Erasmus Büchercafe

Wirtschaft: Nachrichtenarchiv

Die Manager aller Branchen rechnen mit Wachstum

Bukarest (ADZ) - Die Unternehmensmanager der verschiedenen Branchen  gehen  im Schnitt von einem Zuwachs ihrer Aktivitäten im Zeitraum Mai bis Juli 2017 aus. Das ergab  die monatliche Konjunkturumfrage des Nationalen Instituts für Statistik (INS). Die Manager aus der verarbeitenden Industrie rechnen mit einem Wachstum des Produktionsvolumens (Konjunktursaldo plus 18 Prozent). Die Manager der Getränkeindustrie sehen sich mit einem saisonbedingten...

[mehr]

Handel an der Börse flacht vor Monatsende ab, Zukäufe bringen noch Bewegung in den Markt

Bukarests Aktienmarkt beruhigte sich weitgehend in der letzten vollen Handelswoche dieses Monats. Der Umsatz mit Aktien fiel im Vergleich zur Vorwoche um 61,4 Prozent auf 195,7 Millionen Lei. Die „üblichen Verdächtigen” kehrten an die Spitze der umsatzstärksten Aktien zurück: der Erdgaserzeuger Romgaz (SNG, 33,7 Lei, ISIN ROSNGNACNOR3) mit 32,9 Millionen Lei, der Fonds Proprietatea (FP, 0,925 Lei, ISIN ROFPTAACNOR5) mit 32,2 Millionen Lei, die...

[mehr]

Bosch mit zweistelligem Zuwachs

cec/ph. Bukarest - Der rumänische Zweig des Elektroherstellers Bosch blickt zufrieden auf das vergangene Jahr zurück. Vorstandsvorsitzender Mihai Boldijar präsentierte die Geschäftszahlen am Donnerstag auf einer Pressekonferenz im Bukarester Hotel Crowne Plaza. 2016 erzielte Bosch România einen Umsatz von rund 1,5 Milliarden Lei – ein Zuwachs von 22 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Der Absatz habe 58 Prozent zugelegt: „2016 hat uns ein dynamisches...

[mehr]

Privatkredite um 3,2 Prozent höher

Bukarest (ADZ) - Das Volumen der im April 2017 an Firmen und Bevölkerung gewährten Bankkredite sind gegenüber dem Vormonat leicht gestiegen und zwar um 0,1 Prozent auf 223,266 Milliarden Lei (inflationsbereinigt sind das minus 0,2 Prozent). Die Lei-Kredite fielen dabei um 1,1 Prozent höher aus (real plus 0,8 Prozent). Die Devisen-Kredite verzeichneten einen Rückgang im Vormonatsvergleich um 1,3 Prozent (in Euro ausgedrückt sind das minus 1,0...

[mehr]

Haushaltsüberschuss auf 1,35 Mrd. Lei gestiegen

Bukarest (ADZ) - Rumänien hat nach vier Monaten 2015 einen Haushaltsüberschuss von 1,35 Milliarden Lei  erzielt, was 0,17 Prozent  des für dieses Jahr veranschlagten Bruttoinlandsprodukt  (BIP) entspricht, teilte das Finanzministerium mit. Im Zeitraum Januar einschließlich April betrugen die Budgeteinnahmen 80,1 Milliarden Lei (9,8 BIP-Prozent) und waren damit um 8,4 Prozent höher als in der Vorjahreszeitspanne. Die Einnahmen aus der...

[mehr]

ANEIR warnt vor Erhöhung des Handelsdefizits

Bukarest (ADZ)  - Obwohl die Exporte über Erwartung gestiegen sind, wird das Handelsdefizit höher ausfallen, weil die einheimische Produktion für den Binnenmarkt niedrig ist und die Nachfrage nicht decken kann, erklärte Mihai Ionescu, der Vorsitzende des Verbands der Exporteure und Importeure (ANEIR), am Dienstag der Nachrichtenagentur Mediafax.  Es sei ein unerwartetes gutes Wachstum der Exporte, wobei auch die Wechselkurspolitik zugunsten der...

[mehr]

Börse weiter im Aufwind, DIGI erlebt erste Korrekturen, Spekulationen über nächsten Börsengang

Bukarests Börse setzte den positiven Trend der Vorwoche fort, die Indizes legten weiterhin zu. Die Kursgewinne auf Wochensicht lagen zwischen 0,46 Prozent für den Finanzwerte-Index BET-FI und 1,35 Prozent für den ROTX-Index. Der Hauptindex BET legte in der vergangenen Woche 0,9 Prozent zu. Dabei registrierten nur 27 Emittenten Kursgewinne, 37 verzeichneten Verluste. Die gute Performance kann auch auf den Abschluss der Berichtssaison zurückgeführt...

[mehr]

Niedrigste Inflationsrate im EU-Vergleich

Bukarest - Rumänien hat im April mit 0,6 Prozent die niedrigste Jahresinflationsrate in der Europäischen Union verzeichnet, meldet das europäische Statistikamt Eurostat. Die monatliche Inflationsrate lag bei 0,2 Prozent. Im Euro-Raum lag die Jahresinflationsrate im  April bei 1,9 Prozent, nach 1,5 Prozent im März. In der EU waren es 2,0 Prozent (März: 1,6 Prozent). Die niedrigsten durchschnittlichen Jahresinflationsraten wurden in  Rumänien (0,6...

[mehr]

707 Millionen Euro Einnahmen für Vodafone

Bukarest - Vodafone Rumänien hat im  Geschäftsjahr 1. April 2016 – 31. März 2017 Einnahmen in Höhe von 707,2 Millionen Euro aus Dienstleistungen erzielt, um 2,7 Prozent mehr als ein Jahr davor. Insgesamt hatte Vodafone am 31. März  9,411 Mio. Kunden, ein Zuwachs von 320.000 Kunden. Von der Gesamtzahl der  Kunden sind 8,744 Mio. Nutzer des Mobilfunknetzes. 41 Prozent der Mobilfunkkunden sind Abonnenten und 59 Prozent verwenden Prepaid-Karten (plus...

[mehr]

Internet der Dinge beherrschte neunten IT-Kongress

Temeswar - Das Internet der Dinge – Internet of Things (IoT) nimmt Oberhand im Alltag. PCs sind schon längst nicht mehr die einzigen intelligenten „Dinge“, die unser Leben beeinflussen. Mit IoT bezeichnet man die zunehmende Vernetzung von Geräten, Sensoren, u. Ä. via IP – es sind „smarte Geräte“ also, die unseren Alltag vereinfachen. Das Thema „Internet der Dinge“ beherrschte den neunten IT-Kongress des Unternehmens ETA2U in Temeswar. Mehr als 20...

[mehr]
Seite 1 von 4
cffviseu
Kanton Aargau