Erasmus Büchercafe

Wirtschaft: Nachrichtenarchiv

Ericsson übernimmt Antennengeschäft sowie Temeswarer Niederlassung von Kathrein

Temeswar - Der deutsche Antennenhersteller Kathrein verkauft sein Kerngeschäft an den schwedischen Konzern Ericsson. Nach zahlreichen unbestätigten Gerüchten in dieser Hinsicht wurde die Ankündigung nun innerhalb des Mobile World Congress (MWC) in Barcelona gemacht. Ericsson übernimmt das Kerngeschäft mit Mobilfunkantennen von Kathrein mit Werken in 20 Niederlassungen weltweit – u. a. in Deutschland, Rumänien, den USA, Mexiko und China. Es geht...

[mehr]

Banken im Aufwind, Pharmawerte im Abwärtsstrudel – die Börse im Wochenrückblick

Die Handelswoche startete verhalten, mit einem Umsatz von umgerechnet nur 4,7 Millionen Euro. Immerhin legten die Indizes mit einem Durchschnitt von 1,16 Prozent kräftig zu. Die Tagesgewinner waren die Erdgasaktien Transgaz (TGN, 343 Lei, ISIN ROTGNTACNOR8) und Romgaz (SNG, 31,5 Lei, ISIN ROSNGNACNOR3) mit Zuwächsen um drei Prozent.Am Folgetag verloren fast alle Indizes an Wert, der Verlust lag im Durchschnitt bei 0,34 Prozent. Der Umsatz ging...

[mehr]

BNR-Chefökonom: Rentenfondsverwalter könnten sich zurückziehen

Bukarest (ADZ) - Der Chefökonom der Rumänischen Nationalbank BNR, Valentin Lazea, hat am Montag auf einer Konferenz erklärt, dass die meisten Verwalter der obligatorischen privaten Rentenfonds, der sogenannten zweiten Rentensäule, überlegen, sich aus Rumänien zurückzuziehen. Der Grund dafür ist Lazea zufolge die im Eilerlass 114 von Ende 2018 vorgesehene Anforderung, im laufenden Jahr „Kapitalerhöhungen von rund 800 Millionen Euro, das Elffache...

[mehr]

Wohnungsangebot unter der Nachfrage

Karansebesch - Die Marktanalysen, die von der kleinen Karansebescher Immobilienmaklerfirma „Nestamis” regelmäßig veröffentlicht werden, haben es in sich. Kürzlich erschien ihre Analyse für das Jahr 2018, die sich hauptsächlich auf Karansebesch bezieht (eine Kleinstadt von 20.000 Einwohnern mit Vollbeschäftigung, wie es in Westrumänien mehrere gibt), deren Schlussfolgerungen aber auch weitere Rückschlüsse zulässt.Die an einem Wohnungskauf 2018...

[mehr]

Steuerrecht: neues Mediationsverfahren und weitere Neuigkeiten

Am 20. Januar 2019 trat das Gesetz Nr. 30/2019 (nachfolgend „Gesetz 30” genannt)1 in Kraft, das praxisrelevante Änderungen im Steuerrecht bewirkte. Es führte Änderungen und Ergänzungen zur Dringlichkeitsverordnung Nr. 25/20182 (nachfolgend „DVO 25”) ein, durch welche im Frühjahr 2018 das Steuerrecht geändert worden war. Die Neuregelungen betreffen sowohl das Steuergesetzbuch (Codul Fiscal) als auch das Steuerverfahrensgesetz (Codul de Procedură...

[mehr]

Bausektor drittes aufeinanderfolgendes Jahr im Minus

Bukarest (ADZ) - Nach Rückgängen von 4,8 Prozent im Jahr 2016 und minus 5,4 Prozent 2017 ist das Baugewerbe im vergangenen Jahr erneut um 4,1 Prozent gesunken. Dies geht aus kürzlich veröffentlichen Daten des Nationalen Statistikamtes (INS) hervor. Dennoch gab es 2018 eine unterschiedliche Entwicklung gegenüber den Vorjahren. Nach starken Zuwächsen im Wohnungsbau in den Jahren 2016 (plus 12,1 Prozent) und 2017 (plus 69,7 Prozent) erfuhr dieser...

[mehr]

Energiewerte verbuchen höchste Kursgewinne, Börse liegt weiter im Plus

Bukarests Börse absolvierte eine weitere positive Woche, wenngleich die Gewinne nicht so hoch ausfielen, wie in der Woche zuvor. Der Hauptindex BET legte auf Wochensicht 1,33 Prozent zu und festigte seine Position jenseits der 7500-Punkte-Marke. Der BETPlus folgte mit einem Plus von 1,2 Prozent. Der Finanzwerte-Index BET-FI kletterte dank eines Wochengewinns von 1,6 Prozent über die 35.000-Punkte-Marke und schloss bei 35.169,46 Punkten. Der...

[mehr]

Baurecht: Voraussetzungen für die Bebauung von Grundstücken

Im Hinblick auf die Realisierung von Investitionen in Rumänien entscheidet sich der Großteil der Investoren für den Erwerb von Grundstücken und die anschließende Bebauung. Ob Retail Parks, Produktions- oder Lagerhallen, Büros oder Wohnflächen, bei der Auswahl des Grundstücks und der weiteren Entwicklung ist aus juristischer und technischer Sicht Vorsicht geboten. Nach rumänischem Baurecht dürfen zunächst lediglich im Innenbereich (intravilan)...

[mehr]

Schuhhersteller schließt Rumänien-Niederlassung

rn. Lugosch - Die 660 Mitarbeiter der Schuhfabrik Rieker aus Lugosch/Lugoj werden ihre Arbeitsstellen verlieren, nachdem die Firmenleitung offiziell angekündigt hat, dass die Rumänien-Niederlassung geschlossen wird. Als Gründe gab das Unternehmen das Fehlen qualifizierter Arbeitskräfte aufgrund des Mangels an Berufsschulen, die Arbeitsfluktuation, die sinkende Arbeitsproduktivität und hohe Kosten, die das Management in Rumänien zu begleichen...

[mehr]

Star-Assembly-Filiale Mühlbach präsentiert neues Automatikgetriebe

kp. Hermannstadt - Lokalpolitiker, Regierungsberater, Ministerialbeauftragte, Pressevertreter, Facharbeiter aus dem Bereich Maschinenbau und geschäftsführende Ingenieure aus dem In- und Ausland begrüßten einander am Donnerstag, dem 7. Februar, auf dem Werksgelände der Unternehmensgesellschaft Star Assembly S.R.L. in Mühlbach/Sebeș im Kreis Alba. Die Zusammenkunft war kein alltägliches Ereignis, ging es doch um die festliche Eröffnung der...

[mehr]
Seite 1 von 2
cffviseu