Astrid Fodor - primarul Sibiului

Wirtschaft: Nachrichtenarchiv

Temescher Gemüseanbau wiederbelebt

dc. Temeswar - Auf 17.000 Quadratmeter erstrecken sich die neuen Glas-Gewächshäuser von Billed/Biled im Kreis Temesch/Timiş. An der Ausfahrt Richtung Alexanderhausen/Şandra (DN 6) sind somit die größten Glas-Gewächshäuser Rumäniens gebaut worden, die Investition tätigte eine Temeswarer Familie, die EU-Gelder in Anspruch nahm. Etwa drei Millionen Euro hat der Arzt Damian Răileanu zusammen mit seiner Frau Silvia insgesamt in das Vorhaben...

[mehr]

Klausenburger Kosmetikhersteller setzt auf Expansion

Bukarest (ADZ) - Der Kosmetikhersteller Farmec aus Klausenburg/Cluj-Napoca hat in diesem Jahr in die Expansion stark investiert: 11 Filialen betreibt das traditionsreiche Unternehmen unter der Marke Gerovital, die erste wurde Ende 2016 in Bukarest eröffnet. Eine halbe Million Euro sind nur in das Expansionsprojekt geflossen. 2018 stehen weitere acht Eröffnungen bevor, die Marke Gerovital soll in allen Großstädten Rumäniens direkt von Farmec...

[mehr]

Rumänische Industrie wagt den Schritt über die Grenze

Bukarest (ADZ) - Der börsennotierte Baumaterialien- und Thermofensterhersteller Teraplast aus Bistritz/Bistriţa hat im serbischen Leskovac eine Fabrik gebaut, die Produktion aufgenommen und somit Geschichte geschrieben: Zum ersten Mal seit 1989 hat ein rumänisches Unternehmen einen solchen Schritt gewagt und im Ausland ein Werk in Betrieb genommen. Im TeraSteel-Werk von Leskovac sollen jährlich bis zu 2,2 Mio. Quadratmeter Sandwichplatten für die...

[mehr]

Craiova: Ford startet mit Produktion des EcoSport

Bukarest (ADZ/Mediafax) - Der US-amerikanische Autobauer Ford nimmt an seinem Produktionsstandort Craiova die Montage seines neuen Modells EcoSport auf. Den Startschuss zelebrierten der Geschäftsführer von Ford România, John Oldham, Staatspräsident Klaus Johannis sowie Ministerpräsident Mihai Tudose (PSD). Oldham hob die Bedeutung des Werkes in Craiova hervor: Dies sei der einzige Produktionsstandort des neuen Modells, welches in ganz Europa...

[mehr]

Staatsschatz seit Jahrhundertwende relativ stabil

Bukarest (Mediafax/ADZ) - Am 30. Juni 2017 wurden die staatlichen Goldreserven mit 103,7 Tonnen im Wert von 3634 Milliarden Euro beziffert. Dies als Folge eines kontinuierlichen Wachstums nach 1989, das sich ab 2000 auf 103-105 Tonnen einpendelte. In der Vergangenheit hatten Kriege, politische Entscheidungen und wirtschaftliche Entwicklungen die Schwankungen der Goldreserven stark beeinflusst. Waren es zur Gründung der Nationalbank (BNR) 1880...

[mehr]

Die Bewertung des steuerlichen Risikos bei der umsatzsteuerlichen Registrierung

Am 3. Oktober 2017 wurden die Kriterien veröffentlicht, die u. a. zur Bewertung der steuerlichen Risikofaktoren bei der umsatzsteuerlichen Registrierung gelten. Neben einer erhöhten Transparenz wurden im Verfahren auch die verpflichtende Anhörung des Steuerpflichtigen vor Ablehnung der Umsatzsteuer-Registrierung sowie die Möglichkeit der Anfechtung einer negativen Entscheidung eingeführt. Wesentliche Bewertungskriterien werden im Folgenden...

[mehr]

Neue eMAG-Filiale in Temeswar

dc. Temeswar – Rumäniens größter Online-Händler eMAG hat am Donnerstag in Temeswar/Timişoara die größte Filiale außerhalb der Hauptstadt eröffnet und setzt somit weiterhin auch auf die Expansion auf dem Offline-Markt. Fast 900 Quadratmeter beträgt die neue Verkaufsfläche in Temeswar, etwa 1000 Produkte werden angeboten. Die Kundschaft kann in der neuen eMAG-Filiale die Waren testen und diese sofort über das Internet bestellen. Etwa 120.000...

[mehr]

Jahresinflation steigt auf 1,8 Prozent

Bukarest (ADZ) - Im September sind die Konsumpreise verglichen zum September 2016 um 1,8 Prozent gestiegen. Im August lag die Jahresinflation noch bei 1,2 Prozent. Wie das Nationale Institut für Statistik am Mittwoch mitteilte, legten die Verbraucherpreise im September gegenüber August 2017 um 0,5 Prozent zu, wobei Waren 0,54 Prozent teurer wurden und Dienstleistungen 0,32 Prozent zulegten. Treibstoffpreise wurden 2,19 Prozent teurer, waren aber...

[mehr]

Klausenburg: Bosch investiert in Ausbildungszentrum

dc. Klausenburg - Sechs Millionen Euro hat der deutsche Konzern Bosch heuer in ein Ausbildungs- und Trainingszentrum in der Gemeinde Jucu bei Klausenburg/Cluj-Napoca investiert, wo das Unternehmen seit 2014 einen Produktionsstandort betreibt. Im neuen Ausbildungszentrum sollen jährlich etwa 100 Schüler im Rahmen des dualen Ausbildungssystems vorbereitet werden, den Bosch-Angestellten bietet das Zentrum permanente Ausbildungsmöglichkeiten. Dies...

[mehr]

S&P warnt vor Überhitzung der Wirtschaft

Bukarest (ADZ) - Die Rating-Agentur Standard & Poor’s hat ihre Bewertung für Rumänien bei „BBB minus/A-3“ und damit dem niedrigsten Länderrating in der Gruppe „Investment Grade“ belassen. Gleichzeitig warnte S&P angesichts des hauptsächlich auf Konsum basierenden Wirtschaftswachstums des Landes vor einem steigenden Außendefizit, einer stetig steigenden Verschuldung und einer Überhitzung der Wirtschaft. Rumäniens prozyklische Fiskalpolitik...

[mehr]