Erasmus Büchercafe

Wirtschaft: Nachrichtenarchiv

ANAF steigert Einnahmen: Zuwachs um 7,8 Prozent

Bukarest (Mediafax/ADZ) – Die Nationale Steuerverwaltungsagentur (ANAF) wartet mit guten Nachrichten für den Staatshaushalt auf: Im vergangenen Jahr nahm die Behörde über 196 Milliarden Lei ein und steigerte ihre Bilanz gegenüber dem Vorjahr um immerhin 7,8 Prozent. Ein besonderer Zuwachs wurde bei der Mehrwertsteuer registriert – hier lagen die Einnahmen mit 57 Milliarden Lei 12 Prozent über dem Vorjahresniveau. Die Einkommensteuer bescherte dem...

[mehr]

Rumänische Möbel hauptsächlich für Export

Bukarest (ADZ) – Die Möbelexporte Rumäniens beliefen sich in elf Monaten 2015 auf 2,03 Milliarden Euro,  die Gesamtproduktion betrug 2,4 Milliarden Euro. Die Exporte stiegen um 8 Prozent und dieser Trend werde auch dieses Jahr anhalten, sagte Aurica Sereny,  die Vorsitzende des Verbands der Möbelhersteller APMR.Der heimische Markt reiche für die Entwicklung eines Unternehmens nicht aus, fügte Sereny hinzu. Die Möbelhersteller, die zu den größten...

[mehr]

Haushaltsüberschuss auch nach zwei Monaten

Bukarest (ADZ) - Rumänien hat in den ersten beiden Monaten 2016 einen Haushaltsüberschuss von 0,8 Milliarden Lei  erzielt, was 0,10 Prozent  des für dieses Jahr veranschlagten Bruttoinlandsprodukts  (BIP) entspricht, teilte das Finanzministerium mit. Im Januar und Februar betrugen die Budgeteinnahmen 35,4 Milliarden Lei (4,7 BIP-Prozent) und waren damit um 4,6 Prozent höher als in der Vorjahreszeitspanne. Die Einnahmen aus der Mehrwertsteuer...

[mehr]

Börse legt Wachstumspause ein, Energie- und Bankaktien belasten den Markt

Bukarests Aktienmarkt erlebte eine leichte Kurskorrektur in der vergangenen Handelswoche. Die Verluste der wichtigsten Indizes lagen zwischen 1,34 Prozent für den Finanzwerte-Index BET-FI und 0,12 Prozent für den Energiewerte-Index BET-NG. Auch die Umsätze lagen unter denen der Vorwoche.  Von den knapp 140 Millionen Lei machten die Transaktionen mit Bankaktien den Löwenanteil aus. Mit den Aktien der Banca Transilvania (TLV, 2,665 Lei, ISIN...

[mehr]

Deichmann führend auf dem rumänischen Markt

Bukarest - Die deutsche Deichmann Gruppe hat im vorigen Jahr rund 2,87 Millionen Paar Schuhe verkauft und ist damit führend auf dem rumänischen Markt. Der Umsatz belief sich auf 328 Millionen Lei, das sind 12 Prozent mehr als 2014. Im vergangenen Jahr hat Deichmann fünf neue Läden in Rumänien eröffnet und kommt damit auf insgesamt 74 Standorte. 2015 sollen weitere sieben Läden hinzukommen, sagte Daniel Popa Deichmann-Direktor für Rumänien. Mit...

[mehr]

2015 mehr Immobilien-Transaktionen

Bukarest - Die Zahl der Immobilientransaktionen ist im vergangenen Jahr 2015 um 65.000 auf 890.169 Kaufverträge angewachsen, teilte das Nationale Katasteramt mit. Die meisten Transaktionen (83.312) fanden in Bukarest statt, es folgen die Kreise Ilfov (57.169) und Timiş (44.218). Die wenigsten Transaktionen erfolgten in den Kreisen Covasna (7736), Bistriţa-Năsăud (7898) und Gorj (9109). Die Zahl der Hypotheken, die ins Grundbuch eingetragen...

[mehr]

Wettbewerbsbehörde gewinnt Prozess gegen OMV Petrom

Bukarest (ADZ) - Der Oberste Gerichtshof hat die Übertretung der Wettbewerberbsgesetze durch OMV Petrom Marketing bestätigt und damit dem Kartellamt Recht gegeben. Die Wettbewerbsbehörde hatte 2011 Absprachen zwischen sechs in Rumänien operierenden Treibstoff-Vertriebsnetzen festgestellt. OMV Petrom Marketing (2011 betrieb sie die OMV Tankstellen) muss 109,8 Millionen Lei Strafe bezahlen. Ende 2011 hatte das Kartellamt sechs Gesellschaften mit...

[mehr]

Immobilien- und Fahrzeugsteuer können bis zum 30. Juni beglichen werden

Bukarest (ADZ) - Die Regierung hat diese Woche den Termin für die Zahlung von Wohnungs-, Grundstück- und Fahrzeugsteuer vom 31. März auf den 30. Juni verlegt. Regierungssprecher Dan Suciu erklärte, dass mehrere Änderungen im Steuergesetz erst Mitte März in Kraft getreten sind und deswegen der Aufschub per Eilerlass nötig war. Die Steuerzahler, die bis zum 30. Juni die Immobilien- bzw. Fahrzeugsteuer vollständig begleichen, haben auch Anspruch auf...

[mehr]

Bericht: Rumänien könnte höchste Wachstumsrate in MOE erreichen

Bukarest (ADZ) - Rumäniens Wirtschaft könnte in diesem Jahr die höchste Wachstumsrate in Mittel- und Osteuropa (MOE) haben. Einem Bericht der Erste Group, Mutterunternehmen der BCR-Bank, geht dies allerdings „auf Kosten der finanzpolitischen Lockerung und der Aussicht auf eine straffere Geldpolitik.“ Das Wirtschaftswachstum in MOE hat sich von den aufstrebenden Wirtschaften der BRIC-Länder (Brasilien, Russland, Indien, China) abgekoppelt aber...

[mehr]

Teilstrecke Drajna-Lehliu der Autobahn 2 wird repariert

Bukarest (ADZ) - Die Nationale Gesellschaft  für Autobahnen und Nationalstraßen (CNADNR) hat die Mittel für die Reparatur der Teilstrecke Drajna-Lehliu auf einer  Länge von 40 Kilometern bereitgestellt. Die Kosten werden auf 46,5 Millionen Lei geschätzt, eine öffentliche Lizitation für Planung und Durchführung soll schnellstmöglich veranstaltet werden. Die betroffene Teilstrecke der Autobahn 2 zwischen Bukarest und Konstanza wurde 2007...

[mehr]
Seite 1 von 5
cffviseu
Kanton Aargau