 Prozent höher aus (real plus 1,9 Prozent). Die Devisen-Kredite verzeichneten einen Zuwachs im Vormonatsvergleich um 1,6 Prozent (in Euro ausgedrückt sind das plus 1,3 Prozent), teilte die...

[mehr]

Kassenbonlotterie: Gewinner sind die 766-Lei-Bons

Bukarest (ADZ) - Bei der Sonderziehung der Kassenbonlotterie wurden die Bons mit einem Transaktionswert von 766 bis 766,99 Lei, die am 12. Oktober ausgestellt wurden, als Gewinner bestimmt. Teilgenommen an der Sonderziehung haben alle Kassenbons aus dem Zeitraum 1. September bis 30. November. Aus dem Gewinnfonds von einer Million Lei werden maximal 100 Preise ausbezahlt. Sollten es mehr als 100 sein, wird eine zweite Ziehung veranstaltet.Um sich...

[mehr]

Weiteres Börsenjahr neigt sich mit gemischten Ergebnissen dem Ende zu

Bukarests Börse drehte kurz vor Weihnachten noch ins Plus, die meisten Indizes schlossen die verkürzte vorweihnachtliche Handelswoche mit Kursgewinnen. Der Markt (BET) legte 2,7 Prozent zu, ebenso der BETPlus Index. Letzterer schaffte es so, den drohenden Abstieg unter die 1000-Punkte-Marke abzuwenden. Der BET-FI-Index legte nur 0,8 Prozent zu, obwohl vier der fünf SIF-Investmentgesellschaften um mehr als jeweils einen Prozent wuchsen und auch...

[mehr]

2015 hat der Staat rund 38,6 Mrd. Lei geborgt

Bukarest (ADZ) - Der rumänische Staat hat in diesem Jahr insgesamt rund 38,6 Milliarden Lei vom Binnenmarkt geborgt, im Dezember waren es 2,68 Milliarden Lei. Damit borgte das Finanzministerium nach eigenen Angaben etwa 16 Prozent weniger als im Vorjahr (46 Milliarden Lei). Am Montag hat das Finanzministerium 411,8 Millionen Lei mit Laufzeit bis 2019 geborgt. Für Dezember steht noch eine Lizitation für 90 Millionen Lei am kommenden Montag an.Von...

[mehr]

Romgaz will sich aus Polen zurückziehen

Bukarest (ADZ) - Der rumänische Erdgasproduzent Romgaz SA will sich  aus der Partnerschaft mit Aurelian Oil&Gas und Sceptre Oil&Gas für Erdöl- und Erdgasprospektionen in Polen zurückziehen. Im Januar sollen die Aktionäre darüber entscheiden (Hauptaktionär ist der rumänische Staat). Die Partnerschaft in Polen gilt für die Öl- und Gasfelder Cybinka und Torzym. Romgaz hat dort seit 2008 eine Beteiligung von 30 Prozent. Im vorigen Jahr hat Romgaz...

[mehr]

Produktionspreise für Wasser- und Kernkraftstrom steigen

Bukarest (ADZ) -  Die regulierten Produktionspreise für Strom aus Wasserkraft und aus Atomkraft steigen im nächsten Jahr, teilte die Nationale Regulierungsbehörde für den Energiebereich ANRE vorige Woche mit. Bei Wasserkraftenergie beträgt der Zuwachs 5,51 Prozent, bei Atomstrom 2,57 Prozent. Damit kostet bei regulierten Lieferverträgen der Nuclearelectrica eine Megawattstunde 162,71 Lei, bei Hidroelectrica sind es 120,55 Lei. Die beiden...

[mehr]

Faurecia investiert 12 Mio. Euro in Râmnicu Vâlcea

Bukarest (ADZ) - Der französische Hersteller von Automobilausrüstungen Faurecia investiert 12 Millionen Euro in eine neue Fabrik in Râmnicu Vâlcea, in der Bezüge für Automobilsitze ab März 2016 hergestellt werden. Der neue Standort schafft 600 Arbeitsplätze, die zu den vorhandenen 700 hinzukommen. In der Fabrik in Râmnicu Vâlcea werden Stoff- und Lederbezüge  gefertigt. Kunden sind vor allem Peugeot und Audi. Bis 2019 soll der Standort von 12.000...

[mehr]

Durchschnittsrente im dritten Quartal bei 893 Lei

Bukarest (ADZ) - Im dritten Quartal gab es in Rumänien 5,297 Millionen Rentner, um 10.000 weniger als im Vorquartal. Das Verhältnis zwischen den Sozialversicherungsrentnern und den Beschäftigten lag bei 10 zu 10. Die monatliche Durchschnittsrente betrug 893 Lei, um 0,1 Prozent mehr als im zweiten Quartal. Die monatliche Sozialversicherungsrente lag bei 886 Lei, teilte das Statistikamt  (INS) mit. Die durchschnittliche Realrente, berechnet als...

[mehr]

Blue Chips an der Bukarester Börse unter Druck

Es ist die dritte Verlustwoche in Folge, wenn wir davon absehen, dass der Hauptindex BET in der ersten Dezemberwoche mit einem Plus von nur 0,01 Prozent keinen wirklichen Zuwachs verbuchte. In der vergangenen Handelswoche verzeichneten die Indizes an der rumänischen Börse Verluste zwischen 2,05 Prozent (BET) und 0,05 Prozent (BET-FI). Dazwischen lagen in absteigender Reihenfolge der BETPlus mit minus 1,9 Prozent, der Energiewerte-Index mit einem...

[mehr]
Seite 1 von 4
cffviseu