Erasmus Büchercafe

Wirtschaft: Nachrichtenarchiv

KazMunayGas droht Rumänien mit Schiedsverfahren wegen Beschlagnahmung von Petromidia

Bukarest (ADZ) - Das kasachische staatliche Energieunternehmen KazMunayGas (KMG), Besitzer der Rompetrol-Gruppe, hat in einem Schreiben die rumänische Regierung ermahnt, innerhalb von drei bis sechs Monaten die Differenzen mit dem Unternehmen einvernehmlich zu lösen, andrerseits werde KMG ein Verfahren an einem internationalen Schiedsgerichtshof einleiten. In dem Disput handelt es sich um die Raffinerie Petromidia und andere Aktiva von...

[mehr]

Mehr als 31.000 SRL-D-Firmen bis Ende Juni

Bukarest - Fünf Jahre nach dem Beginn des Programms für Firmen für neue Kleinunternehmer gab es Ende Juni mehr als 31.000 sogenannte SRL-D-Firmen. Laut Gesetz muss jede SRL-D  mindestens zwei Arbeitsplätze schaffen und kann  unter bestimmten Bedingungen bis zu 10.000 Euro Fördergeld vom Staat erhalten. Die meisten SRL-D gibt es in Bukarest (4319) und den Kreisen Klausenburg/Cluj (3826) und Temesch/Timiş (1976), die wenigsten in Covasna, Calaraşi...

[mehr]

Agrarproduktion 2015 6,6 Prozent geschrumpft

Bukarest - Die gesamte landwirtschaftliche Produktion Rumäniens ist im vergangenen Jahr 2015 um 6,6 Prozent auf 68,98 Milliarden Lei im Vergleich zu 2014 geschrumpft, teilte das Statistikamt INS mit. Die pflanzliche Produktion ging um 10,4 Prozent zurück, hauptsächlich wegen der ungünstigen klimatischen Bedingungen. Die Dienstleistungen für den Agrarbereich waren um 13,5 Prozent niedriger. Die tierische Produktion stieg im Vorjahresvergleich um...

[mehr]

Haushaltsdefizit nach sechs Monaten bei 0,5 BIP-Prozent

Bukarest (ADZ) - Das Haushaltsdefizit beläuft sich nach sechs Monaten 2016 auf 3,85 Milliarden Lei, was 0,5 Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP) entspricht. Geplant waren im ersten Halbjahr 1,9 BIP-Prozent. Die Einnahmen beliefen sich in diesem Zeitraum auf 108,4 Milliarden Lei, was 14,3 BIP-Prozent darstellt. Gestiegen sind die Einnahmen aus der Gewinnsteuer (plus 12,5 Prozent), den Akzisen (plus 7,7 Prozent), Sozialbeiträgen (plus 6,3...

[mehr]

Die Staatsanleihen für die Bevölkerung ein Erfolg

Bukarest - Rund 14.000 Personen haben Staatsanleihen für die Bevölkerung erworben, insgesamt sind es 520 Millionen Lei, das Fünffache des geplanten  Volumens, teilte das Finanzministerium mit. Den Erfolg der Emission bezeichnete Finanzministerin Anca Dragu als ein Vertrauensbeweis der Bevölkerung in den  rumänischen Staat. Die Staatsanleihen haben eine Laufzeit von zwei Jahren, der Zinssatz liegt bei 2,15 Prozent p. a. Eine Obligation hat den...

[mehr]

Kreditvolumen binnen Jahresfrist leicht angestiegen

Bukarest (ADZ) - Das Volumen der an Firmen und Bevölkerung gewährten Bankkredite ist binnen eines Jahres nur leicht gestiegen. Ende Juni 2016 hatten Kreditinstitute insgesamt 217,594 Milliarden Lei an Darlehen vergeben, 1,2 Prozent mehr als im Juni 2015 (real plus 1,9 Prozent), teilte die Nationalbank in Bukarest mit. Dabei stiegen die Lei-Kredite um 16,2 Prozent (real plus 17,0 Prozent) und kamen auf ein Volumen von 118,986 Milliarden Lei. Die...

[mehr]

Ersparnisse im Juni 1,3 Prozent gestiegen

Bukarest (ADZ) - Die Bankeinlagen von Bevölkerung und Firmen in Devisen und der Landeswährung sind im Juni 2016 im Vergleich zum Vormonat um 1,3 Prozent auf 259,430 Milliarden Lei gestiegen und haben damit die 250-Milliarden-Marke deutlich überschritten. Im Vorjahresvergleich (Juni 2016 gegenüber Juni 2015) waren die Ersparnisse insgesamt um 12,3 Prozent höher, teilte die Nationalbank in Bukarest mit. Die Bankeinlagen in Devisen stiegen innerhalb...

[mehr]

Bukarester Börse setzt positiven Trend fort, Bank-Aktien bleiben im Fokus

Der rumänische Aktienmarkt führte den in der Vorwoche eingeschlagenen positiven Trend fort, wenn auch die Kurszuwächse der Indizes eher bescheiden waren. Umsatzmäßig unterschied sich die vergangene Handelswoche kaum von der Vorwoche. Der Umsatz, der mit Aktien erreicht wurde, lag nur 3,6 Prozent unter dem der Vorwoche und betrug 96 Millionen Lei (21,5 Millionen Euro). Erneut belegten die Banca Transilvania (TLV, 2,155 Lei, ISIN ROTLVAACNOR1) und...

[mehr]

BT: Wachstumsprognose nach unten korrigiert

Bukarest - Banca Transilvania (BT) hat ihre Wachstumsprognose für die einheimische Wirtschaft für dieses Jahr von 5,0 auf 4,8 Prozent nach unten korrigiert, 2017 sollen es statt 4,6 Prozent nur 4,3 Prozent sein. Die Dynamik der Investitionen verlangsame sich, vor allem im Privatsektor, und das wirke sich auf das Wirtschaftswachstum aus, erklärte BT-Chefökonom Andrei Rădulescu. Die Unternehmen seien zurückhaltend und investierten nur kurzfristig....

[mehr]

Einnahmen von Vodafone um 4,2 Prozent gestiegen

Bukarest - Der Mobilfunkanbieter Vodafone Romania, die Tochtergesellschaft der britischen Vodafone-Gruppe, hat im zweiten Quartal 2016 Einnahmen in Höhe von 173,9 Mio. Euro verzeichnet, um 4,2 Prozent mehr als in der Vergleichsperiode des Vorjahres. Am 30. Juni  hatte Vodafone 9.159.281 Kunden, um 357.691 mehr als ein Jahr davor. Der Großteil der Kunden (59 Prozent) benutzen Prepaidkarten. Der Datenkonsum betrug im zweiten Quartal 15.480 Terabyte...

[mehr]
Seite 1 von 5
cffviseu
Kanton Aargau