Erasmus Büchercafe

Wirtschaft: Nachrichtenarchiv

Manager rechnen mit unterschiedlichen Branchenentwicklungen

Bukarest (ADZ)  - Die Unternehmensmanager der verschiedenen Branchen  gehen  im Schnitt von keinem Wachstum ihrer Aktivitäten im Zeitraum Januar bis März 2016 aus. Das ergab  die monatliche Konjunkturumfrage des Nationalen Instituts für Statistik (INS). Die Manager aus der verarbeitenden Industrie rechnen mit einer relativer Stabilität des  Produktionsvolumens (Konjunktursaldo plus 1 Prozent). Die Manager der Erdölverarbeitung sehen sich mit...

[mehr]

3,8 Prozent mehr Baulizenzen im vergangenen Jahr 2015

Bukarest (ADZ) - Im vergangenen Jahr 2015 wurden insgesamt 39.112 Baulizenzen (63,0 Prozent davon für den ländlichen Raum) erteilt. Das sind 3,8 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Im Vergleich zum Vormonat gab es im Dezember 6,6 Prozent mehr Genehmigungen, gegenüber Dezember 2014 waren es plus 7,1 Prozent, teilte das Statistikamt (INS) in Bukarest mit. Mehr Lizenzen als in der Vorjahresperiode wurden 2015 im Nordosten (plus 624), Südosten...

[mehr]

Devisenkredite binnen 12 Monaten um 9,9 Prozent niedriger

Bukarest (ADZ) - Das Volumen der im Dezember 2015 an Firmen und Bevölkerung gewährten Bankkredite sind gegenüber dem Vormonat um 0,4 Prozent auf 217,532 Milliarden Lei gesunken (inflationsbereinigt sind das minus 0,6 Prozent). Die Lei-Kredite fielen dabei um 0,7 Prozent niedriger aus (real minus 0,9 Prozent). Die Devisen-Kredite verzeichneten einen Rückgang im Vormonatsvergleich um 0,1 Prozent (in Euro ausgedrückt sind das minus 1,9 Prozent),...

[mehr]

Lei-Ersparnisse im Dezember um 9,3 Prozent gestiegen

Bukarest (ADZ) - Die Bankeinlagen von Bevölkerung und Firmen in Devisen und der Landeswährung sind im Dezember 2015 im Vergleich zum Vormonat  um 6,8 Prozent auf 253,464 Milliarden Lei gestiegen. Im Vorjahresvergleich (Dezember 2015 gegenüber Dezember 2014) waren die Ersparnisse insgesamt um 8,6 Prozent höher, teilte die Nationalbank mit. Die Bankeinlagen in Devisen stiegen dabei innerhalb von zwölf Monaten um 6,3 Prozent auf 82,138 Mrd. Lei (in...

[mehr]

Hidrolectrica investiert 1,3 Milliarden Euro in fünf Jahren

Bukarest (ADZ) - Der staatliche Stromerzeuger Hidroelectrica will innerhalb von fünf Jahren (2015–2019) rund 1,3 Milliarden Euro investieren. Davon wurden bereits 75 Millionen Euro für die Retechnologisierung des Wasserkraftwerks Stejaru und weitere 240 Millionen Euro für die Retechnologisierung der Zentralen Vidraru, Mărişelu und Râul Mare Retezat bereitgestellt. Die Aufträge sollen in diesem Jahr durch internationale Lizitationen vergeben...

[mehr]

Transgaz will 450 Millionen Euro in Pipeline investieren

Bukarest (ADZ) - Die Erdgastransportgesellschaft Transgaz will rund 450 Millionen Euro in den Bau einer Pipeline investieren. Die Finanzierung stammt aus eigenen Mitteln, Bankkrediten und aus EU-Fonds. Von den Banken, mit denen derzeit verhandelt wird, und aus dem eigenen Gewinn kommen 60 Prozent der Finanzierung (270 Millionen Euro). Die Pipeline soll die Gasnetze von Bulgarien, Rumänien, Ungarn und Österreich zusammenschalten, dazu wird sie aus...

[mehr]

73 Prozent der Autos sind älter als neun Jahre

Bukarest (ADZ) - Rund 73 Prozent der Ende Dezember 2015 in Rumänien zugelassenen Automobile sind älter als neun Jahre, teilte die Direktion für Führerscheine und Zulassungen (DRPCIV) mit. Ende 2015 waren in Rumänien insgesamt 5,15 Millionen Pkw zugelassen, davon 3,75 Millionen älter als neun Jahre. Davon waren 2,56 Millionen älter als 12 Jahre, um 13,8 Prozent mehr als ein Jahr davor. Mehr als 874.000 Autos waren älter als 20 Jahre, 789.318...

[mehr]

Weniger Produktion und Gewinn für Hidroelectica 2015

Bukarest (ADZ) - Der insolvente Stromerzeuger Hidrolectrica hat im vergangenen Jahr eine  Bruttogewinn von 1,1 Milliarden Lei  (248 Milliarden Euro), leicht niedriger als 2014, erwirtschaftet. Produktion und Umsatz von  Hidroelectrica fielen ebenfalls niedriger aus. Die Produktion belief sich 15,9 TWh, um 2,5 TWh weniger als 2014. Nach Angaben des Insolvenzverwalter Remus Borza ist der Gewinn 3,5 Mal höher als 2010 als Hidreolectrica 19,8 TWh...

[mehr]

Bukarests Börse im Gleichschritt mit ausländischen Märkten

In der dritten Handelswoche dieses Jahres atmete die Börse ein wenig auf. Vor dem Hintergrund niedrigerer Umsätze als noch in der Vorwoche (minus 34,6 Prozent), dafür aber einer kräftig steigenden Marktkapitalisierung (plus 5,1 Prozent), legten die meisten Indizes in der vergangene Woche zu. Der Marktindex BET stieg um 0,5 Prozent und konsolidierte seine Position über 6300 Punkte. Der BETPlus Index konnte sich nicht über die Marke von 950 Punkten...

[mehr]

Fitch bestätigt Ratings mit stabiler Aussicht für Rumänien

Bukarest (ADZ) - Die Ratingagentur Fitch Ratings hat die Bewertung für Rumänien mit stabiler Aussicht bestätigt, sieht aber ein gewisses Risiko in der fiskalischen Entspannung 2016/2017. Die Ratings für die Schulden in Devisen und der Landeswährung blieben  bei BBB- beziehungsweise BBB, das Landesrating bei BBB+ und das Rating für kurzfristige Devisendarlehen bei F3. Gestützt werden die Ratings Rumäniens durch eine gesündere...

[mehr]
Seite 1 von 5
cffviseu
Kanton Aargau