Erasmus Büchercafe

Wirtschaft: Nachrichtenarchiv

UCM Reschitza 2018 mit guter Auftragslage

Reschitza - Das Reschitzaer Maschinenbauwerk UCMR ist eines der seltenen Beispiele, wo der Besuch eines Ministers einer rumänischen Regierung nachhaltige Wirkung gezeigt hat: Mitte 2017 war der damalige Energieminister Toma Petcu (PSD – heute ist es Anton Anton von der ALDE) in Reschitza zu Besuch und wurde von den örtlichen PSD-Größen ins Maschinenbauwerk geführt. Der Grund: man hoffte, dass mit ministerialer Unterstützung die Lage des seit...

[mehr]

Kurz vor Monatsende signalisiert Börse Unentschlossenheit

Bukarests Aktienmarkt schloss die vergangene Handelswoche unentschlossen. Während der Hauptindex BET ein kleines Plus von 0,33 Prozent registrierte, ging es für den Finanzwerte-Index BET-FI um 0,5 Prozent zurück. Ebenso verhielt es sich für den Energiewerte-Index BET-NG (minus 0,45 Prozent). Der ROTX-Index konnte im Laufe der Woche 0,35 Prozent zulegen, der BETPlus-Index stieg um 0,29 Prozent. Der Handel gab im Vergleich zur Vorwoche um 4,3...

[mehr]

Neues Präventionsgesetz hebt Geldbußen für viele Ordnungswidrigkeiten auf

Am 17. Januar 2017 ist das sogenannte Präventionsgesetz (1) in Kraft getreten. Es bezweckt die Korrektur gesetzwidrigen Verhaltens von Personen wie auch Unternehmen, ohne die Auferlegung von Geldbußen.HintergrundDas Präventionsgesetz wurde als eines der Hauptmittel des Staats zur Umsetzung der Präventionsstrategie angekündigt. Der Hauptzweck besteht darin, eine Reihe von Mitteln zur Verhinderung von Ordnungswidrigkeiten zu regeln. Nach diesem...

[mehr]

OMV Petrom mit höherem Gewinn und Umsatz

Bukarest (ADZ) - OMV Petrom, das größte Energieunternehmen in Rumänien, hat im vergangenen Jahr seinen Profit auf 2,489 Milliarden Lei mehr als verdoppelt. 2016 verzeichnete das Unternehmen einen Gewinn von 1,038 Milliarden Lei. Der Umsatz stieg 2017 auf 19,435 Milliarden Lei, 17 Prozent mehr als im Vorjahr.Im vierten Quartal 2017 stieg der Nettoprofit gegenüber dem letzten Quartal 2016 um das vierfache auf 642 Millionen Lei, der Umsatz belief...

[mehr]

1,3 Milliarden Euro EU-Fonds werden für Bahnstrecke Curtici-Simeria bereitgestellt

Bukarest/Brüssel (ADZ/dpa) - Die Europäische Kommission stellt 1,3 Milliarden Euro für die Modernisierung des rund 160 Kilometer langen Abschnitts zwischen den Städten Curtici an der Grenze zu Ungarn und Simeria bereit. Unter anderem sind der Bau von Brücken und Tunneln sowie die Renovierung von 13 Bahnhöfen an der Strecke geplant, wie die EU-Kommission am Montag mitteilte. Mit dem Ausbau würden die anliegenden Regionen stärker zusammenwachsen,...

[mehr]

Jahresberichte beflügeln die Börse, für die meisten Emittenten war 2017 ein Erfolgsjahr

An der Börse in Bukarest flossen in der vergangenen Woche nur so die Berichtsdaten. Hier ein Überblick: Rumäniens größter PVC-Verarbeiter Teraplast (TRP, 0,415 Lei, ISIN ROTRPLACNOR7) hat im vergangenen Jahr einen um 7 Prozent höheren Umsatz (427 Millionen Lei) als im Jahr zuvor verzeichnet. Der Betriebsgewinn vor Steuern lag mit 41 Millionen Lei um 34 Prozent unter dem Vorjahreswert. Dennoch konsolidiert die Unternehmensgruppe ihre Position im...

[mehr]

Zweite Rentensäule verwaltet 41 Mrd. Lei

Bukarest (ADZ) - Zum 31. Januar 2018 verwalteten die privaten Rentenfonds, welche die zweite Rentensäule ausmachen und an die obligatorische Beitragszahlungen überwiesen werden, insgesamt 41,044 Milliarden Lei. Dies geht aus kürzlich vorgestellten Daten der Finanzaufsichtsbehörde ASF hervor. davon sind 24,55 Milliarden Lei – 59,82 Prozent der Aktiva – in Staatsanleihen angelegt, 8,5 Milliarden Lei (20,73 Prozent) machten Aktien aus und 3,89...

[mehr]

Entlastung für Arbeitgeber von IT-Programmierern – ja oder nein?

Die fast gänzliche Übertragung der Sozialabgaben auf den Arbeitnehmer dominiert seit Ende des vergangenen Jahres die Berichterstattung. Die durch die Lohnsteuersenkung auf 10 Prozent ermöglichte Kostenneutralität für Arbeitgeber, welche ihren Angestellten das unveränderte Netto-Gehalt zahlen möchten, traf jedoch nicht auf lohnsteuerbefreite Tätigkeiten zu. Mittels der Dringlichkeitsverordnung 3/2018 (nachfolgend DVO) vom 8. Februar 2018 wurde...

[mehr]

Verbraucherpreise steigen im Januar um 4,3 Prozent

Bukarest (ADZ) - Die jährliche Inflationsrate ist im Januar auf 4,3 Prozent gestiegen. Im Dezember 2017 lag die Verbraucherpreissteigerung noch bei 3,3 Prozent. Entsprechend dem Nationalen Statistikamt stiegen im Januar die Lebensmittelpreise um 3,79 Prozent gegenüber demselben Monat des Vorjahres. Die Preise für andere Waren verteuerten sich um 6,23 Prozent und die Dienstleistungspreise legten um 0,9 Prozent zu.Zuletzt lag die jährliche...

[mehr]

Wirtschaftswachstum 2017 bei 7,0 Prozent

Bukarest (ADZ) - Das rumänische Bruttoinlandsprodukt BIP hat im vergangenen Jahr 7,0 Prozent zugelegt. Dies geht aus einer ersten Schnellsschätzung des nationale Statistikamts INS von Mittwochmorgen hervor. Im vierten Quartal des vorigen Jahres legte das BIP 0,6 Prozent gegenüber dem Vorquartal zu, verglichen mit dem letzten Quartal des Jahres 2016 stieg die Wirtschaftsleistung in den letzten drei Monaten 2017 nach saisonbereinigten Daten um 7,0...

[mehr]
Seite 1 von 2
cffviseu