Arbeitskosten stiegen im dritten Quartal um 14,7 Prozent

Bukarest -  Rumänien hat im dritten Quartal gegenüber dem entsprechenden Vorjahresquartal mit 14,7 Prozent die höchste Steigerung der Arbeitskosten pro Stunde in der Europäischen Union verzeichnet, meldete das europäische Statistikamt Eurostat am Montag. In Tschechien stiegen die Arbeitskosten pro Stunde um 9,0 Prozent, in Bulgarien um 8,4 Prozent und in Lettland um 7,7 Prozent. Einen Rückgang verzeichneten Kroatien (minus 5,5  Prozent), Malta (minus 2,1 Prozent) und Italien (minus 0,5 Prozent). Im Euroraum stiegen die Arbeitskosten pro Stunde im Schnitt um 1,5 Prozent, in der Europäischen  Union um 1,9 Prozent. (ADZ)

cffviseu

Kommentare zu diesem Artikel

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Captcha Code Kann das Bild nicht gelesen werden? Klicken Sie hier, um zu aktualisieren

Captcha ist erforderlich!

Code stimmt nicht überein!

* Diese Felder sind erforderlich.

Sei der erste der kommentiert