Erasmus Büchercafe

Wirtschaft: Nachrichtenarchiv

Telekom Romania mit einer Milliarde Euro Einnahmen

Bukarest (ADZ) - Die Einnahmen der Telekom Gruppe in Rumänien sind im vergangenen Jahr um 1,5 Prozent auf eine Milliarde Euro leicht gesunken. Der  Gewinn vor Steuern und Abgaben (EBITDA) sank um 6 Prozent auf 266 Millionen Euro, heißt es in einem Bericht der Deutsche Telekom. Die Mobilfunk-Abteilung (ehemals Cosmote) büßte 4,1 Prozent auf 439 Millionen  Euro ein, der Gewinn vor Steuern war um 12,4 Prozent (106 Millionen Euro) niedriger als 2013....

[mehr]

Leasing-Markt 2014 um 7 Prozent gewachsen

Bukarest (ADZ) - Der rumänische Leasing-Markt ist im vergangenen Jahr um 7 Prozent auf 1,32 Milliarden gewachsen. Das Fahrzeug-Leasing stieg um 14 Prozent auf 1,0 Milliarde Euro, während das Leasing von Maschinen und Ausrüstungen um 11 Prozent auf 282 Millionen Euro und das Immobilien-Leasing um 17 Prozent auf 42 Millionen Euro schrumpften.In den vergangenen Jahren sei eine Stabilisierung und Konsolidierung des Marktes zu bemerken, seit 2009...

[mehr]

Mindestlohn 2015: Verdoppelung auf niedrigem Niveau

Bukarest (Mediafax/ADZ) - Seit 2008 hat sich der Mindestlohn in Rumänien mit einem Zuwachs von 500 Lei auf 975 Lei nahezu verdoppelt. Die Kehrseite: Vor Bulgarien gehört Rumänien hier weiterhin zum EU-weiten Schlusslicht.  Eurostat verweist indessen auf die ausschlaggebende Berechnung in Euro, um weiterführende Vergleiche anstellen zu können. Betrug der Mindestlohn 2008 umgerechnet noch 139 Euro, kletterte dieser bis 2015 auf 218 Euro – ein...

[mehr]

EU-Kommission stellt Rumänien unter Beobachtung

Bukarest (ADZ) - Die Europäische Kommission hat am Mittwoch angekündigt für Rumänien das Makroökonomische Ungleichgewichtsverfahren zu eröffnen. Aus einer Pressemitteilung der Kommission geht hervor, dass im Rahmen der drei aufeinanderfolgenden EU-IWF-Programme interne und externe Ungleichgewichte signifikant reduziert wurden, aber immer noch Risiken wegen der Entwicklung der ausländischen Investitionen sowie schwacher mittelfristiger Aussichten...

[mehr]

Rumänischer Staat refinanziert sich immer billiger

Bukarest (ADZ) - Der rumänische Staat leiht sich weiterhin Geld zu historisch günstigen Bedingungen. Anfang der Woche hat das Finanzministerium bei der Ausgabe von Staatsanleihen mit dreimonatiger Laufzeit 354,8 Millionen Lei zu einem durchschnittlichen Jahreszins von 1,24 Prozent geliehen. Die Nachfrage der Banken lag bei 845,1 Millionen Lei, aber es wurden nur Angebote mit einem Jahreszins von höchstens 1,27 Prozent angenommen, wie die...

[mehr]

Regierungskredite im Januar um 1,5 Prozent höher

Bukarest (ADZ) - Das Volumen der im Januar 2015 an Firmen und Bevölkerung gewährten Bankkredite sind gegenüber dem Vormonat leicht gesunken und zwar um 0,3 Prozent auf 210,348 Milliarden Lei (inflationsbereinigt sind das minus 0,7 Prozent). Die Lei-Kredite fielen dabei um 0,5 Prozent niedriger aus (real minus 0,9 Prozent). Die Devisen-Kredite verzeichneten einen Rückgang im Vormonatsvergleich um 0,2 Prozent (in Euro ausgedrückt sind das plus 0,7...

[mehr]

Lei-Ersparnisse im Januar um 2,1 Prozent gesunken

Bukarest (ADZ) - Die Bankeinlagen von Bevölkerung und Firmen in Devisen und der Landeswährung sind im Januar 2015 im Vergleich zum Vormonat um 1,0 Prozent auf 230,182 Milliarden Lei gesunken, bleiben damit aber weiterhin deutlich über der 200-Milliarden-Marke.Im Vorjahresvergleich (Januar 2015 gegenüber Januar 2014) waren die Ersparnisse insgesamt um 7,0 Prozent höher, teilte die Nationalbank in Bukarest mit.Die Bankeinlagen in Devisen stiegen...

[mehr]

Die Energiestrategie soll bis Oktober fertig sein

Bukarest (ADZ) - Die künftige Energiestrategie basiert  auf ein Konzept energetischer Sicherheit und kann bis Oktober fertig sein, sagte Energieminister Andrei Gerea auf einer Konferenz zu Energiefragen in Bukarest. Vorgesehen sind Investitionen bis zu 100 Milliarden Euro bis 2035. Um diese Investitionen heranzuziehen, muss Rumänien einen stabilen, vorhersehbaren und transparenten Markt sicherstellen, heißt es in einem Entwurf der...

[mehr]

Börse weiterhin freundlich nach Abschluss der Berichtssaison

Bukarests Börse nahm in der vergangenen Handelswoche etwas Fahrt auf. Der Umsatz kletterte auf einen Durchschnitt von umgerechnet 8,2 Millionen Euro, die Marktkapitalisierung stieg um 1,35 Prozent auf umgerechnet 31,2 Milliarden Euro. Die Indizes schlossen mit Wochengewinnen zwischen 0,39 Prozent (BET-FI) und 1,89 Prozent (ROTX), der Energiewerte-Index schaffte es, jenseits der 700-Punkte-Marke zu schließen. Manche Energie-Unternehmen...

[mehr]

Reingewinn von OMV Petrom 2014 um 56 Prozent niedriger

Bukarest (ADZ) - Der Reingewinn von OMV Petrom ist im vergangenen Jahr um 56 Prozent auf 2,1 Milliarden Lei (473 Millionen Euro) gesunken. Im vierten Quartal wurde zum ersten Mal seit 2010 ein Verlust von 307 Millionen Lei verzeichnet. Als Grund für diese Entwicklung führte der Öl- und Gaskonzern ferner Verluste beim gasbetriebenen Heizkraftwerk Brazi, den niedrigen Ölpreis sowie den 11 Prozent niedrigeren Absatz an. Die Öl- und Gasproduktion von...

[mehr]
Seite 1 von 4
cffviseu
Kanton Aargau