Erasmus Büchercafe

Wirtschaft: Nachrichtenarchiv

Machbarkeitsstudie Hermannstadt-Piteşti wird überarbeitet

Bukarest (ADZ) - Die Nationale Gesellschaft für Autobahnen und Nationalstraßen (CNADNR) hat mit dem Konsortium zwischen Spea Ingegneria Europea (Italien) und Tecnic Consulting Engeneering Romania den Vertrag für die Aktualisierung der Machbarkeitsstudie für die Autobahn Hermannstadt/Sibiu - Piteşti unterzeichnet. Der Wert des Auftrags liegt bei 29 Millionen Lei ohne Mehrwertsteuer.Den Firmen sei nahegelegt worden, mit den weniger schwierigen...

[mehr]

Staatsanleihe für die Bevölkerung geht zu Ende

Bukarest (ADZ) - Das Finanzministerium könnte in Zukunft die Laufzeit von Staatsanleihen für die Bevölkerung verlängern und deren nominellen  Wert verringern, so dass mehr Leute Zugang finden.  Die jetzige Anleihe im Gesamtwert von 100 Millionen Lei, geht am Freitag, dem 19. Juni, zu Ende und wurde in den ersten sechs Tagen zu 17 Prozent subskribiert. Der Zinsatz wird am 22. Juni festgelegt und zwischen 1,75 und 2,15 Prozent liegen.Diese...

[mehr]

Hidroelectrica will bis im Mai nächsten Jahres an die Börse

Bukarest (ADZ) - Der insolvente Stromerzeuger Hidroelectrica will bis Mai nächsten Jahres an die Börse gehen, sagte der Zwangsverwalter Remus Borza. Man strebe einen Börsengang von Hidroelectrica während der Insolvenz an. Dabei sollen 15 Prozent Anteile an der Börse gehandelt werden. Derzeit hält der Staat über das Wirtschaftsministerium 80 Prozent Anteile, 20 Prozent gehören dem Fonds Proprietatea.In den ersten fünf Monaten hat Hidroelectrica...

[mehr]

Sorgen belasten die Börse in Bukarest, MCSI bleibt vorerst verwehrt

Die Bukarester Börse startete schwach in die vergangene Woche, der Umsatz lag bei umgerechnet nur 3,5 Millionen Euro. Insgesamt schaffte es der Markt umsatzmäßig mit der Vorwoche Schritt zu halten, allerdings wurde damals wegen des orthodoxen Pfingstwochenendes nur an vier Tagen gehandelt. So betrug der Umsatzunterschied zur Vorwoche nur 0,32 Prozent. Im Durchschnitt wurde mit Aktien in der vergangenen Woche umgerechnet 6,33 Millionen Euro...

[mehr]

Stromexporte doppelt so hoch wie vor einem Jahr

Bukarest (ADZ) - Die Stromproduktion Rumäniens ist in den ersten vier Monaten 2015 um 5,2 Prozent (plus 1,103 Milliarden kWh) im Vergleich zum derselben Zeitspanne 2014 gestiegen, die  gesamten Stromressourcen waren um 5,6 Prozent höher (22,518 Milliarden kWh). Wie das Nationale Institut für Statistik (INS) weiter mitteilte, machte die Stromproduktion in den Solaranlagen 434 Millionen kWh aus. Das sind 143,9 Millionen kWh mehr als ein Jahr davor....

[mehr]

Durchschnittliche Rente lag im ersten Quartal bei 890 Lei

Bukarest (ADZ) - Im ersten Quartal 2015 gab es in Rumänien insgesamt 5,332 Millionen Rentner, das sind 14.000 weniger als im vierten Quartal 2014. Die durchschnittliche Monatsrente lag bei 890 Lei und war damit um 5,1 Prozent höher als im vierten Quartal 2014. Die Rentner der Sozialversicherungen machen 99,9 Prozent aller Rentner  aus, die der staatlichen Sozialversicherungen kamen auf 88,0 Prozent, meldete das Nationale Institut für Statistik...

[mehr]

Mehr Umsatz für die Autohändler

Bukarest (ADZ) –  In den ersten vier Monaten 2015 haben Autohändler sowie Reparatur- und Wartungsdienstleister für die Kfz-Branche saison- und arbeitstagbereinigt 6,6 Prozent mehr Umsatz als in derselben Zeitspanne des Vorjahres gemacht, berichtete das Nationale Institut für Statistik (INS) in Bukarest. Im April stieg der Umsatz der Branche gegenüber März um saisonbereinigte 0,5 Prozent. Gegenüber April 2014 wuchs der Umsatz um 7,6 Prozent. Der...

[mehr]

Höherer Warenumschlag in Schwarzmeerhäfen

Bukarest (ADZ) - Im den ersten fünf Monaten ist der Warenumschlag in den Häfen Konstanza, Midia und Mangalia um 20 Prozent gegenüber der Vergleichsperiode 2014 gestiegen und  erreichte  mehr als 23 Millionen Tonnen. Der Umschlag in den Seehäfen wuchs um 13,15 Prozent, in den Flusshäfen um 42,46 Prozent. Dabei machten die Waren in den Seehäfen 17,3 Tonnen aus  (vor einem Jahr 15,3 Tonnen), in den Flusshäfen waren es 5,7 Tonnen. Gestiegen ist u.a....

[mehr]

Weltbank steigert Wachstumsprognose für Rumänien

Bukarest (Mediafax/ADZ) - Die Weltbank hat die Wachstumsaussichten für Rumänien im laufenden Jahr geringfügig nach oben korrigiert: Statt einer Zunahme von 2,9 Prozent nennt ihr halbjährlicher Wirtschaftsbericht „World Economic Prospects“ nun einen erwarteten Anstieg von 3 Prozent. Für 2016 wird weiterhin ein Zuwachs von 3,2 Prozent angenommen, doch für 2017 reduziert die Weltbank ihre Prognosen um 0,4 Prozentpunkte auf 3,5 Prozent.Die...

[mehr]

Industrieproduktion nach vier Monaten bei plus 3,4 Prozent

Bukarest (ADZ) - In den ersten vier Monaten 2015 ist die Industrieproduktion Rumäniens saison- und arbeitstagbereinigt um 3,4 Prozent im Vergleich zu derselben Zeitspanne 2014 gestiegen. Die Produktion legte vor allem in der verarbeitenden Industrie (plus 3,9 Prozent) zu. Die Förderindustrie sank um 4,4 Prozent, der  Energiebereich (Produktion und Vertrieb von Strom, Gas, Wasser, Wärme) lag mit 0,9 Prozent im Minus, teilte das Nationale Institut...

[mehr]
Seite 3 von 6
cffviseu