Erasmus Büchercafe

Wirtschaft: Nachrichtenarchiv

Haushaltsdefizit auf 3,7 Milliarden Lei gestiegen

Bukarest - Rumänien hat nach neun Monaten 2016 ein Haushaltsdefizit von 3,7 Milliarden Lei verzeichnet, was 0,49 Prozent des für dieses Jahr veranschlagten Bruttoinlandsprodukt (BIP) entspricht, teilte das Finanzministerium mit. Nach acht Monaten lag der Fehlbetrag bei 3,1 Milliarden Lei (0,4 BIP-Prozent). Im Zeitraum Januar einschließlich September betrugen die Budgeteinnahmen 165,8 Milliarden Lei (21,9 BIP-Prozent) und waren damit um 2 Prozent...

[mehr]

FP-Angebot an SNP-Aktien diktiert Marktgeschehen, Bankaktien werden interessant

Der Umsatz an der Bukarester Wertpapierbörse erfuhr bereits zu Beginn der vergangenen Handelswoche einen kräftigen Schub durch die Umsetzung des Angebots an SNP-Aktien durch den Fonds Proprietatea (FP, 0,806 Lei, ISIN ROFPTAACNOR5). Damit lagen SNP-Aktien (SNP, 0,2325 Lei, ISIN ROSNPPACNOR9) auch an der Spitze der umsatzstärksten Papiere. Doch dazu mehr weiter unten.Die Indizes verzeichneten auch in der vergangenen Woche Verluste. Am stärksten...

[mehr]

Joghurtmarkt um 10 Prozent gewachsen

Bukarest (ADZ) - Der rumänische Markt für Joghurtprodukte ist im ersten Halbjahr 2016 sowohl als Volumen als auch wertmäßig im Vorjahresvergleich gewachsen. Der Zuwachs beträgt mehr als 10 Prozent, sagte Danone-Generaldirektor Adrian Pascu. Probiotischer Joghurt wie Activia und Actimel hatten die größten Zuwachsraten. Danone Romania verzeichnete im ersten Halbjahr einen Umsatz von 245 Millionen Lei (55 Millionen Euro), um 7 Prozent mehr als in...

[mehr]

ArcelorMittal will weiter in Galatz investieren

Bukarest  (ADZ) - ArcelorMittal will weiter in die Stahlproduktion in Rumänien investieren, nachdem im Hüttenkombinat in Galatz bereits 400 Millionen US-Dollar investiert wurden, sagte der Vorsitzende und Generaldirektor von ArcelorMittal, Lakshmi Mittal. Im Oktober 2016 werden 50 Jahre gefeiert, seitdem in Galatz Dickbleche produziert werden, desgleichen sind es 15 Jahre, seitdem Mittal Steel das Galatzer Kombinat übernommen hat und 10 Jahre...

[mehr]

Versicherer: Private Krankenversicherungen schwach entwickelt

Bukarest (ADZ) - Der Markt für private Krankenversicherungen ist laut Franz Weiler, CEO von Uniqa Asigurări, in Rumänien sehr schwach entwickelt und könnte in Zukunft um 20 bis 30 Prozent jährlich wachsen. Rumänien liegt mit 0,4 Euro Ausgaben pro Person für private Gesundheitsversicherungen am letzten Platz in Europa; der europäische Durchschnitt beträgt 203 Euro pro Kopf. Gemäß einer Studie des Marktforschungsunternehmens GfK geben 75 Prozent...

[mehr]

Caroli Foods mit 34 Prozent mehr Umsatz

Bukarest (ADZ) - Die Caroli Foods Group, einer der größten Hersteller von Wurst- und Fleischwaren, hat im ersten Halbjahr einen Umsatz von 229 Millionen Lei, 34 Prozent mehr als in der Vergleichsperiode des Vorjahres, erzielt. Der Reingewinn betrug 8,8 Millionen Lei (plus 122 Prozent). Grund für diese operationellen Steigerungen sind die Erhöhung des  Mindestlohns, die Verringerung der Mehrwertsteuer für Lebensmittel auf 9 Prozent sowie das...

[mehr]

Österreichisches Know-how für Rumänien

Bukarest - Schon heute sind zahlreiche Unternehmen aus Österreich am Ausbau der Infrastruktur in Rumänien beteiligt. Die Außenhandelsabteilung der österreichischen Botschaft in Bukarest wünscht sich, dass dies auch in Zukunft so bleibt – schließlich sieht der Finanzierungszeitraum für europäische Projekte von 2014 bis 2020 Maßnahmen im Wert von 9,4 Milliarden Euro vor. Der Autobahnbau auf dem 4. europäischen Verkehrskorridor – also der Weiterbau...

[mehr]

Schwache Umsätze an der BVB, alle Aufmerksamkeit galt SNP-Aktien

Bukarests Börse schloss die vergangene Handelswoche mit Verlusten, die sich jedoch in Grenzen hielten. Der Energiewerte-Index BET-NG stand dabei mit minus 0,9 Prozent an der Spitze. Schuld daran war der Verlust von 2,8 Prozent vom Wert der Petrom-Aktien (SNP, 0,23 Lei, ISIN ROSNPPACNOR9), doch dazu später mehr. SNP-Aktien haben die höchste Gewichtung im BET-NG-Index, daher auch die starke Belastung des Index. Der ROTX-Index verlor mit 0,1 Prozent...

[mehr]

Cartel Alfa: Einer von fünf Rumänen von Erwerbsarmut betroffen

Bukarest (ADZ) - Einer von fünf Rumänen ist trotz einer Vollzeitstelle wegen zu niedrigen Erwerbseinkommen von Armut betroffen. Entsprechend einer Mitteilung des Gewerkschaftsbündnis Cartel Alfa zum Internationalen Tag für die Beseitigung der Armut am 17. Oktober sind außerdem drei Viertel der von Erwerbsarmut betroffenen Personen seit mindestens drei Jahren in dieser Situation. Cartel Alfa hebt hierfür mehrere Gründe hervor. Einerseits würde das...

[mehr]

Leistungsbilanzdefizit nach acht Monaten bei 2,1 Mrd. Euro

Bukarest (ADZ) - In den ersten acht Monaten 2016 hat die Leistungsbilanz Rumäniens ein Defizit von 2,110 Milliarden Euro verzeichnet, in der Vorjahresperiode waren es 939 Millionen Euro. Das tiefere Leistungsbilanzdefizit liegt nach Angaben der Nationalbank unter anderem einer Steigerung des Warenhandelsdefizits um 1,330 Milliarden Euro, währen der Überschuss in der Dienstleistungsbilanz um rund 500 Millionen Euro zugelegt hat. Insgesamt ist die...

[mehr]
Seite 1 von 3
cffviseu